Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumschleife Lücknerweg

· 5 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Saar-Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Neugierige Pferde
    / Neugierige Pferde
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Vorbei an Pferdekoppeln
    / Vorbei an Pferdekoppeln
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Dellborner Mühle
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wegezeichen
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Odilienkapelle
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
m 500 400 300 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km Aussicht Eisenberg Odilienkapelle

Ein mystischer Weg voller geheimnisvoller Plätze durch die ausgedehnten Waldgebiete

des Kleinen und Großen Lückners, gepaart mit der wechselvollen Geschichte des Saarlandes, der sagenumwobenen Odilienkapelle, einer Urwaldzelle rund um den Geisweiler Weiher und vielen wundersamen und interessanten Geschichten. Unterwegs erlebt der Wanderer abwechslungsreiche Waldbilder in der hügeligen Landschaft des Schwarzwälder Hochwalds.

mittel
17 km
4:55 h
282 hm
282 hm

Quellheiligtümer, Wallfahrtsstätten, Hexen, Geister und Dämonen – der Lückner ist voller geheimnisvoller Plätze und Geschichten.

Einiges ist fast vergessen, vieles – wie der Rammenfels oder die Odilienkapelle – immer noch deutlich sichtbar. Hinzu kommen Abschnitte, die durch einen sumpfigen, unheimlichen Urwald führen.

An der Odilienkapelle wird an die Zerstörung des ehemaligen Dorfes Urwahlen durch schwedische und französische Truppen während des Dreißigjährigen Krieges erinnert. In unmittelbarer Nähe der Kapelle befindet sich der Heiligenborn. Einer Sage nach, soll die blinde heilige Odilie wieder gesehen haben, nachdem sie sich mit dem Wasser des Heiligenborns die Augen gewaschen hatte.

Hinter Oppen gelangt man zur alten Grenze zwischen dem ehemaligen Saargebiet und Deutschland. Ein Grenzstein mit der Nummer 520 A erinnert an die ehemalige Grenze. Am Geisweiler Weiher betritt man eine Urwaldzelle, ein seit etlichen Jahren natur belassenes Waldstück.

Am Waldrand liegt der Golfclub Nunkirchen. Der Weg schlängelt sich an der Anlage vorbei. Am Losheimer Bach steht das Naturdenkmal Rammenfels. Der fast 30 Meter hohe Sandsteinfels soll eine steinzeitliche Siedlungsstelle gewesen sein. Seit 1948 befindet sich unter dem überhängenden Felsgestein eine Lourdesgrotte. Am Rammenfels beginnt ein schmaler Pfad am Losheimer Bach, der den vielen Windungen des Baches folgt. Ein Art Wassergalerie präsentiert wunderschöne Wasserbilder in den verschiedensten Farben.

Der Weg wurde  vom Deutschen Wanderinstitut mit 63 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM" an die 81190 um 2 € zu spenden - Vielen Dank!

outdooractive.com User
Autor
Frank Polotzek
Aktualisierung: 04.06.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
399 m
Tiefster Punkt
228 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Golfanlage Weiherhof
Lückner Lodge

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten

Restaurant Golfanlage Weiherhof
In den Weihern 21
66687 Wadern-Nunkirchen
Tel.: +49 (0)6874 / 1869928I

 

nternetseite der Gemeinde Losheim am See - www.losheim.de

Intenetseite der Gemeinde Beckingen - www.beckingen.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Hotel-Restaurant Dellborner Mühle; Dellborner Straße, 66679 Losheim am See-Wahlen (272 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.495245, 6.795905
UTM
32U 340397 5484846

Wegbeschreibung

Wir starten an der Dellborner Mühle und passieren das Einstiegsportal. Ein schmaler Pfad führt  leicht bergauf. Wir erreichen einen Waldweg und halten uns links, erleben auf einer „Sinnenbank“ eine schöne Aussicht auf Schloss Münchweiler. Der Weg führt jetzt wieder leicht ansteigend durch abwechslungsreiche Waldformationen, bis man über einen kleinen Teilabschnitt über offenem Feld mit schönen Ausblicken den Eisenberg erreicht. Wenige Meter nachdem wir wieder Wald erreichen, folgen wir einem nach links abgehenden Pfad, der uns zu einer schönen Aussicht mit 2 Bänken führt und überqueren dann Verbindungsstraße Wahlen-Oppen.

Der Weg teilt sich. Wir folgen dem nach links führenden breiten Forstwirtschaftsweg, der an die Odilienkapelle führt. Wir folgen dem Weg unterhalb der Kapelleparallel zum bachverlauf und der Landstraße bis oberhalb der Ortschaft Oppen. Hier wird der Weg über Pfade und teilweise eine Finnbahn bis hinein nach Oppen geführt.

Dort  überquert man die Hauptsraße und gehet auf der anderen Seite ca. 150 m durch ein Neubaugebiet. Der Weg führt dann durch offene Landschaft mit schöner Aussicht leicht bergab. Wir überqueren einen Bach mit Feuchtgebiet und folgen dann einem nach links abgehenden Pfad, der parallel zum Bach führt. Kurz bevor der Pfad die Straße erreicht geht es rechts steil bergauf. Auf der Höhe führt der Pfad über den Grenzgraben, der die Grenze zwischen den Landkreisen Saarlouis und Merzig sowie zwischen den Gemeinden Losheim am See und Beckingen markiert. An einer Kreuzung mit Raststelle folgen wir dem nach links leicht bergauf führenden Waldweg. Am Ende einer Lichtung folgen wir einem nach rechts abgehenden Pfad und erreichen die ehemalige Feldbahntrasse.

Über Pfade und schmale Wege führt die Tour über den Großen Lückner zum Golfpark und laufen ein Stück parallel zur Anlage. Es geht vobei am kleinen Lückner bergab bis zu  einen breiten Weg. Wir gehen nach rechts leicht bergab weiter, nach dem Abzweig nach Nunkirchen geht es über einen kleinen Pfad links ab. Nach 40 m sind wir auf einem geschotterten Weg. Rechts geht es zum Schloss Münchweiler. Wir gehen nach links immer parallel zum Losheimer Bach. Unterwegs passieren wir das Naturdenkmal „Rammenfels". Von dort sind es noch 900 m bis zur Dellborner Mühle.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wahlen erreicht man von Beckingen (dort Anschluss an das Netz der Deutschen Bahn) mit der Buslinie 201 und von Wadern aus mit der Linie 205.

 

Anfahrt

Die Anfahrt erfolgt über Losheim. Zwischen Losheim und Nunkirchen verlässt man die Landstrasse L 268 nahe des Homanit-Fabrikgeländes und erreicht über die Niederlosheimer Straße die Dellborner Mühle im Gemeindeteil Wahlen.

 

Parken

Auf dem Parkplatz der Pension Dellborner Mühle.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Frage von Susanne Keller · 15.03.2020 · Community
Hallo ist der kleine Lueckner wieder begehbar? Dankeschön
mehr zeigen
Hallo Frau Keller, der kleine Lückner ist zuzeit noch gesperrt. Wegen der Sturmschäden ist es in einigen Bereichen noch nicht möglich, die Schäden zu beseitigen. Bitte schauen Sie ibei unseren Touren und Bedingungen nach. Hier sollten immer die aktuellsten Informationen aufgeführt sein. Viele Grüße und viel Spaß beim wandern.

Bewertungen

3,2
(5)
Andre A
Vorgestern · Community
Einfach eine tolle Strecke, sehr gute Beschilderung. Viel Abwechslung. Hat Spaß gemacht
mehr zeigen
d d
14.04.2018 · Community
Ich muss es jetzt los werden lasst diese doofen ätzenden Ortsführungen raus Warum muss immer so viel Müll an den Wegen liegen. Besonders war die Begegung mit Downhillfahrern die einem Prügel anboten. Noch besonders hervorzuheben ist die Erweiterung des Goflplatzes. Für den mehrere Hektar Wald komplett abgeholzt worden sind. Das alles hat mich überzeugt hier sind Wanderer nicht erwünscht.
mehr zeigen
Ernst Brill
23.08.2015 · Community
Schöne, sehr viel, aber auch vielfältige genutzte Tour mit sehr guter Beschilderung und auch sehr gut gehbaren Wegen und Pfaden. Die Beschilderung ist klar und eindeutig. Da es auch die Tour "kleiner Lückner" gibt, muss man sich allerdings schon die Mühe machen und die Aufschrift der Schilder lesen. Die Radfahrer waren alle sehr rücksichtsvoll und ließen uns immer den Vortritt. Wir begegneten auch vielen Walkern und Joggern. Alle nett und freundlich. Wir haben die Tour am 23.08.2015 gemacht und waren begeistert. Die negativen Kommentare anderer Wanderer können wir nicht nachvollziehen. Besonders gut hat es uns auch gefallen, dass wir kaum der heißen Sonne ausgesetzt waren. So ist diese Tour aus unserer Sicht auch ganz besonders für heiße Sommertage geeignet. Aus unser Sicht stört lediglich der Straßenlärm den man auf einer doch relativ kurzen Wanderstrecke parallel zu einer Straße hört.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
4:55h
Aufstieg
282 hm
Abstieg
282 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.