Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumschleife Schillinger Panoramaweg

· 4 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schillingen, eingebettet in die Hügel der Hunsrücker Mittelgebirgslandschaft
    / Schillingen, eingebettet in die Hügel der Hunsrücker Mittelgebirgslandschaft
    Foto: Tourist-Information Kell am See, Tourist-Information Kell am See
  • Fatimakapelle
    / Fatimakapelle
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
  • Freizeitanlage Schillingen
    / Freizeitanlage Schillingen
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig
  • Aussichtsturm Schillingen
    / Aussichtsturm Schillingen
    Foto: Tourist-Information Kell am See, Tourist-Information Kell am See
  • Barfußpfad Schillingen
    / Barfußpfad Schillingen
    Foto: Eike Dubois, Tourist-Information Kell am See
Logo Schillinger Panoramaweg
Karte / Traumschleife Schillinger Panoramaweg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14

Im Wechselspiel von schmalen Pfaden und breiten Wegen führt die Traumschleife durch scheinbar unberührte Wälder sowie ausladende Wiesen und Felder. Eingebettet in einer großen Talsohle zwischen dem Schwarzwälder Hochwald und dem bewaldeten Quellgebiet der Ruwer, umrundet der Weg die Gemeinde Schillingen und bietet wunderbare Fernblicke auf die Wälder des Hunsrücks.      

mittel
14,7 km
4:15 h
251 hm
251 hm

Über den Barfußweg entlang des Flonterbaches lässt man die Freizeitanlage mit dem Schillinger Waldsee hinter sich und steht wenige Minuten später mitten im Wald vor der Fatima-Kapelle.

Vom Wiesenweg zwischen Heddert und Schilllingen erkennt man hinter der Talsenke, in der Schillingen liegt, den langgezogenen Bergrücken des Schwarzwälder Hochwaldes. Die Grenze zwischen den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland verläuft teilweise auf dem Bergrücken.

Zwischen Weide- und Ackerland geht es zur Ortsrandlage von Schillingen. Gut auszumachen der bewaldete Bergrücken des Osburger Hochwalds, Quellgebiet der Ruwer, die am Rösterkopf entspringt. 

Über Wald- und Wiesenwege führt der Weg zum Keller Stausee. Der 13 ha große See ist ein bekanntes Naherholungs- und Urlaubsgebiet im Herzen des Naturparks Saar-Hunsrück. Bis zur Schillinger Mühle wandert man entlang des Lehbachs. Kurz vor dem Hellberghof biegt der Weg ab, um zur höchsten Stelle der Wanderung zu gelangen. Von dort hat man einen wunderbaren  Panoramablick über die umliegenden, allesamt bewaldeten Bergrücken. Unten im Tal fließt der Flonterbach. Entlang des Baches geht es um den Waldweiher zurück zur Freizeitanlage Schillingen, die von Ausflüglern, Wanderern und Mountainbikern gleichermaßen geschätzt wird. 

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 64 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Zwei gut markierte Abkürzungen bieten die Möglichkeit, die Strecke auf 11 bzw. 13 Kilometer Länge zu reduzieren.

Botanisches Highlight im März/April sind die Narzissenwiesen am mittleren Ruwerlauf zwischen der Freizeitanlage Schillingen und dem Ort Zerf.  Der Weg  zu den Narzissenwiesen ist ab der Freizeitanlage ausgeschildert. Jährlich findet Ende März/ Anfang April ein Narzissenfest statt.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Nähe Büdelter Hof, 525 m
Tiefster Punkt
Flonterbachtal, 433 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zum Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) wird dringend empfohlen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hochwald-Ferienland, Rathausstr. 2, 54427 Kell am See
Tel. 06589 1044, www.hochwald-ferienland.de

Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen
Tel. 06543-507700, www.hunsruecktouristik.de

Start

Freizeitanlage Schillinger See (481 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.628719, 6.763432
UTM
32U 338487 5499753

Ziel

Freizeitanlage Schillinger See

Wegbeschreibung

Startpunkt ist die Freizeitanlage am Schillinger See. Wir betreten den Barfußpfad durch ein hölzernes Einstiegsportal, das auch gleichzeitig den Startpunkt der Traumschleife bildet. Für wenige Meter wandern wir entlang des Flonterbaches, bevor wir uns nach rechts wenden und die Fatima-Kapelle erreichen. Hier verleitet der Glockenturm die Wanderer dazu, mit dem Geläut der Glocke die Stille des Tannenwaldes zu unterbrechen. Wir folgen weiter dem Bachlauf bis zu seinem Ursprung, dann geht es durch dichten Baumbestand in Richtung des Ortes Heddert. Kurz vor Heddert queren wir die Landstraße und passieren einen Grillplatz. Hier bietet sich ein erster Panoramablick in den Schwarzwälder Hochwald.  Entlang von Feld- und Weideflächen führt der Weg uns zum Ort Schillingen. Hier öffnet sich das Panorama jetzt auch Richtung Osburger Hochwald. Nach 2,5 km Panoramaweg queren wir einen Wirtschaftsweg und erreichen eine 3,5 km lange Schleife, die uns zum Stausee Kell führt. Dann führt unser Weg über den Damm der Staumauer des Sees in Richtung Campingplatz und Freibad. Unmittelbar vor dem Freizeitgelände biegen wir nach rechts ab und folgen der Beschilderung in Richtung Schillingen. Hinter einer Treppe wenden wir uns nach links, biegen in einen langen Laubtunnel ein, queren die L 143 und wandern am Lehbach entlang bis kurz vor die Schillinger Mühle. Vor den ersten Häusern geht es nach links über einen kleinen Steg, dann über einen Wiesenweg und die Straße "Im Käswieschen", bis wir schließlich auf herrlichen Wiesen den höchsten Punkt der Wanderung erklimmen.  Ein weiterer Panoramablick schließt sich an. Das letzte Stück der Tour führt erst durch Wiesen, dann durch einen Wald zum Flonterbachtal hinunter. Wir folgen dem Bachlauf und gelangen zurück zum Waldweiher und der Freizeitanlage Schillingen.

Anfahrt

L 143 nach Schillingen, ab Ortsrand Schillingen Beschilderung Freizeitanlage folgen

Parken

Parkplatz der Freizeitanlage am Schillinger See, 54429 Schillingen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenlos:
Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen
und
Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen

Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Hochwald und Ruwertal, 1: 35.000, ISBN 978-3-935806-24-4


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Delleré René 
16.07.2019 · Community
Schöne Wanderung mit abwechselnder Natur, bietet sowohl kleine romantische Pfade (stellenweise längsseits Bäche), (fast) unendliche Felder, Panoramablicke, einen Stausee sowie einen flotten Teich, Einkehrmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe, einen Barfußpfad usw..... Leicht begehbar, stellenweise muss man allerdings etwas über umgefallene Bäume klettern, was sicherlich vom Betreiber so nicht geplant ist. Die Kennzeichnung ist gut, genügend Rastmöglichkeiten sowie etliche Infotafeln sind ebenfalls vorhanden. Das Teilstück am See war nicht so toll, die Aussicht auf dem Rückweg über Schillingen hinweg war top. Am besten hat uns auf dem Rückweg das Waldstück "Flonterbachtal" vor der Freizeitanlage gefallen, besonders da die Sonne für Fotos mitspielte. Die Strecke hatte laut GPS 15,3 km.
mehr zeigen
Gemacht am 15.07.2019
Parkplatz vorhanden, hier geht es dann los.
Foto: Delleré René, Community
Kleines kulturelles Highline, die Fatimakapelle
Foto: Delleré René, Community
Der imposante Tannenhof
Foto: Delleré René, Community
Der Stausee bei Kell.
Foto: Delleré René, Community
Neues Projekt, ob den Bäumen das auch gefällt?
Foto: Delleré René, Community
Nicht geplante Klettertouren (gab mehrere solche Passagen)
Foto: Delleré René, Community
Die Aussicht auf Schillingen, aber noch nicht die höchste Stelle !
Foto: Delleré René, Community
Gefängnis ? Schutzzaun gegen Innen oder Außen? Nicht so toller Anblick.
Foto: Delleré René, Community
Von Weiten sichtbar, zeigt mittels Tafeln auf die 7 höchsten sichtbaren Stellen.
Foto: Delleré René, Community
Muss nicht immer "Top" sein, trotzdem schöne Natur.
Foto: Delleré René, Community
Ab hier kommt jetzt ein sehr schöner Teil der Wanderung
Foto: Delleré René, Community
Fast der gesamte Abschnitt geht über einen schmalen Pfad
Foto: Delleré René, Community
Die Flonterbach, beleuchtet von der Sonne, die leicht ins Tal durchschimmert.
Foto: Delleré René, Community
Natur pur
Foto: Delleré René, Community
Nicht nur den Menschen tut die Abendsonne gut.
Foto: Delleré René, Community
Bibs Bibsson
14.07.2019 · Community
Der Weg führt durch Wald, Wiesen und durch Felder, Steigungen gibt es wenige und fallen moderat aus - wobei ich ja eigentlich gerne Steigungen gehe. Der Weg war größtenteils in gutem Zustand, negativ aufgefallen sind die vielen Bäume (ca. 20), die im Wald über dem Weg liegen. Einziger nennenswerter Höhepunkt war der Aussichtsturm. Die Möglichkeit, an zwei Stellen abzukürzen, ist sehr lobenswert: Die zweite haben wir genutzt. Die Tour fällt gegenüber anderen Traumschleifen wie in Freudenburg oder aber auch zum Felsenpfand in Kastel deutlich ab, daher auch nur 3 Sterne.
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2019
Puma 1
07.05.2018 · Community
Diese Tour macht ihrem Namen "Traumschleife" und "Panorama" wirklich alle Ehre! Der Parkplatz ist der von der Schillinger Spießbratenhalle (Gaststätte) und leicht zu finden. Am besten im Navi auch die Gaststätte eingeben. Da wir am 1.Mai dort waren, war der Parkplatz recht voll, aber ca.800m vorher befindet sich noch ein großer Parkplatz am Fahrbahnrand. Die Beschilderung des Weges ist konsequent und gut erkennbar, wir hatten keinerlei Probleme. Körperlich ist die Tour wenig anstrengend (Steigungen gelegentlich aber meistens eher seicht) ,dafür aber sehr ausgedehnt. Wir haben nicht abgekürzt und müssen sagen ES LOHNT SICH -unbedingt den Umweg über den kleinen Stausee nehmen! Der größte Teil des Weges führt über traumhafte Hügellandschaften mit weitschweifenden Ausblicken; man passiert zahllose Weiden mit saftigem Grün und Gelb (Mai), kleine Wälder, selten asphaltierte Wege. Wir haben bestimmt 1Std.+ gebraucht, da wir ständig Fotostopps machen mussten. :-) Die gesamte Tour war für uns wie im Bilderbuch.
mehr zeigen
Gemacht am 01.05.2018
Foto: Puma 1, Community
Umweg über den Stausee
Foto: Puma 1, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 13

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,7 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
251 hm
Abstieg
251 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.