Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumschleife Kasteler Felsenpfad

· 9 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mosellandtouristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Altfels Kastel-Staadt (3)
    / Altfels Kastel-Staadt (3)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Römertor Kastel-Staadt (1)
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Runder Turm Kastel-Staadt
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Elisensitz Kastel-Staadt (1)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Pinschbachbrücke Kastel-Staadt
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Römisches Theater Kastel-Staadt (4)
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Parkplatz Kastel-Staadt
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Igelfelsen Kastel-Staadt (2)
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
  • / Ehrenfriedhof Kastel-Staadt (1)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Ehrenfriedhof Kastel-Staadt (3)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Ehrenfriedhof Kastel-Staadt (4)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Ehrenfriedhof Kastel-Staadt (5)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Elisensitz Kastel-Staadt (2)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Altfels Kastel-Staadt (1)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Altfels Kastel-Staadt (2)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Altfels Kastel-Staadt (4)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Altfels Kastel-Staadt (6)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Altfels Kastel-Staadt (8)
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Mariengrotte (1)
    Foto: Saar-Obermosel-Touristik
m 300 200 8 6 4 2 km Mariengrotte Alte Kirche Ehrenfriedhof Pinschbachbrücke Römertor Runder Turm Altfels

Das Felsenpfad führt durch das Hochplateau von Kastel-Staadt und ist geprägt durch eine einzigartige Erlebnisvielfalt mit historischen Schätzen, von den Kelten bis zu den Preußen.
schwer
9,1 km
3:30 h
415 hm
380 hm

Der Kasteler Felsenpfad führt durch das felsige Hochplateau von Kastel-Staadt und ist geprägt durch eine einzigartige Erlebnisvielfalt. Der Felsenweg bietet neben den historischen Schätzen, von den keltischen bis zur preußischen Zeit, eine Fülle an landschaftlichen Reizen.

Beeindruckend ist die grandiose Felsenlandschaft des Buntsandsteins mit aufragenden Steilwänden und einem fantastischen Aussichtspanorama sowie das idyllische Pinschbachtal. Der schönste Ausblick bietet sich vom monumentalen Altfels, der mit einer Kletterpartie verbunden ist. Dafür wird man mit einem atemberaubenden Rundblick ins Saartal belohnt. Weitere einmalige Felsformationen sind auf der Strecke zu finden: Römertor, Runder Turm oder der Igelfelsen.

Autorentipp

Kombinieren Sie die Wanderung auf der Traumschleife Kasteler Felsenpfad mit einem Besuch des Landesdenkmal Klause!

Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 10.00-16.00 Uhr, Juli und August bis 17.00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass jeweils 1 Stunde vor Schließung.

Profilbild von Sonja Maximini
Autor
Sonja Maximini
Aktualisierung: 25.09.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
360 m
Tiefster Punkt
182 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Restaurant St. Erasmus
Hotel-Restaurant Haus Jochem

Sicherheitshinweise

Fast 80 % der Strecke verläuft über Pfade oder weichen Waldboden. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen. Für Kinderwagen ist die Strecke nicht geeignet.

Weitere Infos und Links

Saar-Obermosel-Touristik e. V.

Tourist-Information Saarburg, Graf-Siegfried-Straße 32, 54439 Saarburg, Telefon: 06581/995980

Tourist-Information Konz, Saarstraße 1, 54329 Konz, Telefon: 06501/6018040

info@saar-obermosel.de - www.saar-obermosel.de

 

 

Start

Parkplatz vor der Klause, 54441 Kastel-Staadt (308 m)
Koordinaten:
DG
49.569461, 6.567455
GMS
49°34'10.1"N 6°34'02.8"E
UTM
32U 324122 5493605
w3w 
///pumpe.aufstellung.zweck

Ziel

Parkplatz vor der Klause, 54441 Kastel-Staadt

Wegbeschreibung

Parkplatz Landesdenkmal Klause - Richtung Ehrenfriedhof - Elisensitz - Runder Turm - Pilsfels - Altfels - Pinschbachbrücke - Ortsmitte Kastel - Mariengrotte - Römertor - Parkplatz Klause

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn erreichen Sie Saarburg entlang der Strecke Saarbrücken - Trier. Weiter mit dem Bus Linie 203 nach Kastel-Staadt.

Anfahrt

Aus Richtung Trier erreichen Sie Kastel-Staadt über die B 51 Richtung Saarburg und weiter über Trassem (B 407) Richtung Freudenburg bis Abfahrt Kastel-Staadt.

Parken

Kostenfreier Parkplatz vor der Klause (König-Johann-Str., 54441 Kastel-Staadt).

Koordinaten

DG
49.569461, 6.567455
GMS
49°34'10.1"N 6°34'02.8"E
UTM
32U 324122 5493605
w3w 
///pumpe.aufstellung.zweck
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Einen kostenlosen Flyer zur Klause und dem Kulturplateau Kastel-Staadt erhalten Sie in den Tourist-Informationen in Konz und Saarburg.

Ausrüstung

Fast 80 % der Strecke verläuft über Pfade oder weichen Waldboden. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Frage von Erich Bu · 19.05.2020 · Community
Hallo, Sind die 9 km hin und zurück oder nur hin ?
mehr zeigen
Antwort von Sonja Maximini · 20.05.2020 · Mosellandtouristik GmbH
Hallo Erich, der Weg ist als Rundweg angelegt, somit ist 9 km die Gesamtlänge. Viel Spaß beim Wandern! Saar-Obermosel-Touristik

Bewertungen

4,9
(9)
Profilbild
Carlina
12.09.2020 · Community
Eigentlich eine schöne Tour mit tollen Eindrücken, insbesondere der Felsformationen. Was mich etwas gestört hat war der permanente Verkehrslärm, den man etwa 2/3 der Tour durchgehend hört. Sobald man auf der ortsabgewandten Seite läuft wird es aber besser. Zudem finde ich den Weg etwas überholungsbedürftig. An einigen Stellen, insbesondere den Ab- bzw. Aufstiegen, welche mit Holzstufen versehen sind, gucken Metallstreben aus der Erde. Dies finde ich gefährlich, falls eine nicht trittsichere Person hier stürzen sollte, kann dies zu bösen Verletzungen führen. Zudem sollte es im Ort eine Ausschilderung zum Parkplatz geben.
mehr zeigen
Foto: Carlina, Community
Peter Koggel
21.08.2020 · Community
Zwaar tot middel zwaar
mehr zeigen
Foto: Peter Koggel, Community
Foto: Peter Koggel, Community
Foto: Peter Koggel, Community
Foto: Peter Koggel, Community
Reinhold O. Juny
08.08.2020 · Community
Eine sehr schöne Tour, die entlang der steilen Hänge eines seitentals zur Saar verläuft. Viel Wald und viel "hoch und runter", alles gut ausgeschildert und gepflegt. Wir sind die Tour bei ca. 30 Grad gegangen, was aufgrund des hohen Waldanteils gut geklappt hat. Wer extra anreist sollte je nach Interessen mehr Zeit einplanen: * Es gibt einige Informationstafeln zu Römer und Kelten am Start-/Zielpunkt zu lesen und diverse Überbleibsel zum Anschauen `* Wer den Altfels hochklettern möchte, wird da sicher mit Auf- und Abstieg mindestens eine halbe Stunde bleiben. * Die Besichtigung der Klause (Eintritt: 3,50 Euro, auf Öffnungszeiten achten), bietet einige sehr schöne Fernsichten und natürlich die Klause selbst). Hier geht auch schnell eine Stunde ins Land. Mit allem Drumherum hatten wir 13km Laufwege und waren gemütliche 6 Stunden vor Ort. Der 8-9km Weg ist natürlich in 3 bis 3,5 Stunden zu schaffen. Für Hundebesitzer: Einen Bach überquerten wir bei ca. 2,5km und bei 6,5km, was die Strecke ganz praktisch gliedert. Weitere Trinkstellen gab es unterwegs nicht. Zur Tour selbst: Wir sind entgegen dem Uhrzeigersinn nach rechts gestartet. Damit hatten wir einen langen stetigen Abstieg an hohen Felswänden entlang gefolgt von einem längeren Anstieg zum Altfels auf der anderen Seite des kleinen Baches zum Beginn der Strecke - das ist uns lieber als den langen Aufstieg ganz am Ende zu haben. Den Altfels kann man über teils fast senkrecht in den Stein gehauene Tritte an einem Sicherungsseil entlang besteigen, man sollte aber nicht ängstlich sein und auch sicher sein, den Abstieg ebenfalls zu schaffen. Von einer Corona-Sperre haben wir nichts gesehen. Weiter geht es durch viel Wald, nicht mehr ganz so lange Steigungen, aber es ist klar - wir müssen wieder auf die andere Seite des Tales zurück und kommen nach einem kurzen Abschnitt durch den Ort wieder in den Steilhang vom Start der Tour, jetzt von der Saarseite aus. Was große Felsformationen betrifft sind die ersten und letzten km der Tour sicher das Highlight.
mehr zeigen
Gemacht am 07.08.2020
Start - Ziel
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Altfels von Aussicht "Elisensitz"
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Altfels von Aussicht "Elisensitz" (Zoom)
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Altfels
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Foto: Reinhold O. Juny, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 34

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,1 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
415 hm
Abstieg
380 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.