Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radfernweg Etappe

Glan-Blies-Radweg - Etappe 5 (Meisenheim - Staudernheim)

Radfernweg • Nahe
  • Draisine
    / Draisine
  • Markthalle
    / Markthalle
  • /
    Foto: Naheland Touristik GmbH
Karte / Glan-Blies-Radweg - Etappe 5 (Meisenheim - Staudernheim)
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 Markthalle Meisenheim Klosterruine Disibodenberg
Wetter

Die letzte Etappe auf dem Glan-Blies-Radweg bringt Sie ins Weinland, an die Nahe. Wieder erleben Sie eine neue Landschaft, mit ihrem ganz eigenen Charme und vielen Angeboten.  In Staudernheim hat der Glan-Blies-Radweg Anschluss an den Nahe-Radweg, der tolle Möglichkeiten zur Weiterfahrt in Richtung Bingen oder Idar-Oberstein bietet.

leicht
13,2 km
0:54 Std
21 m
23 m
alle Details

Eine Fahrradtour, auf den Spuren der Hildegard von Bingen, weiter auf dem Naheradweg bis nach Bad Sobernheim.

Kaum verlässt der Radweg Meisenheim und die schöne historische Altstadt, werden die Weinberge präsenter. 

Immer entlang des Glans kommen Sie nach Odernheim, dessen Klosterruine auf dem Disibodenberg eng mit der Geschichte von Hildegard von Bingen verknüpft ist. Hier erstellte sie das erste Werk „Scivias“ in der Ruhe und Beschaulichkeit des Nahelandes. Vom Radweg aus ist der Weg zum Disibodenberg beschildert, jedoch auch mit etwas Anstrengung verbunden. Es sind nur wenige Kilometer von dort bis Staudernheim, den anerkannten Erholungsort an der Nahe. Hier mündet der Glan in die Nahe.

Wir empfehlen die Weiterfahrt nach Bad Soberheim auf dem Naheradweg: Auf keinen Fall sollten Sie den Barfußpfad und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim versäumen.

 

 

Autorentipp

Planen Sie Zeit ein für einen Stadtbummel in Meisenheim - die historische Altstadt hat viele versteckte Winkel und Gassen, die es zu entdecken gilt.

Geschichte zum Anfassen und ein idyllischer Ort zum Träumen - der Disibodenberg.

Und zum Abschluss die müden Füße über den Barfußpfad führen - eine wahre Wohltat.

outdooractive.com User
Autor

Julia Bingeser

Juergen Wachowski

Aktualisierung: 15.03.2017

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
156 m
132 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
mit Bahn und Bus erreichbar
Streckentour
Etappentour
kulturell / historisch


Sicherheitshinweise

Die Seitenwege der Brücken sind teilweise sehr schmal,  auf der Nahebrücke ist Einbahn-Verkehr ausgewiesen, bitte halten Sie sich daran.


Ausrüstung

Die Tour führt vielfach durch wenig beschattete Bereiche - an ausreichend Getränke und Sonnenschutz denken.


Start

55590 Meisenheim (154 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.709532 N 7.665831 E
UTM 32U 403810 5507190

Ziel

55568 Staudernheim

Wegbeschreibung

Meisenheim - Raumbach - Rehborn - Odernheim am Glan - Staudernheim

Die beschilderte Strecke durch die historische Altstadt in Meisenheim führt zum ehemaligen Bahnhof und dort auf den Radweg auf dem zweite Gleisbett der Bahntrasse. Parallel zur Draisine verläuft der Radweg durch Raumbach bis zum Streckenposten in Rehborn (mit Gartenwirtschaft). Dort zweigt er rechts ab, führt über eine historische Steinbrücke und über eine Ortsrandstraße durch Rehborn. Der Weg führt wieder an den Glan und verläuft über einen Feldwirtschaftsweg parallel zur Bahntrasse bis nach Odernheim. Hier geht es nach links auf die Hauptstraße und nach wenigen Metern wieder nach rechts Richtung Bannmühle. Parallel zur Draisine verläuft der Weg auf einem Feldwirtschaftsweg bis zum Abzweig zum Disibodenberg. Dort wechselt der Radweg auf die Bahntrasse und führt zur Nahe. Auf der Nahebrücke ist der Weg über die schmalen Seitenwege im Einbahnverkehr geführt. Über eine Rampe geht es rechts ab zum Böschungsfuß, dort trifft der Glan-Blies-Radweg den Naheradweg. Nach rechts abbiegen und dem Weg am Fuße des Bahndamms bis zum Bahnhof Staudernheim folgen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Meisenheim

Mit der Bahn nach Staudernheim

Mit dem Bus 260 nach Meisenheim

Staudernheim

Mit der Bahn nach Staudernheim

Anfahrt:

Meisenheim

A62 - Abfahrt Kusel

B420 - bis nach Meisenheim

Staudernheim

A61 - Abfahrt Bad Kreuznach

B41 - bis nach Waldböckelheim

L234 - bis Staudernheim

Parken:

Parkplätze sind in Meisenheim und Staudernheim vorhanden.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenloser Flyer "Glan-Blies-Radweg" - Route Glan-Blies - touristinformation@kv-kus.de , touristik@saarpfalz-kreis.de

Kostenlose Übersichtskarte "Radeln im Pfälzer Bergland" - touristinformation@kv-kus.de ;

Tourist-Information Meisenheim ;

Tourist-Information Bad Sobernheim ;

www.pfaelzerbergland.de ;

www.saarpfalz-touristik.de ;

Kartenempfehlungen des Autors

Glan-Blies-Radweg - Radwanderkarte M 1:50.000 ;

Kostenlose Übersichtskarte "Radeln im Pfälzer Bergland" - touristinformation@kv-kus.de ;

Tourist-Information Meisenheim ;

Tourist-Information Bad Sobernheim ;

www.pfaelzerbergland.de ;

www.saarpfalz-touristik.de ;

 

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 13,2 km
Dauer 0:54 Std
Aufstieg 21 m
Abstieg 23 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.