Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Annweiler Richard-Löwenherz-Weg

(24) Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Pfalz
  • Markierungszeichen Richard-Löwenherz-Weg
    / Markierungszeichen Richard-Löwenherz-Weg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • Am Klingelberg wandern wir durch schöne Wiesen- und Weidelandschaft.
    / Am Klingelberg wandern wir durch schöne Wiesen- und Weidelandschaft.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • Abendstimmung um den Trifels auf unserem Weg auf den Rehberg.
    / Abendstimmung um den Trifels auf unserem Weg auf den Rehberg.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
Karte / Annweiler Richard-Löwenherz-Weg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 Asselstein Klettererhütte am Asselstein Markwardanlage (Kurpark)
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Durch Annweiler am Trifels wandern wir an der Trifelsruhe und dem Wasgaublick vorbei zum imposanten Felsmassiv Asselstein. Der anschließende Aufstieg zum Aussichtsturm auf dem Rehberg lohnt sich, denn der Blick über den Wasgau und auf die Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg (Münz) ist atemberaubend. Der Rückweg führt bergab nach Bindersbach und am Kurpark entlang zum Ausgangspunkt am Rathaus.

Hinweis: Wegezustand auf dem Pfad ab dem Honigsack Richtung Trifelsruhe wegen Unwetter in schlechtem Zustand! Am besten die Stelle über die Altenstraße und Nachtweide umgehen, von der Nachtweide immer geradeaus in südlicher Richtung gelangt man auf den ursprünglichen Weg. Nach dem Zickzackweg unterhalb der Trifelsruhe Richtung Annweiler schon den 2. Weg nach links nehmen und dann über die Nachtweide und Altenstraße in die Gerbergasse.

schwer
12,2 km
4:45 Std
492 m
492 m

Das Forstamt informiert: „Im Zeitraum vom 08.01. bis 31.01.2018 finden im Bereich der Trifelsruhe und der Klettererhütte (rund um den Asselstein und den Ebersberg) Waldpflege- und Verkehrssicherungsmaßnahmen sowie die Aufarbeitung der Windwürfe durch das Sturmtief „Burglind“ statt. Aus diesem Grund kommt es hier immer wieder zu Sperrungen, die einige Tage andauern können. Wir bitten Sie, für Ihrer Sicherheit, die Sperrungen zu befolgen und auf alternative Routen auszuweichen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten: Klettererhütte, diverse Einkehrmöglichkeiten in Annweiler am Trifels

outdooractive.com User
Autor
Christina Abele
Aktualisierung: 10.01.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
553 m
178 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Klettererhütte am Asselstein

Weitere Infos und Links

Büro für Tourismus Annweiler am Trifels, Meßplatz 1, 76855 Annweiler, Tel. 0 63 46 / 22 00

Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 0 63 41 / 94 04 07

 

Klettererhütte: Tel. 0 63 46 / 88 25 Öffnungszeiten: Montag und Dienstag Ruhetag, Mittwoch - Freitag:  11:00-19:00 Uhr, Samstag, Sonntag:  10:00-19:00 Uhr; warme Küche bis 18 Uhr.

Start

Rathausplatz in Annweiler am Trifels (179 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.202906 N 7.962298 E
UTM
32U 424409 5450530

Ziel

Rathausplatz in Annweiler am Trifels

Wegbeschreibung

Wir starten am Rathaus in Annweiler am Trifels, wenden uns zuerst in Richtung Norden und biegen dann an der alten Wassermühle in die malerische Gerbergasse ein. Danach geht es links am Krankenhaus Annweiler vorbei und über einen Fußweg weiter bis zum Südring. Diesen queren wir diagonal nach rechts und steigen über den Brunnenring aufwärts, bis wir auf die Straße „Zum Honigsack“ treffen. Von dieser zweigt nach wenigen Metern ein leicht zu übersehender Wiesenpfad nach rechts ab, der in einen Waldweg übergeht und uns auf den Klingelberg hinaufführt. Uns an den nächsten zwei Wegkreuzungen jeweils rechts haltend, wandern wir an der Westflanke des Bergrückens entlang. Unser Weg mündet in einen breiteren Wanderweg, dem wir kurz nach rechts folgen, um ihn bei nächster Gelegenheit nach links wieder zu verlassen. Der Weg führt uns in Serpentinen steil durch den Annweiler Stadtwald und die schön gestaltete Anlage der Naturbegräbnisstätte Trifelsruhe aufwärts.

Wir passieren den Aussichtspunkt an der Willi-Achtermann-Hütte mit herrlichem Blick auf die Reichsfeste Trifels und folgen weiter dem Wanderweg zum Aussichtspunkt Wasgaublick. Hier ist der Name Programm und wir genießen die Fernsicht über die grünen Wogen des südlichen Pfälzerwalds. Wir wandern auf einem breiteren Grasweg in Richtung Nordost. Auf einem kleinen, rechts abzweigenden Waldpfad geht es steil hinab zur Straße. Der Markierungen leiten uns nun zum beeindruckenden Felsmassiv Asselstein und weiter zur Klettererhütte, einer willkommenen Einkehrmöglichkeit (Montag und Dienstag Ruhetag).

Von dem nahen Wanderparkplatz machen wir einen Abstecher zum Aussichtsturm auf dem Rehberg. Die Aussicht vom Rehbergturm ist atemberaubend. Zwischendrin entdecken wir die drei Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg (Münz) sowie den gerade erkundeten Asselstein. Nach diesem Abstecher folgen wir dem Weg bergab, an der Rehbergquelle vorbei, wieder zum Wanderparkplatz Rehberg. Hier halten wir uns rechts in Richtung Norden, wenden uns dann an einer großen Lichtung wieder nach rechts und steigen im Zickzack ins Bindersbacher Tal ab. Dort gelangen wir schließlich durch das idyllische Tal und den Kurpark zurück nach Annweiler am Trifels. Am Ende des Parks geht es jeweils links durch die Burgstraße und die Hauptstraße zurück zum Rathausplatz, unserem Startpunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhaltepunkt Annweiler am Trifels an der Queichtalstrecke Landau-Pirmasens

 

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf der B10 nach Annweiler am Trifels

 

Parken

Parkplatz Villa Gotthold P 10, Zweibrücker Straße, Annweiler am Trifels

 

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Heike Lughofer
19.11.2017
Die Tour ist sicherlich schön, aber meiner Meinung nach nicht die schönste, die ich in der Pfalz je gelaufen bin. Wir sind gegen den Uhrzeigersinn gelaufen und die ganze erste Teilstrecke mit Ausnahme des Pfades durch die Trifelsruhe sind doch relativ breite Wege. Den Asselstein mussten wir auf der Strasse umlaufen wg. der oben beschriebenen Baumfällarbeiten, das war aber nur ein kurzes Stück. Einkehr in der Klettererhütte ist sehr empfehlenswert (vorher recherchieren, ob geöffnet!), das Essen lecker und preislich in Ordnung. Landschaftliches Highlight ist die Runde zum Rehbergturm, wir sind mit Rotpfeil erst den steileren Weg hoch und dann den breiteren Weg knieschonend wieder runter. Den Weg ab Bindersbach durch den Kurpark hätte es für mich nicht unbedingt gebraucht, war aber okay. Also Fazit: war okay, aber genau diese Runde werden wir wohl nicht noch einmal laufen.
Bewertung
Gemacht am
18.11.2017
Blick auf Burg Trifels
Blick auf Burg Trifels
Foto: Heike Lughofer, Community
Foto: Heike Lughofer, Community
Klettererhütte
Klettererhütte
Foto: Heike Lughofer, Community
Rehbergquelle
Rehbergquelle
Foto: Heike Lughofer, Community

Heinrich Fuchs
01.11.2017
Bewertung
Bick über Pfälzer Wald
Bick über Pfälzer Wald
Foto: Heinrich Fuchs, Community

winner weil
07.09.2017
Super Tour ,war mit einem kleinen Hund unterwegs ,absolut Problemlos , Kondition ist erforderlich , das Panorama für die Pfalz erstaunlich , hat Spass gemacht.
Bewertung
Donnerstag, 7. September 2017 19:51:54
Donnerstag, 7. September 2017 19:51:54
Foto: winner weil, Community
Donnerstag, 7. September 2017 19:52:17
Donnerstag, 7. September 2017 19:52:17
Foto: winner weil, Community
Donnerstag, 7. September 2017 19:52:39
Donnerstag, 7. September 2017 19:52:39
Foto: winner weil, Community
Donnerstag, 7. September 2017 19:53:07
Donnerstag, 7. September 2017 19:53:07
Foto: winner weil, Community
Donnerstag, 7. September 2017 19:53:32
Donnerstag, 7. September 2017 19:53:32
Foto: winner weil, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,2 km
Dauer
4:45 Std
Aufstieg
492 m
Abstieg
492 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.