Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumschleife Dünnbach-Pfad

9 Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH
  • Idyllischer Weg
    / Idyllischer Weg
    Foto: Tourist-Information Kastellaun, Tourist-Information Kastellaun
  • Blick übers Tal
    / Blick übers Tal
    Foto: Tourist-Information Kastellaun, Tourist-Information Kastellaun
  • Wanderer auf der Felsrippe
    / Wanderer auf der Felsrippe
    Foto: Tourist-Information Kastellaun, Tourist-Information Kastellaun
Karte / Traumschleife Dünnbach-Pfad
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Ein Wanderweg für alle, die Ruhe und Stille suchen. Der Weg ins Dünnbachtal führt durch ausgedehnte Waldpassagen. Felsabschnitte geben einen Einblick in die Erdgeschichte. Unterwegs besteht die Möglichkeit einen Abstecher zur Hängeseilbrücke Geierlay zu unternehmen. 

 

mittel
10,2 km
4:00 Std
347 hm
345 hm

Die Traumschleife verläuft auf abwechslungsreichen Passagen durch Misch- und Nadelwald. Auf teilweise felsigem Untergrund gelangt man zum Aussichts- und Ruheplatz „Heierts-Stück.“ Auf Schieferfels steht eine ungewöhnliche Sitz- und Liegebank in Form eines hölzernen Schubkarrens.

Im weiteren Abstieg gelangt man zur Felsaussicht. An der Felskante steht eine hölzerne Plattform mit Aussicht übers Dünnbachtal und die verschiedenen Waldformationen. Nach dem Rendevous mit dem Dünnbach geht es nach oben. Kurz vor Lahr befindet sich ein Biotop mit Rastplatz und wunderbarem Weitblick. Vorbei an Wiesen und Feldern wandern wir anschließend Richtung Lahr. Vom höchsten Punkt dieser Wegstrecke bietet sich ein 360° Blick über die Weite des Hunsrücks mit vielen kleinen Dörfern und ausgedehnten Wäldern.

Lahr passiert man am Ortsrand über einen Wiesenweg. Auf dem Weg zum Petershäuserhof zweigt die Wandertrasse nach unten zum nahen Wald ab. Nach längerem Abstieg stoßen wir auf einen Wegknotenpunkt. Dort befindet sich der so bezeichnete „Zwergenplatz“, ein Rastplatz mitten im Wald mit Schaukel und verschiedenen Ruhezonen. An der Grillhütte in Zilshausen befindet sich die längste Kugelbahn von Rheinland-Pfalz.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 69 Erlebnispunkten zertifiziert. 

Autorentipp

Das nahezu unberührte Dünnbachtal mit dem Dünnbach als Kleinfluß in Rheinland-Pfalz ist das Highlight dieser Wandertour. Beeindruckend sind auch die Panoramablicke bei Lahr und Zilshausen. 

outdooractive.com User
Autor
Iris Müller
Aktualisierung: 19.02.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
361 m
208 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind
Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zum Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) wird dringend empfohlen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Kastellaun, Marktstraße 16, 56288 Kastellaun
Tel. 06762 401873, www.kastellaun.com


Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen
Tel. 06543 507700, www.hunsruecktouristik.de

 

Start

Zilshausen oder Lahr oder Mörsdorf (über Zuweg) (331 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.109932 N 7.374032 E
UTM
32U 383740 5552119

Ziel

Zilshausen oder Lahr oder Mörsdorf (über Zuweg)

Wegbeschreibung

Wir starten an der Grillhütte von Zilshausen , die etwas außerhalb des Ortes am Waldrand liegt. Sogleich taucht der Dünnbach-Pfad in einen abwechslungsreichen Mischwald ein und führt uns vorbei an einem erste Ausblick und einem alten Steinbruch talwärts. Nach scharfem Rechtsknick erreichen wir wenig später an einer Felsrippe die Aussicht „Heierts Stück“: ein Stichpfad führt zu einer Bank, von der man den Blick ins unberührte Tal gemütlich genießen kann.

Im weiteren Verlauf laufen wir auf schönem Waldweg durch urigen, niedrig gewachsenen Wald. Nicht nur an der einladenden Felsaussicht treten immer wieder Felsen zu Tage und geben Einblicke in die Erdgeschichte. Schließlich steigt der Weg entlang der Hangflanke des Petershauser Grabens wieder etwas an und knickt dann mitten in einem Nadelwaldareal scharf links zurück Richtung Dünnbachtal.

Dort treffen wir nach mehr als 2 Kilometern auf einen Forstweg: hier können wir rechts auf den Verbindungsweg wechseln, der den Dünnbachpfad in die Südschleife (ab Zilshausen: 5,5 km) und die Nordschleife (ab Lahr (6,1 km) unterteilt. Der Dünnbach-Pfad wendet sich 15 Meter nach links, bevor es per Treppenpfad hinab zum Dünnbach geht. Dort führt ein Zuweg nach Mörsdorf (2,6 km), am nahen Rastplatz könnten wir direkt am rauschenden Bach ein idyllisches Picknick genießen.

Die Traumschleife setzt sich rechts über die Wiese fort, folgt kurz dem Mühlkanal, biegt dann aber in die Hangflanke ab und steigt erst steil, dann wieder etwas moderater bergan.

Bald erreichen wir man die K38, die nach kurzer Pfadbegleitung gequert wird. Es folgt eine herrliche Waldpassage, die direkt zum Dünnbach führt. Pfadig folgt die Traumschleife dem sich windenden Bach und beschert uns Naturgenuss vom Feinsten. Viel zu rasch heißt es nach 4 Kilometern Abschied nehmen vom Tal, denn nun beginnt der Anstieg hinauf nach Lahr. Als der Wald zurückweicht, eröffnen sich tolle Weitblicke, die wir besonders vom Rastplatz am Biotop von Lahr in vollen Zügen auskosten können. Anschließend führt der Weg mit einigen Schlenkern nach Lahr, wo ein Zuweg die Ortsmitte anbindet.

Rasch erreichen wir wieder offene Flur, folgt kurz einem Feldweg neben der L 108, bevor es entlang des Petershauser Grabens zurück in den Wald geht. Nach deutlichem Abstieg treffen wir an der großen Waldkreuzung am Zwergenplatz nach fast 8 Kilometern auf den Verbindungsweg.

Der Dünnbachpfad wendet sich nun links bergan. Schritt für Schritt erobern wir wieder Höhe, was auf breitem Forstweg gut gelingt. Schließlich wechseln wir rechts auf einen Pfad, der nach einem letzten Steilstück an den Waldrand führt. Dort folgen wir gemütlich ansteigend einem Feldweg zum nahen Zilshausen.

An der Hauptstraße biegt die Traumschleife rechts ab, umrundet die Kirche und verlässt den Ort zügig. Mitten durch offene Flur wandern wir bei schönstem Panoramablick zu einem Wegkreuz. Noch führt der Dünnbachpfad etwas geradeaus, dann knickt er mitten in den Feldern nach links und trifft wenig später auf die Zufahrt zur Grillhütte. Dorthin geht es aber nicht auf der Straße, sondern auf dem parallel verlaufenden, federnden Wiesenstreifen. Nach 10 Kilometern schließt sich an der Grillhütte der Kreis dieser reizvollen Wanderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zilshausen und Lahr eingeschränkt mit dem ÖPNV erreichbar:
Mit dem Bus Linie 635 von Kastellaun oder den Buslinien 736 oder 741 von Treis-Karden
Mörsdorf eingeschränkt mit dem ÖPNV erreichbar: 
Bus Linie 742 von Treis-Karden

Infos auf www.vrminfo.de

 

 

Anfahrt

Von der Hunsrückhöhenstraße (B327) auf Höhe Kastellaun über die L 108 nach Zilshausen oder über die L204 nach Mörsdorf und Lahr. 

Parken

Parkplatz an der Grillhütte Zilshausen

Parkplatz Ortsmitte Lahr (Zuweg 350 m)

Zuwegung 2,6 km ab Ortsmitte Mörsdorf

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenlos:
Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen
und Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen

Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (15)

Peter Sz.
22.08.2018
Für mich 50% Traumschleife, Rest breite Waldfahrwege, nicht so mein Geschmack, aber viele Ruhebänke und auch ein paar schöne Plätze
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:01 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 19:02 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:02 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 19:02 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:02 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 19:04 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 19:04 Uhr
Foto: Peter Sz., Community

Peter Sz.
22.08.2018
Für mich ca.50% Traumschleife 50% Wanderweg
Rastplatz
Rastplatz
Foto: Peter Sz., Community
Mittwoch, 22. August 2018, 17:13 Uhr
Mittwoch, 22. August 2018, 17:13 Uhr
Foto: Peter Sz., Community
Kleinste Hängebrücke
Kleinste Hängebrücke
Foto: Peter Sz., Community
Hängebrücke
Hängebrücke
Foto: Peter Sz., Community
Zwergenhöhle
Zwergenhöhle
Foto: Peter Sz., Community

F. Müller
30.07.2018
Sehr schöne Tour, auch bei heißem Wetter gut zu gehen, da überwiegend schattig. Mit viel Liebe zum Detail gestaltet: Kugelbahn, Biotop Lahr, zahlreiche schöne Rastmöglichkeiten und guter Gastronomie in Zilshausen.
Bewertung
Gemacht am
29.07.2018

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
347 hm
Abstieg
345 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.