Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Vitaltour Um die Wüstung

· 6 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naheland-Touristik GmbH
  • Daubach
    / Daubach
    Foto: Kur- und Tourist-Information Bad Sobernheim
  • Impression am Wegesrand
    / Impression am Wegesrand
    Foto: Monika Kirschner
Karte / Vitaltour Um die Wüstung
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 Aussichtspunkt Weih Schloss Winterburg Aussichtspunkt Hahn Aussichtspunkt Schlicht

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Die aussichtsreiche, idyllische und von Stille geprägte Wanderung "Um die Wüstung" führt auf großen Abschnitten durch eine wertvolle sogenannte Offenlandschaft.
schwer
15,5 km
4:30 h
441 hm
441 hm

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit am Start- und Endpunkt "Bockenauer Schweiz"
outdooractive.com User
Autor
Naheland-Touristik GmbH, www.naheland.net
Aktualisierung: 03.01.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
396 m
264 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

kürzere Pfadabschnitte sind zu beachten

Ausrüstung

festes Schuhwerk wird empfohlen

Weitere Infos und Links

Kur- und Touristinformation Bad Sobernheim, Bahnhofstraße 4, 55566  Bad Sobernheim,
Tel. 06751/ 81243, www.bad-sobernheim.de

Start

Bockenau Parkplatz am Campingplatz "Bockenauer Schweiz" oder Winterburg Parkplatz am Friedhof (269 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.850692, 7.658275
UTM
32U 403546 5522893

Ziel

Bockenau Parkplatz am Campingplatz "Bockenauer Schweiz" oder Winterburg Parkplatz am Friedhof

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz „Bockenauer Schweiz“ wandern wir nach einer kurzen Wegstrecke entlang des Ellerbaches über einen allmählichen Anstieg zum Höhenzug des „Bockenauer Waldes“. Auf einem Pfad durch den Hochwaldbestand erleben wir eine eindrucksvolle und individuelle Wegeführung mitten durch den bewaldeten Geländekamm. Südlich von der Ortschaft Daubach verlassen wir den Wald und erreichen offenes Gelände. Der Blick, der sich uns am Aussichtspunkt "Weih" bietet, reicht über Daubach und zu den umliegenden Höhenzügen des Soonwaldes. Entlang der Kreisstrasse (K 22) gelangen wir nun in den Ort Daubach. Die kleine Siedlung ist geprägt von einigen landwirtschaftlichen Anwesen und als Wohnstandort beliebt. Wir halten uns in westlicher Richtung. Unser Weg verläuft weiter im Daubachtal, einem idyllischen Wiesental. Kurz vor der Eckweiler Kirche ändert sich die Richtung unseres Weges und führt uns nach Norden. Nach einem kurzen steilen Anstieg überqueren wir die K 24. Der Wanderweg führt uns nun am Maschendrahtzaun des ehemaligen Militärgeländes Pferdsfeld entlang. Mit Blick vom Aussichtspunkt "Auf dem Eckweiler Berg" zu den umliegenden Dörfern, die sich harmonisch in die Landschaft integrieren, mündet der Weg hinab in südlicher Richtung ins romantische Tonnenbachtal. Der alleegesäumte Weg führt uns bis nach Winterburg. Durch die enge Ortslage in der Talsohle gelangen wir auf unserem Weg über einen steilen Anstieg mit Treppenstufen zum „Winterburger Schloss“. Ein erhabenes Gefühl stellt sich beim Blick über die Landschaft ein. Nach einem steilen Abstieg zum Ellerbachtal geht es wieder auf die Höhe zum Aussichtspunkt „Hahn“. Über einen erneut steilen Ab- und Anstieg mit dem Aussichtspunkt "Schlicht" erreichen wir den nächsten Höhenzug „Am Meerhölzchen“. Nach dem anspruchsvollen Wegeabschnitt werden wir durch eindrucksvolle Fern- und Nahblicke belohnt. Laubwälder begleiten unseren Weg, und führen uns an imposanten Felsvorsprüngen vorbei. Die Kuppe des Höhenzuges verläuft nun über eine offene Landschaft. Wieder im Wald verliert der Weg kontinuierlich an Höhe. Entlang eines Hohlweges, der in den vergangenen Jahrhunderten zum Kirchgang der Allenfelder zum ehemaligen Kloster bei Bockenau genutzt wurde, gelangen wir zurück zu unserem Ausgangspunkt und zur Gaststätte „Bockenauer Schweiz“.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Bad Kreuznach , weiter (wenige Fahrten) mit Bus 242 Mo-Fr bis Winterburg, Rehbach oder Daubach und Sa+So bis Bockenau und 3-4 km Fußweg; Fahrpläne unter www.rnn.info

Anfahrt

A61 Ausfahrt Bad Kreuznach, Richtung Idar-Oberstein, B41 bis Waldböckelheim Bockenauer Straße, weiter L108 bis Bockenau und Winterburg

Parken

Parkplatz am Campingplatz "Bockenauer Schweiz", Winterburg Parkplatz am Friedhof
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

siehe unter www.bad-sobernheim.de

Kartenempfehlungen des Autors

siehe unter www.bad-sobernheim.de

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (11)

Tom Ackermann
22.04.2019
Tolle Tour. Werde ich auf jedem Fall noch mal laufen. Schöne schmale Pfade.
Bewertung
Montag, 22. April 2019 11:18:12
Montag, 22. April 2019 11:18:12
Foto: Tom Ackermann, Community
Montag, 22. April 2019 11:18:31
Montag, 22. April 2019 11:18:31
Foto: Tom Ackermann, Community
Montag, 22. April 2019 11:18:43
Montag, 22. April 2019 11:18:43
Foto: Tom Ackermann, Community

Tina Kron
18.02.2019
sehr schöne entspannte Wanderung... Matschwege gut bei Frost genommen, allerdings entgegen der Richtung...während Mittags die Sonne alles gab. Bin mit 3 Hunden gelaufen und war super. Erstaunlich waren die Weitsicht, sprich man hatte das Gefühl das der Weg war nur auf Höhen läuft, was mir sehr gut gefällt. Der Campingplatz hat ab 2.4.19 seine Lokalitäten wieder geöffnet...
Foto: Tina Kron, Community
Foto: Tina Kron, Community
Foto: Tina Kron, Community
Foto: Tina Kron, Community

Tina Kron
18.02.2019
sehr schöne entspannte Wanderung... Matschwege gut bei Frost genommen, allerdings entgegen der Richtung...während Mittags die Sonne alles gab. Bin mit 3 Hunden gelaufen und war super. Der Campingplatz hat ab 2.4.19 seine Lokalitäten wieder geöffnet...
Bewertung
Gemacht am
17.02.2019
Foto: Tina Kron, Community
Foto: Tina Kron, Community
Foto: Tina Kron, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,5 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
441 hm
Abstieg
441 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.