Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Holzlandweg

· 2 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Naturpark Pfälzerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena Verifizierter Partner 
  • Schwarzbachtal
    / Schwarzbachtal
    Foto: Andrea Spannowsky, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Holzlandweg - Heidelsburg - Felsen
    / Holzlandweg - Heidelsburg - Felsen
    Foto: Andrea Spannowsky, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Schmalenberg Holzofen
    / Schmalenberg Holzofen
    Foto: Andrea Spannowsky, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Saltuarius Ehepaar
    / Saltuarius Ehepaar
    Foto: Touristikbüro Holzland / Sickinger Höhe
  • Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    / Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Holzland/Sickinger Höhe
    / Holzland/Sickinger Höhe
    Video: palatinamedia
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 Galgenfels Burgruine Heidelsburg Seelenfelsen Grauhansenfelsen Ebig

Der abwechslungsreiche "Holzlandweg" lässt sich am besten als mehrtägige Etappenwanderung erkunden. Fast 37 Kilometer lang führt der Rundweg durch dichte Wälder, vorbei an bizarren Felsformationen und entlang sprudelnder Bachläufe. Malerische Orte auf dem Wanderweg bieten zahlreiche Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten.

mittel
37,5 km
11:06 h
827 hm
827 hm

Wer landschaftliche Abwechslung mit prächtigen Wäldern, romantischen Bachtälern und spannenden Pfaden sucht, ist mit einer Wanderung auf dem Holzlandweg ganz bestimmt nicht auf dem sprichwörtlichen Holzweg. Darüber hinaus sind die oftmals geradezu mystisch anmutenden Felsformationen eine besondere Attraktion. Beim stillen Betrachten der Felsgebilde gibt es so manche Fantasiefiguren zu entdecken. Bei der Suche danach helfen Kinder gerne weiter. Aber dies sind nicht die einzigen Highlights des Weges, die Kindern Freude machen und sie für das Wandern motivieren. 

Autorentipp

Einkehren:

Waldfischbach-Burgalben:

Ristorante Da Memo, Hauptstraße 64, 67714 Waldfischbach-Burgalben, Tel. 06333/ 43 91

Hotel-Restaurant "Zum Schwan", Hauptstraße 119, 67714 Waldfischbach-Burgalben, Tel. 06333/92 42 0, www.zum-schwan-wfb.de (Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland)

Heltersberg:

Naturfreundehaus Heltersberg, In der Lettenkaut, 67714 Heltersberg, Tel. 06333 / 64 69 8, www.naturfreunde-heltersberg.de

Zimmerkopfhütte, Am Zimmerkopf, 67716 Heltersberg, Tel. 06333 / 630 64, www.pwv-heltersberg.de

Gasthof Ries, Hauptstraße 87, 67716 Heltersberg, Tel. 06333 / 63 200

Schmalenberg:

Restaurant "Zur Linde", Hauptstraße 49, 67718 Schmalenberg, Tel. 06307 / 60 86, www.zur-linde-schmalenberg.de

Geiselberg:

Connys Fässchen, Lindenstraße 12, 67715 Geiselberg, Tel. 06307 / 91 26 72 oder 0176 / 23 62 63 99

outdooractive.com User
Autor
Karin Vogel
Aktualisierung: 27.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
449 m
250 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant "Zur Linde"
Naturfreundehaus Lettenkaut - Heltersberg
Ristorante "Da Memo"
Zimmerkopfhütte
Gaststätte "Zum Sportheim"
Gastwirtschaft "Zum Deutschen Kaiser"
Sportheim zum Hembachblick
Cafe am Bahnhof

Ausrüstung

Wanderschuhe, ausreichende Getränke und Proviant für eine Ein- oder Zweitagestour.

 

Weitere Infos und Links

Ansprechpartner/Kontakt:

Tourist-Information Holzland/Sickinger HöheFriedhofstraße 3
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel. 06333/925160
Email: tourist-info@waldfischbach-burgalben.de
www.vgwaldfischbach-burgalben.de

 

Start

Bahnhof Waldfischbach (259 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.288430, 7.651070
UTM
32U 401908 5460395

Ziel

Bahnhof Waldfischbach

Wegbeschreibung

Direkt am Bahnhof von Waldfischbach-Burgalben starten wir unsere Erwanderung des rund 37 km langen Holzlandweges. Wir folgen der durchgängig einheitlichen Markierung mit dem roten H auf weißem Spiegel zunächst durch das Ortszentrum und weiter hinauf zum Sportplatz.

Kurz nachdem wir in den Wald gewandert sind, passieren wir eine kleine Felsformation, den Galgenfelsen. Wir tauchen immer tiefer in den herrlichen Mischwald ein und wandern auf weichem Waldboden vorbei am Gerstenfels. Weiter gehts es ins romantische Schwarzbachtal. Hier treffen wir auch auf die Heidelsburg, eine der ältesten Bergbefestigungsanlagen der Pfalz aus römisch-keltischer Zeit - ein Ort mit mystischem Reiz.

Nun macht der Holzlandweg eine weite Schlaufe, bevor wir eine außerordentlich schöne und wildromantische Wegstrecke kennen lernen. Schilder weisen bereits auf den anspruchsvollen Seelenfelsenpfad hin. Wir steigen auf den Pfad ein und entlang eines rund 600 m langen Felsbandes schreiten wir über Felsbrocken und Baumwurzeln. Dieses fabelhafte Wandererlebnis ist die pure Freude!

Der Holzlandweg macht am Ende der Felsen einen Knick nach links und über den Gipfel des 426 m hohen Dinkelsberges wandern wir weiter durch den Wald geradewegs in den Ort Heltersberg. Vom Ortsrand führt uns der Weg steil bergab und wir gehen weiter entlang des Haseltalbachs in das sich anschließende Tal mit dem Bach Hirschalbe. Die saftig grünen und ruhigen Wiesentäler mit den mäandernden Bächen sind immer wieder aufs Neue erholsam und entspannend und so machen wir hier öfter eine Pause.

Herrlich ist die Wanderung zwischen Waldrand und Wiesengrund, bevor uns eine längere Steigung wieder durch den Wald hinauf in das Dorf Schmalenberg bringt. Auffällig sind hier die zwei architektonisch sehr gegensätzlichen Türme. Nach dem Durchqueren des Ortes geht es stetig bergab. Wir folgen dem munter plätschernden Bach auf naturbelassenen Pfaden und wandern in einem Bogen um den mächtigen Grauhansenfelsen herum. Der Felsen befindet sich in einer kleinen Waldlichtung und die gesamte Umgebung übt einen zauberhaften Reiz auf seine Besucher aus. Wir wandern weiter und der Holzlandweg führt uns an den Ortsrand von Geiselberg. Hier folgen wir der Lindenstraße und erreichen schon bald die aussichtsreiche Höhen, wie den Aussichtspunkt "Auf dem Ebig". Wiesen und Feldern begleiten uns auf dem Weg. Wir wandern durch Steinalben und betreten ein großes Waldgebiet mit angenehmen zu laufenden Waldwegen. Sanft geht es den Berghang hinunter und wir sehen schon bald die ersten Gebäude von Waldfischbach-Burgalben. Zum Bahnhof ist es nicht mehr weit und wir verabschieden uns von dieser großartigen Wanderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Kaiserslautern und Pirmasens erfolgt die Anreise mit der Regionalbahn R 64 (Stundentakt) nach Waldfischbach.

Anfahrt

Von Kaiserslautern und Pirmasens erfolgt die Anreise über die B 270. Innerörtlich der Ausschilderung Bahnhof folgen.

Parken

Parkplatz am Bahnhof Waldfischbach.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (6)

Gabi Pfaffmann
08.05.2017
Schon lange wollte ich den Holzlandweg laufen da ich von der Beschreibung begeistert war. Ich habe diesen dann in 2 Etappen geteilt mit einer Übernachtung in Heltersberg. Für Streckengeübte so wie ich ist es gemütlich ohne große Steigungen. Die Wege läuft man auf weichem Waldboden und kann abschalten und den Vögeln lauschen. Die 1. Etappe hatte 25km. Am 2. Tag war die Strecke 17km. Man muss in Schmalenberg auf die Beschilderung und auf die dazu gehörigen Pfeile achten. Auf jedenfall ist zu empfehlen Rucksackverpflegung mit zunehmen. Denn es gibt unterwegs keine Einkehr. Übernachtet habe ich in Schmalenberg Gasthaus zur Jägerlust.Empfehlen kann ich es nicht. Ich bin nicht Anspruchsvoll und auch einiges gewöhnt. Wenn man gerne Strecken läuft und zur Ruhe kommen möchte kann ich diese Tour empfehlen. Man läuft öfters im Kreis um auf die Kilometer zu kommen. Das finde ich sehr ärgerlich. Von den Aussichtsmögichkeiten gibt es so gut wie nichts. In Waldfischbach-Burgalben gibt es auch kein Hotel mehr zum übernachten und das Dorf ist eher trostlos geworden mit einer Bäckerei und einem Eiscafe. Möchte man im Naturfreundehaus Heltersberg übernachten sollte man rechtzeitig reservieren. Für mich war die Wanderung sowie die Übernachtung enttäuschend und hat mich auch traurig gestimmt. Diese Tour sollte man überdenken und kürzen auf einen Tag.
Gemacht am
06.05.2017

Gabi Pfaffmann
08.05.2017
Bewertung
Gemacht am
06.05.2017

Silvana Hartwich
18.08.2016
Haben die Tour in zwei Etappen gemacht mit Übernachtung am Clausensee. Habe von der Tour mehr erwartet. Die Tour besteht aus zu viel ermüdenten Forstwegen. Es gibt leider nur wenige schöne Waldpfade, aber es gibt sie...
Bewertung
Donnerstag, 18. August 2016 8:36:08 nachm.
Foto: Silvana Hartwich, Community
Donnerstag, 18. August 2016 8:36:23 nachm.
Foto: Silvana Hartwich, Community
Donnerstag, 18. August 2016 8:36:52 nachm.
Foto: Silvana Hartwich, Community
Donnerstag, 18. August 2016 8:37:15 nachm.
Foto: Silvana Hartwich, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
37,5 km
Dauer
11:06 h
Aufstieg
827 hm
Abstieg
827 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.