Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

· 42 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Burg Eltz
    / Blick auf Burg Eltz
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Burg Eltz
    / Burg Eltz
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Erfrischung im Elzbachtal
    / Erfrischung im Elzbachtal
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • /
    Foto: Nicole Pfeifer, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Traumpfad Eltzer Burgpanorama
    / Traumpfad Eltzer Burgpanorama
    Video: TraumpfadeInfo
  • Die Weiten des Maifelds
    / Die Weiten des Maifelds
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Pause am Rande von Wierschem
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • / Traumpfad Eltzer Burgpanorama -- Deutschlands Schönster Wanderweg 2013
    Video: TraumpfadeInfo
  • / Traumpfade – 36 Premiumwanderwege
    Video: TraumpfadeInfo
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 Parkplatz Parkplatz Burg Eltz (kostenpflichtig) Auenlandschaft Elzbach romantische Klinker-Brücke Burg Eltz Parkplatz (kostenpflichtig) Eltzbachtal Rchtg Südwest

Herrliche Aussichten auf den Hochflächen des Moselplateaus und stille Auenlandschaften entlang des sprudelnden Elzbaches treffen mit einem einzigartigen Kulturdenkmal zusammen: der Burg schlechthin - Burg Eltz!

 

mittel
12,7 km
4:00 h
397 hm
397 hm
  • Fernsicht zwischen Wierschem und Keldung
  • Schöne Ausblicke vom Moselplateau
  • beschauliches Elzbachtal
  • Ringelsteiner Mühle
  • die märchenhafte Burg Eltz

 

 

outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 12.06.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
292 m
90 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landhotel Ringelsteiner Mühle
Löffel's Landhaus

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit erforderlich. Der Weg sollte bei Eis nicht erwandert werden.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  •  Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Maifeld, Tel.: 02605/9615026, info@maifeldurlaub.de  www.maifeldurlaub.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus (234 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.226024, 7.347442
UTM
32U 382125 5565068

Ziel

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus

Wegbeschreibung

Direkt nach dem Start vom Dorfgemeinschaftshaus in Wierschem kann der Wanderer bereits die offene Weite des Moselplateaus genießen. Auf naturbelassenen Wegen geht es stetig bergan, was schließlich mit einem herrlichen Blick über das tief eingeschnittene Elzbachtal und die Burg Pyrmont belohnt wird. Weiter durch den Gräflich Eltzschen Wald wird bald der sich in zahllosen Schleifen windende Elzbach erreicht. Im weiteren Verlauf verbindet sich der Pfad mit dem Moselhöhenweg, der den Wanderer zunächst durch eine Talaue und schließlich auf eine Anhöhe führt. Entlang schroffer Felsen bietet sich ein atemberaubender Blick auf die märchenhafte Burg Eltz, die sogleich über eine Steinbrücke erobert werden will. Nach dem Ausflug ins Mittelalter taucht der Wanderer wieder in die prachtvolle Natur ein und bestaunt das abwechslungsreiche Flusstal des Elzbaches und anmutige Krüppeleichenwälder, bevor die Ringelsteiner Mühle zur Einkehr einlädt. Frisch gestärkt folgt ein herrlicher aber steiler Aufstieg, der den Wanderer immer wieder mit schönen Aussichten belohnt und schließlich wieder auf das weite Moselplateau führt. An den Windschutzhecken des Tholeisterhofs vorbei, geht es weiter in das ruhige Tal des Kerner Bachs, auf das im Wechsel immer wieder kleine Wäldchen und weite Felder folgen. Wieder in Wierschem angelangt lohnt sich noch ein letzter Blick auf die kleine Antoniuskapelle am Ortsrand.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zielhaltestelle: Wierschem Brunnen

Linien: 337 (Mo-Fr) Mayen Ost Bf. – Münstermaifeld / 330 (Sa/So) „Burgenbus“Treis-Karden Bf. – Hatzenport Bf.

alternativ:

Zielhaltestelle: Moselkern Bahnhof

Linien: RB 81 „Moseltal-Bahn“ (täglich) Koblenz – Trier

www.bahn.de/rheinmoselbus

Anfahrt

A 48 Abfahrt Polch, L113 Richtung Münstermaifeld, über K37 nach Wierschem

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus

56294 Wierschem, Dorfgemeinschaftshaus (In den Wiesen)

Parken

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus (gebührenpflichtig)

Zuwegung: 56294 Wierschem, Parkplatz Burg Eltz (gebührenpflichtig)

Zuwegung: 56254 Moselkern, Parkplatz Ringelsteiner Mühle (gebührenpflichtig)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Traumpfade & Traumpfädchen Band  1: Die 18 besten Premium-Rundwanderungen an Rhein und Mosel, Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-942779-64-7 -  27 Premium-Rundwege Traumpfade, Jubiläumsausgabe 10 Jahre Traumpfade,  Ulrike Poller & Wolfgang Todt, ISBN: 978-3-942779-43-2

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte Mosel "Maifeld und Untermosel" (1:25 000), ISBN: 978-3-944620-16-9

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (53)

Thomas Bodenbach
24.06.2019
Habe die Tour im Juni 2019 gemacht. Ein paar Eindrücke könnt Ihr auf den Fotos sehen. Auf der Tour sind wir in Wierschem im "Landhaus vor Burg Eltz" eingekehrt und haben da was getrunken. Burg Eltz ist schon imposant.
Bewertung
Gemacht am
20.06.2019
Ringesteiner Mühle
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Wierschen, Landhaus vor Burg Eltz
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Burg Eltz
Foto: Thomas Bodenbach, Community
Getränk auf der Burg Eltz
Foto: Thomas Bodenbach, Community

Eppi Pütz
22.06.2019
Die Burg Eltz ist natürlich DAS Highlight der Tour, und die 10 Euro Eintritt lohnen sich auf jeden Fall, bei der Führung erfährt man allerhand interessante Dinge. Es wäre allerdings wünschenswert, wenn man nicht nur dort, sondern auch entlang der Strecke etwas lernen könnte - Infotafeln, wie sie auf vielen anderen Wanderwegen vorkommen, fehlen leider völlig. Da die Burg eben so ein Highlight ist, ist es rund um die Burg auch sehr voll, aber das weiß man ja, wenn man diese Tour wählt. Der viel beschriebene Anstieg hat wirklich alpine Züge und macht gerade deswegen so viel Spaß! Da das letzte Drittel überwiegen über Feldwege geht, sollte man hier aufpassen, wenn es sehr heiß wird. Fazit: Schöner Weg, mit Highlights (Burg, Anstieg) und Lowlights (Anzahl der Wanderer, fehlende Infotafeln) aber durchaus wandernswert. Die 4 Stunden haben - inkl 1h20 min Aufenthalt auf der Burg - für uns genau gepasst. Abzug gibt es für den kostenpflichtigen Parkplatz - aber man kann ja auch im Dorf auf jeder Strasse parken...
Bewertung
Gemacht am
21.06.2019

James Starsky
20.06.2019
Bewertung
Gemacht am
20.06.2019

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
397 hm
Abstieg
397 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.