Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour Etappe

Lahnwanderweg 13. Etappe Weilburg – Aumenau

· 3 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Lahntal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Weilburg
    / Schloss Weilburg
    Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Das Rollschiff in Weilburg in Aktion
    / Das Rollschiff in Weilburg in Aktion
    Foto: Paavo Blåfield, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Schloss Weilburg thront über der Lahn
    / Schloss Weilburg thront über der Lahn
    Foto: Dominik Ketz, © Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Die Lahn bei Aumenau
    / Die Lahn bei Aumenau
    Foto: Jörg Thamer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
Das rote LW weist den Weg
Karte / Lahnwanderweg 13. Etappe Weilburg – Aumenau
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Am Steinbühl Feldbergblick Kleiner Teich Falkenbach/Kirche Lahnaue

Der Wegabschnitt zwischen Weilburg und Aumenau besticht durch Ruhe pur. Von Weilburg geht es über den Ernst-Dienstbach-Steg, ursprünglich als hölzerne Wasserleitungsbrücke 1706 erbaut. Dann führt der Weg auf die Lahnhöhen.

mittel
19,5 km
6:15 h
353 hm
393 hm

Der Wegabschnitt zwischen Weilburg und Aumenau besticht durch pure Ruhe. Höhepunkte sind der Ernst-Dienstbach-Steg, ursprünglich als hölzerne Wasserleitungsbrücke 1706 erbaut, das einstige Bergarbeiterdorf Falkenbach und das Städtchen Aumenau. Natürlich geht es auch wieder rauf auf die Lahnhöhen. Die schönste Aussicht genießt man vom Feldbergblick. Der Große Feldberg ist bei schönem Wetter deutlich zu sehen. Das Etappenziel Aumenau ist ein wichtiger Start- und Zielpunkt für Wasserwanderer.  

Autorentipp

Ausreichend Proviant einpacken, unterwegs direkt am Weg keine Einkehrmöglichkeit. Anbieter von drei Ferienwohnungen und ein Hotel/Pension bieten Übernachtungsmöglichkeiten.

outdooractive.com User
Autor
Joachim Lutz
Aktualisierung: 02.07.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
305 m
Tiefster Punkt
120 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

 

 

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung erforderlich. Rucksackvesper und Getränke mitnehmen.

Weitere Infos und Links

www.facebook.com/lahnwanderweg

Tourist-Information Weilburg
Schlossplatz 1, 35781 Weilburg an der Lahn
Tel. 06471/314 67
tourist-info@weilburg.de, www.weilburg.de

Lahntal Tourismus Verband e.V. 
Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar
Tel. 06441/30998-0, Fax 03212/1239508
info@daslahntal.dewww.lahnwanderweg.dewww.daslahntal.de

Start

Weilburg, Zentrum (161 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.485577, 8.259105
UTM
32U 447439 5592883

Ziel

Aumenau, Ortsmitte

Wegbeschreibung

Nach einigen Etappen mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten ist auf diesem Streckenabschnitt Natur pur angesagt. Immer wieder lohnt es sich, den Geräuschen des Waldes zu lauschen und die Gerüche der Wiesen zu erschnuppern. Vom Wegweiser „Am Denkmal“ in Weilburg (S) geht es über Treppen abwärts und über den Ernst-Dienstbach-Steg zur Lahn. Nach der Brücke scharf links wandern wir auf verwunschenem Pfad kurze Zeit direkt am Ufer der Lahn entlang, dann geht es hinauf auf die Lahnhöhen. An der Schutzhütte „Am Steinbühl“ (1) kann man erstmals rasten. Am Waldrand entlang wird der Feldbergblick (2) erreicht. Bald muss eine Fahrstraße überquert werden – gut aufpassen! Am Waldrand entlang abwärts zwischen Feldern kommt man zu einem kleinen Teich (3) mit Rastbänken. Hier kann man gut den Singvögeln beim Konzert lauschen. Welches Stück gespielt wird? Wird nicht verraten! Im Wald geht es weiter, zwischen den Bäumen kann man immer wieder die Lahn erspähen. Ins Blickfeld kommt dann bald der kleine Weiler Falkenbach (4). Rechts abwärts nun in Richtung Schleuse wandern. Dort wo das Sträßchen einen Rechtsbogen beschreibt führt der Lahnwanderweg aufwärts zu einem einzelnen Haus und auf halber Höhe den Hang entlang. In der Lahnaue (5) bietet sich nochmals Möglichkeit zum Verweilen. Direkt an der Lahn entlang, wird Aumenau (E) erreicht.   

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Weilburg und Aumenau, www.bahn.de.

Anfahrt

B49 Weilburg, L3025 nach Freienfels, L3021 über Weinbach nach Aumenau.  

Parken

Am Bahnhof / Hallenbad in Weilburg; Aumenau bei der Kirche

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- Pocketguide "Lahnwanderweg" (kostenlos) unter www.daslahntal.de/prospekte downloaden oder bestellen beim Lahntal Tourismus Verband (s. "Info")
- Hikeline Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2014 ISBN: 978-3-85000-535-7
- Rother Wanderführer Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2016 ISBN: 978-3-7633-4492-5
- Rheinland-Pfalz-App hier geht´s zum kostenlosen Download


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Frank Duckwitz
27.06.2018 · Community
Bei Weilburg
mehr zeigen
Mittwoch, 27. Juni 2018 14:48:24
Foto: Frank Duckwitz, Community
Torsten Klaes
27.09.2017 · Community
Vor Aumenau Holzfäller und Umleitung
mehr zeigen
Bernhard Eppinger
11.06.2014 · Community
Eine schöne Wandertour, gut gekennzeichnet, mit vielen sehenswerten Ausblicken und angenehmen Steigungen. Nicht nur Wege, sondern auch einige Steige.
mehr zeigen
Gemacht am 24.05.2014
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,5 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
353 hm
Abstieg
393 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.