Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour Etappe

AhrSteig Etappe 7: Bad Neuenahr Mitte Bhf bis Sinzig (17,6 km)

3 Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Ahrtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.
  • Panoramablick von der Ehlinger Ley
    / Panoramablick von der Ehlinger Ley
    Foto: Dominik Ketz
  • Ahrmündung bei Kripp
    / Ahrmündung bei Kripp
    Foto: Dominik Ketz
  • Riesenbank Heimersheim
    / Riesenbank Heimersheim
    Foto: Carolin Gemein, dominik Ketz
  • AhrSteig Bank Sinzig
    / AhrSteig Bank Sinzig
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ehlinger Ley
    / Ehlinger Ley
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ehlinger Ley
    / Ehlinger Ley
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Kripp
    / Kripp
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ahrmündung
    / Ahrmündung
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ahrmündung bei Kripp
    / Ahrmündung bei Kripp
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ehlinger Ley
    / Ehlinger Ley
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ahrmündung
    / Ahrmündung
    Foto: Carolin Gemein, Dominik Ketz
  • Ahrsteig Blick auf Weinberge
    / Ahrsteig Blick auf Weinberge
    Foto: Michelle Harrichhausen, Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.
Karte / AhrSteig Etappe 7: Bad Neuenahr Mitte Bhf bis Sinzig (17,6 km)
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Wellness in den Ahr-Thermen Waldkletterpark Landskrone
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Noch mal zeigt sich der Steig von seiner schönsten Seite. Die sanften Ausläufer des Ahrgebirges und schöne Ausblicke in die Rheinebene entschädigen uns für anstrengende Passagen.

 

geöffnet
mittel
18,6 km
5:00 Std
600 hm
628 hm

 Auf der 15,4 km langen Schlussetappe des AhrSteigs ist wieder Genusswandern angesagt. Noch einmal zeigt sich der Steig von seiner schönsten Seite. Die sanften Ausläufer des Ahrgebirges und schöne Ausblicke in die Rheinebene begeistern. Am Ziel wartet die einladende Barbarossastadt Sinzig.

 Über den 2,7 km markierten Zuweg wandert man von Bad Neuenahr über den Waldkletterpark über einen Steilanstieg zum Neuenahrer Berg - mit Aussicht auf das Ahrtal und die Landskrone. Über weich federnde Waldpfade erreicht man das Idienbachtal. Feldwege führen in Richtung Heimersheim. Man passiert das Dorf Ehlingen und gelangt über Weinpfade hinauf zur Ehlinger Ley. Weiter geht es am Höhenzug des Mühlenbergs vorbei bis zum Feltenturm. Ein letztes Mal geht es steil bergab bis zum Etappenziel Schloss Sinzig nahe der spätromanischen Basilika St. Peter mit Kirchplatz.

Über den markierten Zuweg erreicht man das Naturschutzgebiet der Ahrmündung. 

 

Autorentipp

Den markierten Weg zur Ahrmündung bei Kripp lassen wir uns nicht entgehen, auch wenn der Ahrsteig offiziell am Schloss in Sinzig endet.

outdooractive.com User
Autor

Hans-Joachim Schneider

Aktualisierung: 28.08.2018

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
331 m
67 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind erforderlich!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Wanderausrüstung empfehlenswert

Weitere Infos und Links

Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.
Hauptstraße 80
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel: (02641) 9171-0
Fax: (02641) 9171-51
E-Mail: info@ahrtaltourismus.de
Internet: www.ahrtal.de

 

Hier geht es zu Etappe 6

Start

Bad Neuenahr (91 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.544625 N 7.136499 E
UTM
32U 367967 5600845

Ziel

Sinzig

Wegbeschreibung

Bad Neuenahr - Neuenahrer Berg - Beilratsberg - Heimersheim - Ehlingen - Ehlinger Lei - Feltenturm - Schloss Sinzig

Über den markierten Zuweg geht es von Bad Neuenahr wieder hinauf zur Paradieswiese. Durch alten Mischwaldbestand steigen wir zügig hinauf auf den Neuenahrer Berg. Vom Aussichtsturm schweift der Blick bis hinüber ins Siebengebirge.

Der folgende Abstieg erfolgt  gemächlich. Erst das letzte Stück hinunter zum Idienbach ist wieder abenteuerlich. Dieser Abstieg ist der Ausstieg aus dem Tal. Steil geht es auf schmalem Natursteig hinauf. Bald lassen wir den Wald hinter uns und erreichen das kleine Weinörtchen Heimersheim. Durch die offene Flur erreichen wir Ehlingen, das mit liebevoll restaurierten historischen Gebäuden aufwartet, Hier heißt man den Wanderer in urigen Kneipen willkommen. Nun noch hinauf zur Ehlinger Ley, ein letzter kurzer Anstieg, dann führt der Weg fast ohne Höhenunterschiede am Hang entlang hinüber Richtung Sinzig. Unterwegs können wir noch im »Winzerhäuschen« oder im »Ännchen« einkehren. Ein letzter Aussichtsturm, der Feltenturm, verspricht noch einmal spektakuläre Aussichten über die Rheinebene bis hinein ins Siebengebirge. Kurz darauf schon sind wir in der Barabarossastadt Sinzig angekommen. Der großzügige Kirchplatz zu Füßen der Basilika St. Peter verbreitet urbanes Flair. Hier kehren wir gerne in einem der Cafès bzw. Lokale ein und lassen die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Ahrtalbahn nach Bad Neuenahr.

Anfahrt

A61 bis zum Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler, weiter auf der A573 nach Bad Neuenahr.

 

Parken

City Parkhaus am Casino, weitere Parkmöglichkeiten in der Stadt

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer AhrSteig

ISBN 978-3-934342-62-0

Kartenempfehlungen des Autors

AhrSteig Wandern - Topografische Wanderkarte 1 : 25 000

ISBN 978-3-942779-19-7

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Konrad Friedgen
09.05.2017
Die letzte Etappe des Ahrsteigs besticht durch ihre abwechslungsreiche Streckenführung. Der Teilabschnitt des Weitwanderweges führt durch hügeliges Gelände mit eher sanften An- und Abstiegen und herrlichen Aussichten in das sich stark verbreiternde Ahrtal. Lediglich im Bereich des Idienbachtales kommt noch einmal echter Steigcharakter auf. Die beste Zeit für diese Wanderung ist sicherlich der Sommer oder die Zeit der Weinlese. Dann laden die beiden Waldschänken an bestimmten Wochentagen und den Wochenenden zum Verweilen ein. Im Zielort Sinzig sind das im neugotischen Stil erbaute Schloss und die Basilika St. Peter echte Hingucker. Wer die Vielfalt der Fauna und Flora des Ahrtals bewundert möchte, der sollte im Anschluss an die Wanderung das Naturschutzgebiet der Ahrmündung bei Sinzig näher erkunden. Die Steilufer und mäandernden Seitenarme im Mündungsgebiet verzaubern jeden Besucher. Hier geht es zum ausführlichen und bebilderten Wanderbericht der Weher Watzmänner: http://www.die-wehrer-watzmaenner.de/index.php?option=com_content&view=article&id=258:ahrgebirge-ahrsteig-7-etappe-bad-neuenahr-sinzi&catid=13:eifel&Itemid=105
Bewertung
Gemacht am
20.12.2015
Start im Kurviertel von Bad Neuenahr
Start im Kurviertel von Bad Neuenahr
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf dem Ahrsteig im Idienbachtal
Auf dem Ahrsteig im Idienbachtal
Foto: Konrad Friedgen, Community
Blick vom Ahrsteig auf die Landskrone
Blick vom Ahrsteig auf die Landskrone
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf der Riesenruhebank am Ahrsteig ist viel Platz
Auf der Riesenruhebank am Ahrsteig ist viel Platz
Foto: Konrad Friedgen, Community
Die weihnachtlich geschmückte Basilika St. Peter in Sinzig
Die weihnachtlich geschmückte Basilika St. Peter in Sinzig
Foto: Konrad Friedgen, Community

Marc Vermeeren
21.04.2017
Wir haben probiert das startpunkt von die 7 strecke zu finden in Bad Neuenahr aber wir haben das startpunkt nicht gefunden. Everywhere info mit 'zuweg', noch mehr 'zuweg' und noch mehr 'zuweg' aber kein startpunkt. Wir sind nach 90 minuten suchen mit Taxi nach Sinzig gefahren aber auch in Sinzig kein startpunkt zu finden. We are very disappointed. Bitte vermelden sie der Strassename wo der wanderungen starten (website, brochüre).
Bewertung
Gemacht am
19.04.2017

Anja Wo
14.08.2016
Wir sind die Strecke gestern gewandert. Als Flachlandbewohner haben uns die Auf- und Abstiege sehr angestrengt. Allerdings würde man dafür mit wunderschönen Ausblicken und schöner Natur belohnt. Für die Zuwege zur Ahrtalbahn sollte man sicher nochmal je 2-3 km dazurechnen.
Bewertung

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,6 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
600 hm
Abstieg
628 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.