Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg

(31) Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Mosel-Saar
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Nörtershausen mit Blick auf die Mosel
    / Nörtershausen mit Blick auf die Mosel
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Auf der Ehrenburg
    / Auf der Ehrenburg
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Bogen schießen auf der Ehrenburg
    / Bogen schießen auf der Ehrenburg
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Fels und gurgelndes Wasser entlang des Weges
    / Fels und gurgelndes Wasser entlang des Weges
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Im Donnerloch
    / Im Donnerloch
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg
    / Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg
    Video: TraumpfadeInfo
Karte / Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg
0 200 400 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Felsüberhänge Teufelslay-Schlucht Moselaussicht / Richtung Löf, Brodenbach Antonius Kapelle Felshöhle Felstrog Donnerloch Ehrenburg

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Der Weg führt durch grandiose Landschaften an den Steilhängen der Mosel, tiefe Felsschluchten und entlang quirliger Bäche. Mittelalter pur bieter die Ehrenburg, gekrönt durch spektakuläre Ausblicke auf Mosel und Moseltal.

schwer
18,6 km
5:30 h
879 hm
879 hm

Highlights am Bergschluchtenpfad Ehrenburg: 

  • Felstrog Donnerloch
  • Teufelslay
  • Panoramablick vom Schafberg
  • Hochebene Nörtershausen
  • wildromantische Ehrenburg

Autorentipp

Der Besuch der Ehrenburg ist eintrittspflichtig www.ehrenburg.de

outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 11.02.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
378 m
71 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Anker
Ehrenburg
Ferienwohnungen Historische Mühle Vogelsang
Historische Mühle Vogelsang
Mosellandhotel Waldeck

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Der Weg sollte bei Eis nicht begangen werden.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de   www.sonnige-untermosel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56332 Brodenbach, in der Nähe der Polizeiwache (Niederbach 1) (80 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.229314, 7.450427
UTM
32U 389478 5565276

Ziel

56332 Brodenbach, in der Nähe der Polizeiwache (Niederbach 1)

Wegbeschreibung

Bergschluchtenpfad Ehrenburg ... durch grandiose Landschaften an den Steilhängen der Mosel, tiefe Felsschluchten, entlang quirliger Bäche, hinabtauchen ins Mittelalter auf der wildromantischen Ehrenburg, gekrönt durch spektakuläre Ausblicke auf Mosel und Moseltal. Highlights Felstrog Donnerloch, Teufelslay, Panoramablick vom Schafberg, Hochebene Nörtershausen, wildromantische Ehrenburg Verlauf Der Bergschluchtenpfad beginnt in Brodenbach. Der Weg führt den Wanderer zunächst ins Brodenbachtal. Gesäumt von steilen Hängen geht es auf schmalen Pfaden bergauf, was mit spektakulären Aussichten belohnt wird. Die folgende Passage durch den Moselhang führt zur Teufelslay Schutzhütte, hier liegt dem Wanderer die Mosel zu Füßen. Als nächstes steht die Eroberung und Umrundung des Schafberges an, von dem sich ein Panoramablick über die gesamte Region bietet. Am langen Berg führt der Weg über Nörtershausen dann in das Brodenbachtal. Die ursprüngliche Natur, die steilen Felsen und geheimnisvollen Höhlen sowie das Donnerloch mit seinem Wechselspiel von Fels und gurgelndem Wasser ziehen den Wanderer in ihren Bann. Nach Verlassen des Tals steht die mächtige Ehrenburg als nächstes Ziel im Visier. Trutzig thront sie auf einem Felssporn hoch über dem Ehrbachkamm und lässt echtes Mittelalterfeeling aufkommen (eintrittspflichtig). Vor der Burgbrücke geht es durch das ursprüngliche Ehrenbachtal zunächst noch mal bergab, bevor nach einem letzten Anstieg die Schlusspassage auf dem Sonnenringpfad direkt im Steilhang Richtung Moseltal führt. Ein enger Serpentinenpfad schlängelt sich bergab zum Ehrenmal, von wo aus sich ein letzter Blick auf die Mosel bietet. In Brodenbach angekommen geht es zurück zum Startpunkt.

Neu: Der Weg kann nun abgekürzt werden. Die Abkürzung ist ausgeschildert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zielhaltestelle: Brodenbach Niederbach

Linien: 301 (täglich)

  • Koblenz Hbf – Dieblich – Burgen

www.vrminfo.de

Anfahrt

B 49 entlang der Mosel nach Brodenbach (A 61 Abfahrt Waldesch weiter über L207 an die Mosel)

56332 Brodenbach, Salzwiese 7 

 

 

Parken

56332 Brodenbach, Salzwiese 7 (40 Parkplätze)

Zuwegung: 56332 Brodenbach, Parkplatz Ehrenburg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Traumpfade 1 – Schönes Wandern Pocket. 19 Premium-Wanderwege an Rhein, Mosel und in der Eifel Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-93-43-42-545 -  27 Premium-Rundwege Traumpfade, Jubiläumsausgabe 10 Jahre Traumpfade,  Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-43-2

 

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte Mosel "Maifeld und Untermosel" (1:25 000), ISBN: 978-3-944620-16-9

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (37)

Angie S.
01.11.2018
Das ist ein super schöner Traumpfad, der für mich alles beinhaltet was das Herz begehrt. Wunderschöne Pfade, tolle Ausblicke, anstrengende Steigungen, eine Burg....... Natürlich ist dieser Traumpfad kein Spaziergang! Deswegen ist er auch vom Betreiber absolut richtig mit "schwer" eingestuft. Dass man sich wie ein Herr Scarlatti (Bewertung vom 05.03.2017) so dermaßen aufregt über angeblich "hirnrissige Wegeführung" und "Absturzgefahr" entbehrt jeder Grundlage! Auch gibt es immer wieder zwischendurch Passagen die nicht ganz so spektakulär sind. Na und? So ist es halt in der Natur! Mal ruhig mit breiten Wegen, mal rauschend am Bach entlang, mal mit spektakulären Aussichten.... Ich, für mich, freue mich, dass es diese Traumpfade gibt. So kann ich, sicher in unbekanntem Terrain wandern, ohne mir Gedanken machen zu müssen, wie ich wieder dahin komme, wo ich losgegangen bin. Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle unbedingt bei den Wegebetreibern, vor allem auch bei den Wegepaten bedanken für dieser tolle Arbeit. Eine Sache muss ich am Ende unbedingt noch erwähnen: Für mich völlig unerklärlich hat das Deutsche Wanderinstitut diesen Traumpfad mit nur 58 Punkten bewertet. Ich bin ein Vielwanderer und bin somit schon einige Premiumwanderwege gegangen, allerdings habe ich es noch nie erlebt, dass so eine Diskrepanz besteht zwischen eigenem Erleben und Bewertung vom Wanderinstitut! Vielleicht war es neblig oder dunkel als die Damen und Herren vom Wanderinstitut den Weg gegangen sind......? :)
Gemacht am
27.10.2018
Foto: Angie S., Community

Rolf W.
17.10.2018
Trotz einiger steilen Bergaufpassagen eine sehr schöne (Genießer)- Tour!
Bewertung
Gemacht am
02.09.2018
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community

Peter Sz.
07.10.2018
also , wir haben die Tour auch geschafft , zwar nicht in 5 Std. sondern mit mehreren Pausen in 7,5 Std. und das mit Ü 55, also solche Bewertungen wie die, am 05.03.2017 von Domenico Scarlatti abgegeben , finde ich unangebracht, wie will ein Fremder die Fitness von anderen Beurteilen. Der Weg ist Abwechslungsreich und Anspruchsvoll, das steht außer Frage, aber auch mit Ü 55 zu schaffen.
Bewertung
Gemacht am
28.08.2011
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,6 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
879 hm
Abstieg
879 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.