Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Leininger Klosterweg

(4) Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Pfalz
  • Klostergut Höningen
    / Klostergut Höningen
    Foto: Dr. Peter Dell, Dr. Peter Dell
  • Logo und Markierungszeichen Leininger Klosterweg
    / Logo und Markierungszeichen Leininger Klosterweg
    Foto: Tobias Kauf, Leiningerland e.V.
  • Kieskautberg
    / Kieskautberg
    Foto: Dr. Peter Dell, Dr. Peter Dell
  • Rahnenhof
    / Rahnenhof
    Foto: Dr. Peter Dell, Dr. Peter Dell
  • Schlüsselstein
    / Schlüsselstein
    Foto: Cordula Christoph, Pfalz Touristik e.V.
  • Torbogen Klosterruine Höningen
    / Torbogen Klosterruine Höningen
    Foto: Cordula Christoph, Pfalz Touristik e.V.
Karte / Leininger Klosterweg
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 Sauhäuschen Schlüsselstein St. Jakobs Kirche Neuhöfer Quelle Neuhof
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Der Leininger Klosterweg führt vom Naturfreundehaus Rahnenhof über das Frauental  zum alten Sauhäuschen. Von dort führt der Weg hoch zum Kieskautberg und weiter zum Schlüsselstein. Nach dem Überstieg des Leuchtenbergs erreicht der Weg das Klosterdorf Höningen mit Einkehrmöglichkeiten. Weiter Richtung Altleiningen läuft der Klosterweg parallel zu einem liebevoll gestalteten Waldlehrpfad ins Eckbachtal. Dort wird der Wald verlassen, um über den Biobauernhof Neuhof und entlang des Eckbachs wieder nach Hertlingshausen und dem Naturfreundehaus zu gelangen.
mittel
16km
4:59
429 m
429 m
alle Details
outdooractive.com User
Autor
Tobias Kauf
Aktualisierung: 29.06.2016

Schwierigkeit mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
482 m
253 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
aussichtsreich
kulturell / historisch
TopTipps
Kurzwanderwege

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Start

Naturfreundehaus Rahnenhof (295 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.490184 N 8.021023 E
UTM 32U 429100 5482410

Ziel

Naturfreundehaus Rahnenhof

Wegbeschreibung

Der Leininger Klosterweg führt vom Naturfreundehaus Rahnenhof über das Frauental  zum alten Sauhäuschen. Von dort führt der Weg hoch zum Kieskautberg und weiter zum Schlüsselstein. Nach der Passage am Leuchtenberg erreicht der Weg das Klosterdorf Höningen mit Einkehrmöglichkeiten. Weiter Richtung Altleiningen kreuzt der Klosterweg den liebevoll gestalteten Leininger Waldlehrpfad ins Eckbachtal. Dort wird der Wald verlassen, um über den Biobauernhof Neuhof und entlang des Eckbachs wieder nach Hertlingshausen und dem Naturfreundehaus zu gelangen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Per Bahn nach Grünstadt, weiter mit Bus 454 nach Hertlingshausen oder Höningen (Fahrplan beachten www.vrn.de)

Anfahrt:

Ähnliche Touren in der Umgebung


Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Michael Gehm ›
22.10.2016
Sehr schöne und somit empfehlenswerte Runde. Durchgängig perfekt markiert, da kann nichts schiefgehen. Ebenso präzise der hinterlegte Track, braucht man aber wie gesagt nicht. Fast durchgängig schöne weiche Waldpfade. Den Schlenker hinunter nach Höningen habe ich mir erspart, da ich heute nicht einkehren wollte. Es lohnt sich allerdings, die Klosterschenke dort aufzusuchen.
Bewertung

Michael Gehm ›
22.10.2016
Sehr schöne und somit empfehlenswerte Runde. Durchgängig perfekt markiert, da kann nichts schiefgehen. Ebenso präzise der hinterlegte Track, braucht man aber wie gesagt nicht. Fast durchgängig schöne weiche Waldpfade. Den Schlenker hinunter nach Höningen habe ich mir erspart, da ich heute nicht einkehren wollte. Es lohnt sich allerdings, die Klosterschenke dort aufzusuchen.
Gemacht am
22.10.2016
Foto: Michael Gehm, Community
Foto: Michael Gehm, Community
Foto: Michael Gehm, Community
Foto: Michael Gehm, Community

Aidart Pott ›
08.05.2016
Bin diesen Weg vom Rahnenhof aus als "Leininger Marathon" in Kombination mit dem Burgenweg gelaufen. Eigentlich hat der Weg für mich knapp über 4 Sterne, aber ich runde gerne auf, weil die beiden Vorschreiber doch ganz gut über den Weg schreiben aber "nur" 3 Sterne vergeben. Kurz zu der Software: Die Beschilderung ist hervorragend (offenbar wurde nachgebessert) und die Rastmöglichkeiten unterwegs sind mehr als Ausreichend. Es gibt viele Bänke, auch mal doppelt, was für größere Wandergruppen immer sehr angenehm ist, da jeder einen Sitzplatz bekommt. Zur Charakteristik des Weges kann man eigentlich sagen: Man ist "mitten" im Wald. Und das ohne Lärm und gefühlt weit ab von der Zivilisation. Nach etwas mehr als der hälfte des Weges kommt man nach Höningen mit mehreren Einkehr- und Toilettenmöglichkeiten. (Besonders die Damen wissen das zu schätzen) Also von der Seite schon mal perfekt. Auch die Pfade und Wege sind meistens federnder Waldboden. (Sehr angenehm) Schotterpisten, normale Feld und Wirtschaftswege quasi nicht vorhanden. (Perfekt) Auch eine doch knackige Steigung nach dem Sauhäuschen hoch zum Kieskautberg ergänzt die Abwechselung. Danach, wenn auch kurz, schönes Kammwandern hat man auch nicht überall. Hinterher dann kaum noch deutliche Höhenunterschiede was die Tour dann auch für nicht so konditionsstarke Wanderer möglich macht. Die ganz großen Wanderhighlights oder Ausblicke hat dieser Weg leider nicht, aber er hat auch keinerlei negatives. Somit eine klare Empfehlung und im Vergleich zur Burgenrunde hat mir dieser Weg deutlich besser gefallen. Durch den sehr hohen Anteil an Waldwegen ist dieser Weg auch sehr gut bei höheren Temperaturen zu laufen.
Bewertung
Gemacht am
06.05.2016
Rahnenhof, ausführlichere Infos auf deren Webseite
Rahnenhof, ausführlichere Infos auf deren Webseite
Foto: Aidart Pott, Community
vorbildliche, unverlaufbare Beschilderung über die gesamte Strecke
vorbildliche, unverlaufbare Beschilderung über die gesamte Strecke
Foto: Aidart Pott, Community
Foto: Aidart Pott, Community
Foto: Aidart Pott, Community
Foto: Aidart Pott, Community
Foto: Aidart Pott, Community
toller Hohlweg.
toller Hohlweg.
Foto: Aidart Pott, Community
Höningen, mit mehreren Einkehrmöglichkeiten
Höningen, mit mehreren Einkehrmöglichkeiten
Foto: Aidart Pott, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 16 km
Dauer 4:59 Std.
Aufstieg 429 m
Abstieg 429 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.