Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Hiwweltour Tiefenthaler Höhe

· 18 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Rheinhessen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rheinhessen-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderweg bei Tiefenthal
    / Wanderweg bei Tiefenthal
    Foto: Dominik Ketz
  • Picknick an der Hiwweltour Tiefenthaler Höhe
    / Picknick an der Hiwweltour Tiefenthaler Höhe
    Foto: Dominik Ketz
  • Eindrücke Rheinhessische Schweiz
    / Eindrücke Rheinhessische Schweiz
    Foto: Dominik Ketz, Rheinhessen-Touristik GmbH
  • Durch das Feuchtbiotop am Appelbach
    / Durch das Feuchtbiotop am Appelbach
    Foto: Dominik Ketz
  • Appelbach bei Tiefenthal
    / Appelbach bei Tiefenthal
    Foto: Dominik Ketz
  • Ausblick über die Hügellandschaft
    / Ausblick über die Hügellandschaft
    Foto: Dominik Ketz
  • Ehemaliger Steinbruch am Dunzelloch
    / Ehemaliger Steinbruch am Dunzelloch
    Foto: Dominik Ketz
  • / Tisch des Weins an der Hiwweltour Tiefenthaler Höhe
    Foto: Daniel Schmidt
  • / Auszeit am Wasser
    Foto: Dominik Ketz
  • / Grenzsteine an der Hiwweltour Tiefenthaler Höhe
    Foto: Dominik Ketz
  • / Weinreben und Natur
    Foto: Dominik Ketz
  • / Landschaft bei Tiefenthal
    Foto: Dominik Ketz
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 Feuchtbiotop Appelbach Steinbruch Dunzelloch Grenzsteine Dorfplatz Tiefenthal

Traumhafte Ausblicke rund um Tiefenthal. Auf der Hiwweltour Tiefenthaler Höhe geht es durch Rheinhessens Wälder, über historische Grenzgänge hin zu wunderschönen Fernblicken

mittel
12,3 km
3:30 h
156 hm
155 hm

Die Hiwweltour Tiefenthaler Höhe hat den mit Abstand größten Waldanteil aller Hiwweltouren. Eine willkommene Abwechslung in Rheinhessen. Weinberge und fabelhafte Panorama- und Fernblicke sind natürlich auch mit von der Partie. Dazu kommen im alten Steinbruch Dunzelloch ein Hauch von Geologie und ein Grenzgang entlang der historischen Bayrisch-Rheinhessischen-Grenze, markiert durch unzählige Grenzsteine. Alles in allem eine außergewöhnlich kurzweilige Tour in herrlicher Landschaft

Autorentipp

Einkehren in der Speisegaststätte Hof Pfalzblick.
Die wenigen Extrameter lohnen sich.

outdooractive.com User
Autor
Daniel Schmidt
Aktualisierung: 16.05.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
327 m
Tiefster Punkt
172 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Speisegaststätte Hof Pfalzblick

Sicherheitshinweise

Die Hiwweltour Tiefenthaler Höhe ist ein leichter bis mittelschwerer Rundwanderweg mit langen Waldrandstrecken und moderaten Auf- und Abstiegen. Sie ist für Wanderer jeden Alters und Fitnesslevels zu empfehlen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderbekleidung, Rucksackverpflegung

Weitere Infos und Links

 

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1
55268 Nieder-Olm
Tel.: (06136) 92398-0
Fax: (06136) 92398-79
E-Mail: info(at)rheinhessen.info
Internet: www.rheinhessen.de/impressum

Start

Tiefenthal - Dorfplatz (187 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.761501, 7.908192
UTM
32U 421367 5512685

Ziel

Tiefenthal - Dorfplatz

Wegbeschreibung

Los geht es am Dorfplatz in Tiefenthal. Der nördliche Zuweg führt vorbei am Friedhof zur Hiwweltour am Waldrand. Von dort schweift der Blick zum Appelbach. Bald nehmen wir direkten Kontakt zum Bach auf, denn es geht mitten hinein in das Feuchtbiotop Appelbach.

Der Weg führt weiter durchs Tal und passiert einen kleinen Teich. Nach diesem entspannten Auftakt lockt der kühle Mischwald. Nach 2 km öffnet sich die Waldkulisse und bei grandioser Aussicht über die Rheinhessische Schweiz erreichen wir die Schutzhütte Steinkaute. Anschließend führt ein „grüner Tunnel“ aus dichten Hecken und Bäumen zum Dunzelloch, einem Steinbruch, wo lange Zeit wertvolles Baumaterial abgebaut wurde.

Der folgende Aufstieg ist rasch gemeistert und beim Verlassen des Waldes besticht ein toller Panoramablick bis zur Pfalz mit dem Donnersberg in Richtung Süden. So fällt es leicht, die von uralten Grenzsteinen dokumentierte historische Grenze zwischen Rheinhessen und der bayrischen Kurpfalz nachzuvollziehen.

Im Blickfeld liegt ebenso Mörsfeld mit dem Daimbacherhof, wo heute lediglich eine Glocke in der Kirche und ein Torbalken vom einstigen Kloster zeugen. Wer dem Ort einen Besuch abstatten möchte nutzt den Zuweg, der am Forsthaus abbiegt. Nach aussichtsreicher Waldrandpassage erreichen wir an der Flanke des Homberges das Appelbachtal wo ein Tisch des Weins zum Verweilen und Ausblick genießen einlädt.

Wir streifen durch Wiesen und genießen Natur und Panorama. Mitten in dieser Idylle gibt ein Zuweg Gelegenheit zum Besuch in Niederhausen a. d. Appel.

Bald folgt eine weitere idyllische Passage über die offene Weite. Nach dem Abstieg s führt die Hiwweltour zum Abschluss durch eine wildromantische Schlucht, bevor wir vom Friedhof auf dem nördlichen Zuweg zurück zum Dorfplatz wandern.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise zum Bahnhof Bad Kreuznach, weiter mit Bus 224 bis Haltestelle Tiefenthal, Ort (Mo. – Fr.).
Fahrpläne: www.rnn.info

Anfahrt

Mit dem Auto:
A63 Ausfahrt Erbes-Büdesheim, Richtung L409 Wonsheim, 10 km bis Wonsheim, weiter auf L400 Richtung Tiefenthal

Mit dem ÖPNV:
Bahnhof Bad Kreuznach, weiter mit Bus 224 bis Haltestelle Tiefenthal, Ort (Mo. – Fr.).
Fahrpläne: www.rnn.info

Parken

Parkplatz am Dorfplatz gegenüber dem Gutsausschank "Zum Mühlenhof"
Adresse: Münsterthaler Straße 1, 55546 Tiefenthal

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Hiwweltouren Rheinhessen Band 2 – 10 der schönsten Rundwanderwege
Verlag: ideemedia GmbH, 56567 Neuwied
ISBN: 978-3-942779-45-6
Preis: 12,95 EUR


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,9
(18)
F. Müller
23.09.2019 · Community
Einfach zu laufende Tour, überwiegend auf landwirtschaftlichen Wegen. Für Rheinhessen eher ungewöhnlich, es gibt auf dieser Strecke kaum Weinberge. Viele Abschnitte durch den Wald. Andere Hiwweltouren haben uns besser gefallen.
mehr zeigen
Gemacht am 22.09.2019
Rene Manz
10.06.2019 · Community
Wir sind die Hiwweltour Tiefenthaler Höhe am 09.06.2019 gewandert. Leider sind die Wege zum Teil in einem sehr ungepflegten Zustand. Die Wege waren teilweise nicht gemäht und man musste sich durch hüfthohes bis schulterhohes Gras kämpfen. Manche Streckenabschnitte waren mit Brennnesseln oder Dornengestrüpp zugewachsen. In solchem Zustand keine Werbung.
mehr zeigen
Gemacht am 09.06.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 27

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
156 hm
Abstieg
155 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.