Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Wasgau-Seen-Tour

· 13 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Dahner Felsenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Information Dahner Felsenland
  • Baumwipfelpfad Fischbach
    / Baumwipfelpfad Fischbach
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • Im Sauerbachtal
    / Im Sauerbachtal
    Foto: Peter Zimmermann, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Am Saarbacherhammer
    / Am Saarbacherhammer
    Foto: Peter Zimmermann, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Entlang der Sauer
    / Entlang der Sauer
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • Barfußpfad in Ludwigswinkel
    / Barfußpfad in Ludwigswinkel
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • Am Pfälzerwoog zwischen Fischbach und Ludwigswinkel
    / Am Pfälzerwoog zwischen Fischbach und Ludwigswinkel
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Blick auf Ludwigswinkel
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Keltenspielplatz beim Biosphärenhaus
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Freizeitpark Birkenfeld
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Rösselsquelle in Ludwigswinkel
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Blick vom Lindelskopf auf Ludwigswinkel
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Am Pfälzerwoog, Foto Harald Kröher
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Biosphärenhaus
    Foto: Peter Zimmermann, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • / Romantische Sauertal
    Video: WANDERarena.com Pfälzerwald-Nordvogesen
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen Pfälzerwoog Lindelskopf Rösselsweiher Rösselsquelle Sägmühlweiher Barfußpfad Saarbacherhammer

Am Biosphärenhaus in Fischbach beginnt die wunderschöne Wasgau Seen Tour. Inmitten eines malerischen Naturschutzgebiets liegt das erste Etappenziel, der Pfälzerwoog. Großartige Ausblicke warten auf dem Felsmassiv Lindelskopf, auf dem einst eine Burganlage aus dem frühen Mittelalter stand.

mittel
20,3 km
7:00 h
254 hm
254 hm

m Dahner Felsenland gibt es rund um die Gemeinden Fischbach und Ludwigswinkel Wasser in erstaunlicher Vielfalt. Der Kontrast zwischen markanten Gipfeln und weiten Tälern mit schönen Feuchtgebieten, klaren Quellen, Bächen und Weihern ist einzigartig in dieser Region. Der vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderweg „Wasgau-Seen-Tour“ erschließt diese Landschaft mit all ihren stillen Reizen und spektakulären Orten auf ca. 20 Kilometern Länge, die in zwei Abschnitte aufgeteilt werden können.
Die Wandertour ist auf der gesamten Strecke mit der Markierung „Blauer stilisierter Fisch auf gelbem Untergrund“ gut ausgeschildert. 

 

Hierbei  handelt es sich um einen der zwölf Premiumwege, welcher zu den Felsenland-Touren im Dahner Felsenland, der Premium Wanderregion, zählt.
Unsere insgesamt zwölf Premiumwege sind sowohl bei der Pfalz im Wandermenü, als auch bei der Wanderarena Pfälzerwald Nordvogesen aufgeführt. Desweiteren ist das Dahner Felsenland Mitglied bei den Premium Wanderwelten. 

 

 

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:
Cafe-Bistro Biosphärenhaus , Am Königsbruch 1,  66996 Fischbach, Tel. 06393/92100

NaturErlebnisZentrum Wappenschmiede GNOR e.V.   Am Köngisbruch 2 66996 Fischbach/Dahn,  Tel. 06393 993406 , www.wappenschmiede.de
Landhaus Tausendschön, Bitscher Str. 7 a,  66996 Fischbach,  Tel. 06393 5718, www.landhaus-tausendschoen.de 

Landhaus Tausendschön, Bitscher Str. 7 a,  66996 Fischbach,  Tel. 06393 5718, www.landhaus-tausendschoen.de. 

Hotel Restaurant Rösselsquelle Am Sägmühlweier 1,   06393-250,  www.roesselsquelle.de,  Frühstück: 08:00-10:00 Uhr
Mittagessen: 12:00-14:00 Uhr, Abendessen:18:00-21:00 Uhr, Ruhetag: Dienstag   

Hotel Restaurant Blick zum Maimont, Landgrafenstraße 32, 6393-921530, www.maimont.de, 
Gasthaus zum Landgrafen , Landgrafenstraße 33,  06394-405,   www.zumlandgrafen.de , 11:30-14:00, ab 17:00, Ruhetag: Dienstag und Mittwoch.
Kiosk im  Freizeitpark Birkenfeld, vom 1. März - 31. Oktober,  täglich geöffnet:  10:00 - 18:00 Uhr

 

 

 

 

outdooractive.com User
Autor
Thorsten Hoyer
Aktualisierung: 08.10.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
309 m
Tiefster Punkt
214 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Biosphärenhaus Pfälzerwald/Nordvogesen
Barfußpfad

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstr. 29, 66994 Dahn
Tel. 06391 9196222
http://www.dahner-felsenland.de 

 

 

Start

Biosphärenhaus/Baumwipfelpfad, Am Königsbruch 1, 66996 Fischbach bei Dahn (230 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.087291, 7.724843
UTM
32U 406895 5437942

Ziel

Biosphärenhaus in Fischbach bei Dahn

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wasgau-Seen-Tour beim Biosphärenhaus in Fischbach, folgen zunächst der Hauptstraße und biegen im weiteren Verlauf nach links zum Wasser-Erlebnisweg ab. Teilweise am Saarbach und Wald entlang, durchstreifen wir grüne Wiesen und ruhige Waldgebiete bis zu unserem ersten Etappenziel, dem Pfälzerwoog. Dieser See liegt idyllisch inmitten eines herrlichen Naturschutzgebietes. Wir wandern hinauf auf den Lindelskopf mit seinen prächtigen Eichen und erleben großartige Ausblicke in die Landschaft. Einst stand auf diesem Felsmassiv eine Burganlage aus dem frühen Mittelalter, von der heute nur noch wenige Reste vorhanden sind. Nach dem Abstieg führt uns der Weg ein Stück auf dem Skulpturenweg entlang, bevor wir den Entenweiher in Ludwigswinkel erreichen. Wir wandern eine kurze Strecke durch das Dorf und gelangen in ein uriges Waldgebiet am Guckenbühl. Nach einiger Zeit erreichen wir die im Wald versteckt liegende Rösselsquelle, deren klares Wasser eine willkommene Erfrischung ist. Wir wandern oberhalb des malerischen Rösselsweihers durch ein Naturschutzgebiet weiter in Richtung Ludwigswinkel. Bereits nach nur wenigen Minuten gelangen wir an den Sägmühlweiher. Diese kleinen Seen sind romantische Plätze für eine Rast in unberührter Natur und mit etwas Geduld lassen sich Graureiher beim Jagen beobachten. Nach dem Queren der Straße wandern wir durch einen Park, passieren Bäche und Buckelwiesen und erreichen den Barfußpfad. Hier heißt es Schuhe und Socken ausziehen: das Laufen über die verschiedenen natürlichen Materialien ist ein wohltuendes Erlebnis! Wir wandern weiter durch ein Waldgebiet, hier sind wir erneut ein Stück auf dem Skulpturenweg unterwegs, bis zum Badesee Saarbacherhammer. Folgen dem Radweg am See entlang, passieren den Fjordpferdehof und wandern zwischen Kleinem und Großen Samsberg hindurch ins Wolfsägertal. Im Tal laufen wir in nördlicher Richtung und biegen an der nächsten Abzweigung nach rechts ab. Vorbei an Fischteichen und durch märchenhaft anmutende Waldstücke führt uns der Weg zunächst ins Schlettenbacher Tal und weiter ins Spießwoogtal mit dem Schneckenturm des „Biosphären-Erlebnisweges“. Entlang des Tales bringt uns der Weg zurück zum Biosphärenhaus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Wissembourg oder Hinterweidenthal, ab dort mit dem Bus über Dahn nach Fischbach. Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler" Mi., Sa., So/Feiertag ab Mannheim und "Felsenland-Express" Mi., Sa., So., und Feiertag ab Karlsruhe bis Bhf. Bundenthal-Rumbach im Dahner Felsenland. Info: www.der-takt.de, www.bahn.de (Reiseplanung von Haus zu Haus). 

Anfahrt

B 10 Hinterweidenthal weiter auf der B427 Dahn-Reichenbach, von dort Richtung Fischbach abbiegen. Kurz nach dem Ortseingang, Am Königsbruch 1, 66996 Fischbach, zum Biosphärenhaus,  abbiegen. Oder weiter Richtung 66996Ludwigswinkel, Freizeitpark im Birkenfeld.  

Parken

Parkplatz beim Biosphärenhaus Am Königsbruch 1, 66996 Fischbach oder 66996 Ludwigswinkel, Freizeitpark im Birkenfeld

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Premium-Wanderbuch "Pfälzerwald" mit 17 Premium-Rundwegen und Streckenwegen.
Verlag: idemedia GmbH, ISBN 978 - 3 - 942779 - 54 - 8
Autoren: Ulrike Poller und Wolfgang Todt

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Radwanderkarte Dahner Felsenland 1:25.000, 8,90 €uro zzgl. Portokosten von 1,55 €uro Neu ab 2019: 6. Auflage: Wandern und Radfahren im Dahner Felsenland mit den Premium-Wanderwegen, den Haupt- und Rundwanderwegen, den Radrouten sowie dem Rettungspunkte-System im Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-945138-06-9

 

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(13)
Thomas Dufner
11.04.2019 · Community
Bei guter Beschilderung durch eine Seen- und Bachlandschaft mir viel Wald. Leider auch an einigen Straßen entlang. Dennoch empfehlenswert mit vielen interessanten Details wie einem Barfußpfad, einem Skulpturenwald und anderes.
mehr zeigen
Gemacht am 11.04.2019
Markus Lasermann
15.07.2018 · Community
Ich fand die Tour sehr abwechslungsreich, lediglich der Abschnitt um den Mühlenweiher/Saarbacherhammer ist unschön, da läuft man lange an der vielbefahrenen Landstraße entlang und hat später im Wald noch den Straßenlärm eine ganze Weile mit dabei. Die Wegbeschaffenheit ist ebenfalls abwechslungsreich mit zum Glück sehr geringem Asphalt-Anteil. Die Wege sind stellenweise wirklich sehr breit, deshalb sollte man im Sommer ggf. an passenden Sonnenschutz denken. Einige Markierungsschilder fehlen, aber mit dem Track findet man immer sofort die richtige Abzweigung.
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2018
Achim Rummel
21.08.2017 · Community
Diese Tour finde ich eher mittelmäßig. Es gibt sicherlich einige schöne Streckenabschnitte, aber viele Kilometer läuft man über breite Forstwege. Die Seen bzw. Weiher ähneln sich stark und haben somit auch wenig Abwechslung zu bieten. Ich kann die Tour nicht wirklich empfehlen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,3 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
254 hm
Abstieg
254 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.