Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Breisiger Ländchen

· 9 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aussichtspunkt
    / Aussichtspunkt
    Foto: Tourist-Information Bad Breisig, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Frank Srol, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Aussicht auf Bad Breisig
    Foto: Kathrin Döhrn, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Blilck von der Fichtelhütte
    Foto: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Bank für Wanderer
    Foto: Kathrin Döhrn, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Waldweg
    Foto: Shapefruit, Tourist-Information Bad Breisig
  • / Fichtelwiese
    Foto: Kathrin Döhrn, Tourist-Information Bad Breisig
  • /
    Foto: Holger Klemm, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Infotafel
    Foto: Kathrin Döhrn, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Kathrin Döhrn, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Förster-Steffens-Weg
    Foto: Frank Gallas, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Breisiger Ländchen
    Foto: Oliver K., Community
  • / Weg zur Fichtelwiese
    Foto: Kathrin Döhrn, Tourist-Information Bad Breisig
m 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hütte (H) Dietenkopf Wildgehege Augustenhöhe Mönchsheide

Es ist ein Landausflug über die Rheinhöhen, bei dem sich die Schönheit und Eigenart der Vordereifel-Landschaft erschließt. Der stete Wechsel zwischen Wald-, Wiesen- und Ackerlandschaften machen das "Breisiger Ländchen" zu einem kurzweiligen Tagesausflug.

Das Mitführen von größeren Hunden/ Kinderwagen ist aufgrund eines sehr schmalen Wildtores nur eingeschränkt möglich.

 

mittel
16,9 km
5:00 h
540 hm
540 hm

Bei der Wanderung unseres Premium-Rundwegs bieten sich tolle Ausblicke auf die Burg Arenfels, die Ruine Burg Olbrück, die Burg Rheineck und bei gutem Wetter ist einem sogar ein Blick in den Norden, ins Siebengebirge mit dem Drachenfels oder in den Süden auf die Burg Hammerstein, vergönnt. Es werden schöne Streuobstwiesen, abwechslungsreiche Täler und Plateaus erreicht und überquert. Neben der reichen Auswahl an Einkehrmöglichkeiten innerhalb Bad Breisigs, bietet der Wanderweg weitere tolle Einkehrmöglichkeiten, zum Beispiel im Gutshof "Mönchsheide", in der Flugplatzstätte "Mönchsheide" oder auch in der Schäferhütte.

 

Autorentipp

Das Mitführen von größeren Hunden/ Kinderwagen ist aufgrund eines sehr schmalen Wildtores nur eingeschränkt möglich.
outdooractive.com User
Autor
Frank Srol
Aktualisierung: 17.06.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
233 m
Tiefster Punkt
62 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hütte (H)

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Weitere Infos und Links

Die Umsetzung dieses Weges wurde im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten gefördert.

 

Europäische UNION
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Projektträgerin:
Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Ein Leader-Projekt der Lokalen Aktionsgruppe Welterbe Oberes Mittelrheintal in der Förderperiode 2007 bis 2013

Start

Bad Breisig, Römer-Thermen (62 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.507143, 7.298825
UTM
32U 379372 5596401

Ziel

Bad Breisig, Römer-Thermen

Wegbeschreibung

Zunächst geht es hinter den Römer-Thermen in Richtung Bahnhof. Beim Parkplatz Tennisplatz Römer-Thermen geht es in den Wald. Nach kurzer Zeit wird die Fichtelhütte erreicht. Es bietet sich ein toller Ausblick auf die "Goldene Meile". Eine ebene Landschaft zwischen Bad Breisig und Remagen. Ihren Namen erhielt sie durch den fruchtbaren Boden. Im Hintergrund ist bei gutem Wetter das Siebengebirge mit dem Drachenfels zu erkennen. Im Vordergrund zieht Burg Arenfels die Blicke der Wanderer auf sich. Die mittelalterliche Burg wurde im 19. Jh. durch Zwirner, einem Dombaumeister, zu einem neugotischen Schloss umgebaut.

Nun geht`s bergauf, der Friedwald wird durchquert. Guten Beobachtern fallen vielleicht die kleinen Nummernplaketten an den Bäumen auf. Das Plateau der Lieshöhe liegt nun vor den Wanderern. Das Gebiet wurde während der Eiszeiten von Löß bedeckt, aus dem ein fruchtbarer Boden entstanden ist.

Obwohl nun eine Höhe von ca. 200 Metern erreicht wurde, zeugen zahlreiche gerundete Steine von der Aktivität des Rheins, der einst in dieser Höhe geflossen ist. Das Plateau wird überquert und es geht vorbei an zahlreichen Streuobstwiesen.

Auf der anderen Seite geht es abwärts Richtung Gönnersdorf. Während des Abstiegs liegt die mittelalterlich Ruine der Burg Olbrück am Horizont.

Nun geht es durch Wiesen und Weiden weiter nach Waldorf. Das Tal wurde durch den Vinxtbach in die Landschaft eingeschnitten. Früher war der Bach eine wichtige Grenze zwischen Germania Superior und -Inferior bei den Römern und später zwischen Erzbistum Köln und Trier. Durch die Barriere hatte sich sogar die Sprache in den beiden Gebieten ein wenig anders entwickelt.

Etwa 1km von Waldorf biegt der Weg nun ab in Richtung Wallers. Waldorf ist eine Ortschaft mit vielen schönen Fachwerkhäusern.

Es geht nun über Wälder und Felder durch die charakteristische Landschaft des Breisiger Ländchen. Bald geht es durch ein kleines Drehtor (derzeit noch sehr eng, Durchgang z.B. für größere Hunde nicht möglich) in ein kleines Wildgehege in dem Rehe beobachtet werden können, wenn man sich ruhig verhält. Es geht bergab. Nach der Überquerung der Straße verläuft der Wanderweg durch das Heiligental bis zur Mönchsheide, die ihren Namen durch die Bewirtschaftung von Mönchen aus dem Kloster Marienstatt im Westerwald erhielt. Auf dem kleinen Flughafen sieht man an den Wochenenden viele Segelflugzeuge, die durch eine Seilwinde nach oben gezogen werden. Der Gutshof bietet sich als Einkehrmöglichkeit an. Nun stehen die letzten Kilometer bevor. Kurz vor dem Abstieg wird eine Keltische Siedlung durchwandert. Es bieten sich noch mal tolle Ausblicke auf das Rheintal, Burg Arenfels, Burg Rheineck und im Süden ist auch Burg Hammerstein sichtbar. In Kürze wird Bad Breisig erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn gelangen Sie im Halbstundentakt aus beiden Richtungen zum Bahnhof Bad Breisig. 

Von dort aus führt ein Zuweg direkt zum Breisiger Ländchen (300m).

Auch fahren hier mehrere Buslinien, mit denen Sie innerorts fahren können (Linie 800) und außerhalb viele Orte in der Umgebung erreichen.

Anfahrt

  • Entlang des Rheins gelangt man auf der B 9 nach Bad Breisig.
  • Von Bad Hönningen gibt es eine Autofähre nach Bad Breisig.

Parken

P&R-Parkplatz (O 379809 N 5595990)

Hinter den Römer-Thermen oder im Kurpark in Bad Breisig. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Wanderschuhe, Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,9
(9)
René Schmitz 
15.06.2020 · Community
Schöne Runde, leider auch mit weniger schönen, eher langweiligen Streckenabschnitten und sehr hohem Feldweganteil. Trotzdem empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 07.05.2020
Wander Verliebt
17.02.2019 · Community
Außer der etwas monotonen Lieshöhe eine wirklich ansprechende Runde. Die Ausblicke auf Bad Breisig sind klasse.
mehr zeigen
Gemacht am 16.02.2019
Werner Müller
18.11.2018 · Community
Anspruchsvoller Rundwanderweg ca. 17 km mit schönen Weitsichten einerseits bis in die hohe Eifel, anderseits bis hinunter ins Rheintal. Abwechslungsreich. Mittlere bis gute Kondition sollte man haben, auf Grund der Länge des Weges Es geht über schmale Pfade und breite Wald und Wiesenwege auf und ab Eine Auffrischung der Hinweisschilder würde dem schönen Wanderweg gut tun. Ansonsten kann ich den Wanderweg jedem begeisterten Wanderer empfehlen
mehr zeigen
Gemacht am 18.11.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,9 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
540 hm
Abstieg
540 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.