Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

NHB-Nr. 11 Heinrich-Heine-Gedenk-Wanderweg

Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Romantischer Rhein
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank Nicolai
  • Aussichtspunkt Waldparkplatz Heine-Gedenk-Stein Niederheimbach
    / Aussichtspunkt Waldparkplatz Heine-Gedenk-Stein Niederheimbach
    Foto: Frank Nicolai, Community
  • / Wander-Routen-Info
    Foto: Frank Nicolai, Community
  • / Tourende.... der Anleger in Niederheimbach
    Foto: Frank Nicolai, Community
  • / Grill & Schutzhütte Rheindiebach (Rheinanlage)
    Foto: Frank Nicolai, Community
  • / Panoramabild - Bacharach
    Foto: Frank Nicolai, Community
  • / Panoramabild - Rheindiebach
    Foto: Frank Nicolai, Community
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12

Niederheimbacher Rundwanderweg Nr. 11

Unseren Heinrich-Heine-Wanderweg haben wir nach den Fragmenten der Geschichte entworfen und in Bacharach beginnend Richtung Niederheimbach geführt. Hierbei haben wir jedoch nicht - wie in der Geschichte beschrieben - die Route entlang des Hauptweges, der heutigen ausgebauten B9, gewählt, da diese keine edylische Wanderstrecke mehr ist, sondern entlang dem alten Treiderpfades der Schiffe am Rhein entlang bis Rheindiebach.In Rheindiebach sind wir von dem Schiffspfad in die Weinberge gewechselt, und gelangen so oberhalb des Petersackerhofes - welches ein altes Kloster war - in das Heimbachtal zwischen Niederheimbach und Oberheimbach.....Dieses deshalb, weil der Bach “Heimbach” zu damaliger Zeit die Grenze zwischen den Bistümern Trier (Bacharacher Seite des Tals) und dem Bistum Mainz (Binger Seite des Tals) war. Aus diesem Grunde erhielt Niederheimbach schon 1482 eine Befestigungsanlage wie eine Stadt, dessen “Stadtmauer”- Flucht man heute noch an den Gebäuden im Heimbachtal sehen kann..... An besagter Wegeinmündung in das Heimbachtal steht heute wie damals noch ein Ecklandhaus auf der Bacharacher Seite, welches zu damaliger Zeit das “Fronthaus” , das Steuerhaus des Bistum Triers war. Somit dürfte der Rabbi Abraham seine Flucht nicht an diesem verstärkt geschützten Grenzposten in das “Feindliche” Bistum Mainz getätigt haben, sondern eher oberhalb des Ortes in den Weinlagen bzw. dem Nebenübergangsposten zum Raupenheller Weg ..... Von dort geht es über die Anhöhen unterhalb der Burg Sooneck zum Heinrich-Heine-Gedenkstein und von dort hinab zumSteiger von Niederheimbach, wo der Rabbi seine Rheinreise nach Frankfurt flussauf fortsetzte.

12,1 km
3:47 h
400 hm
399 hm

Heinrich Heine schrieb die Geschichte "Der Rabbi von Bacharach" ca. im Jahr 1832. Die Originale verbrannten leider im heimatlichen Elternhaus, nur die Kapitel 1 bis 3 konnten gerettet werden, welche offiziell 1840 veröffentlicht wurden. 

Da Heine jedoch kein Handwerker sondern einem theoretischen Beruf nachging, ist anzunehmen, dass diese drei Kapitel nur überlebt haben, weil er mit diesen und anderen seine Gunst an den Höfen Europas - und darüber Hinaus -  darstellte, bis um das Jahr 1840 die Veröffentlichung in seinen Werken erfolgte. 

Der Wanderweg schildert die Flucht von Bacharach bis Niederheimbach im ersten Kapitel und setzt sich mit der Rheinfahrt nach Bingen fort......

Autorentipp

Fotoausrüstung nicht vergessen.....

Höchster Punkt
246 m
Tiefster Punkt
74 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf dem Weg befinden sich zwei Schutzhütten

-----

Der Wanderweg ist neu erstellt worden und derzeit noch nicht ausgeschildert (!)

Über Aktualisierungen wird natürlich hier berichtet.

---

Ausrüstung

festes Schuhwerk und Wetterumschwungskleidung nicht vergessen. Proviant mitnehmen, es befinden sich mehrere schöne Aussichtspunkte auf der Strecke die zum verweilen und zur "Frühstückspause" einladen....

Weitere Infos und Links

Der Wanderweg ist neu erstellt worden und derzeit noch nicht Ausgeschildert (!) Über Aktualisierungen wird natürlich hier berichtet.

---

Die Tour kann am Heine-Gedenkstein auch erweitert werden, mit der Besichtigung der nahen Burg Sooneck ( ca. 500m) 

nformationen zur Burg Sooneck:

http://www.burgen-rlp.de/index.php?id=sooneck 

und der Erweiterung hoch hinauf zum 7-Burgen-Blick

Start

Anleger Bacharach (73 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.059962, 7.770668
UTM
32U 412008 5546021

Ziel

Anleger Niederheimbach

Wegbeschreibung

Vom Steiger Bacharach zum Heine Blick in Bacharach (nähere Infos zu diesem Teil der Tour etc. über Touristikinfo Bacharach) 

---

Dann von Bacharach den Rheinpfad ( hier weicht der Weg ab - offiziell benutzte der Rabbi die B9 was aber heutzutage keine romantische Strecke mehr ist, und stattdessen der alte Traiderpfad der Schiffe genutzt wird) bis Rheindiebach

Von dort durch die Weinberge nach Niederheimbach um die alte Grenze im Heimbachtal nicht an dem Haupttor passieren zu müssen.... 

Wie in der Geschichte berichtet zum Stein unterhalb der Burg Sooneck..... 

und vom dort zurück zum Rhein, wo er einen Schiffer aus Bacharach traf, der ihn Richtung Bingen ruderte.... Diese Tortour möchten wir Ihnen aber ersparen und bieten stattdessen eine romantische Rheinfahrt auf einen modernen Flußschiff.....

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit dem Schiff in Bacharach aussteigen ( Köln-Düsseldorfer ) und (Bingen-Rüdesheimer), 

dort auch großflächige Parkmöglichkeit für PKWs und Reisebusse

Tour Endet am Steiger Niederheimbach ( Bingen-Rüdesheimer) 

Parken

Reisebusse können im Ort Niederheimbach am gesamten Bahndamm (B9) Richtung Bacharach kostenfrei stehen.

Wendemöglichkeiten:

aus Koblenz kommend: hinter der nächsten Ortschaft Trechtingshausen befindet sich ein Buswendeplatz

aus Bingen kommend: hinter Niederheimbach kommt eine große Kreuzung ( Rheindiebach) welche zum Wenden geeignet ist.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wanderkarten werden derzeit neu vom Verkehrsverein Niederheimbach erstellt. 

Karte kann schon jetzt bezogen werden über: Verkehrsverein@Niederheimbach.Info

Ortsinfos: www.Niederheimbach.info 

               www.Niederheimbach.de 

Touristik Center / Verkehrsverein Niederheimbach e.V. 

Rheinstr. 60 (B9)

Dienstag - Freitag   10:00 bis 12:00 und 16:00 bis 18:00 Uhr

Samstag - Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr

Montag geschlossen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
12,1 km
Dauer
3:47 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
399 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.