Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radrundweg

Bedesbach - Herrmannsberger Höhentour (Radtour)

Radrundweg · Bedesbach · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg am Herrmannsberg
    / Aufstieg am Herrmannsberg
    Foto: Julia Bingeser, Kreisverwaltung Kusel
  • Horschbacher Höhe
    / Horschbacher Höhe
    Foto: Julia Bingeser, Kreisverwaltung Kusel
  • Hausansicht
    / Hausansicht
    Foto: Karin Kröll
  • Blick in den Garten
    / Blick in den Garten
    Foto: Karin Kröll
  • Im Hof 2
    / Im Hof 2
    Foto: Karin Kröll
  • Draisinentour - Erlebnis pur
    / Draisinentour - Erlebnis pur
    Foto: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland
  • Barrierfreie Draisine
    / Barrierfreie Draisine
    Foto: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland
  • / Musikantenland-Express
    Foto: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland
  • / Planwagendraisine
    Foto: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland
  • / "Zum Remigiusland" Außenansicht
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Sport- und Freizeitbad Altenglan, Ansicht 1
    Foto: VG Kusel-Altenglan
  • / Wohnmobilstellplatz Ausleihstation Draisine
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Hausansicht
    Foto: Gerda Preis
  • / Ölmühle Außenansicht 3
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Mühlrad
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Ölmühle Außenansicht
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wohnmobilstellplatz an der Ölmühle St. Julian
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wohnmobilstellplatz St. Julian, Ansicht 2
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Hausansicht 1
    Foto: Fam. Heidrun und Rüder Wirth
  • / Willkommen in St. Julian
    Foto: Fam. Heidrun und Rüder Wirth
  • / Sankt Julian
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Außenansicht 1
    Foto: Saskia Rücker
  • / Außenansicht
    Foto: Ute Lauer
  • / Gartenhaus
    Foto: Ute Lauer
  • / Flurskapelle
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Blick ins Glantal
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Weg durchs Naturschutzgebiet Wartekopf
    Foto: Klaus-Peter Kappest, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wanderer im Wartekopf
    Foto: Julia Bingeser, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Ausblick vom Wartekopf
    Foto: Julia Bingeser, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Klimaneutrales Waldhotel Felschbachhof Ulmet
    Foto: Waldhotel Felschbachhof
  • / Museumsraum
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Alter Germane
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Außenansicht 1
    Foto: Fam. Doris und Ottmar Becker
  • / Erdesbacher Ziegenkäserei, Ansicht 2
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Ferienhaus Außenansicht
    Foto: Helmut Drumm
  • / unterwegs
    Foto: Helmut Drumm, Foto: Diana Machhamer
  • / Die Mitbewohner
    Foto: Helmut Drumm
  • / Café Veldenzer Mühle, Ansicht 1
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Außenansicht
    Foto: Katrin Erbach
  • / Alte Schmiede
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Historische Ölmühle St. Julian

Eine anspruchsvolle Tour voller Höhepunkte auf  gut ausgebauten Wegen - geübte Radler oder Pedelec-Nutzer werden mit fantastischen Ausblicken belohnt.

geöffnet
schwer
21,8 km
2:30 h
355 hm
355 hm

Wir empfehlen als Startpunkt Bedesbach am Glan. Die Alte Schmiede ist nach Voranmeldung geöffnet. 

Hinter Bedesbach geht es mit der ersten Wadenprüfung los, schon nach wenigen hundert Metern liegt das Glantal weit unter dem Radler und eine weite Aussicht öffnet sich. Über die alte Römerstraße geht es nach Nordwesten, auf Welchweiler zu, neue Blicke öffnen sich. Der Weg führt bergab in den Ort und nach Elzweiler, die zweite Herrmannsberggemeinde ist schnell erreicht. Dann geht es erneut auf die Höhe, auf  Horschbach zu.

Nach Horschbach schlängelt sich der Weg wieder hoch zur Römerstraße über dem Glantal - die Abfahrt nach St. Julian ist Belohnung für den Aufstieg. Nicht verpassen auf der erholsamen Rückfahrt über den Glan-Blies-Radweg: Die Hirsauer Kapelle, die Ölmühle in St. Julian (Führung nach Voranmeldung möglich) und  die Flurskapelle in Ulmet.

Autorentipp

Keine Tour für Anfänger oder Radler, die Steigungen scheuen. Die Wege sind gut ausgebaut und auch mit dem Rennrad gut befahrbar - allerdings muss man mit den ortstypischen Nutzungsspuren der Landwirte jederzeit rechnen. Mit E-Bikes eine tolle Höhentour mit fantastischen Aussichten.

outdooractive.com User
Autor
Julia Bingeser
Aktualisierung: 29.04.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
367 m
Tiefster Punkt
177 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof "Zum Steinernen Mann"
Waldhotel Felschbachhof
Landgasthof Hotel "Zum Remigiusland"
Bistro und Draisine-Ausleihstation"Gleis 3"
Erdesbacher Ziegenkäserei
Café Veldenzer Mühle

Sicherheitshinweise

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten, auf dieser Plattform anzukündigen.

Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir nicht informiert wurden.

Jeder Wanderer, der durch gesperrte Flächen (Trassierband, „Vorsicht Jagd“ usw.) wandert, auch am Wochenende, handelt grob fahrlässig und ist für sein Handeln selbst verantwortlich! 

 

Der Weg ist durch steile Aufstiege und Abfahrten gekennzeichnet - bei den Abfahrten ist Vorsicht angesagt, denn mit land- und forstwirtschaftlichem Verkehr muss jederzeit gerechnet werden.

Ausrüstung

Helm und fahrtüchtiges Fahrrad wird empfohlen.

Weitere Infos und Links

Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan (Touristik)

Marktplatz 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381 / 6080123

Internet: https://vg-kusel-altenglan.de/vg/tourismus/  

eMail: claudia.sonnenberg@vgka.de

 

Die Herrmannsberger Höhentour verbindet die drei Herrmansberggemeinden Welchweiler, Elzweiler und Horschbach mit dem Glantal und dem beliebten Glan-Blies-Radweg sowie der Fahrraddraisine.

Mit E-Bikes eine tolle Höhentour mit fantastischen Aussichten.

Rastplätze sind entlang der Strecke an fast jeder schönen Aussicht zu finden - in den Orten bieten Gasthäuser herzhaft Pfälzisches zur Stärkung vor der Weiterfahrt.

Start

66885 Bedesbach (Glan-Blies-Weg) (196 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.565708, 7.456007
UTM
32U 388355 5491491

Ziel

66885 Bedesbach (Glan-Blies-Weg)

Wegbeschreibung

Bedesbach (Brückenstraße) - Fuchsstraße - Bergstraße - Birkenhübel - Bächelskopf - Hohenestel - Welchweiler (Schlosshübelstraße) - Friedhofstraße - Hauptstraße - K30 - Elzweiler (Hauptstraße) - Kloppweg - Horschbach (Hebelstraße) - Hauptstraße - Hachenbacher Straße - Reibelsberg - Sankt Julian (In der Siedlung) - Sankt Julianmühle - Gumbsweiler (An der Lenschbach) - Woogstraße - Schrammenmühle - Neuwirtshaus - Rathsweiler (Glanstraße) - B420 - K25 - Zweikirche - Ulmet (Marktplatz) - Erdesbach (Mühlweg) - Am Schleidchen - Bedesbach (Austraße) - Brückenstraße

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Altenglan, dann ca. 800 m über den Glan-Blies-Radweg oder mit dem Zug nach Lauterecken, dann ca. 8,4km über den Glan-Blies-Radweg bis St. Julian.

Anfahrt

Von Kaiserslautern kommend über die B423 bis Altenglan, dann über die B420 nach Bedesbach. Alternativ über die A62 bis Ausfahrt Kusel, dann über die B420 in Richtung Altenglan bis Bedesbach. Da die Herrmannsberger Höhentour eine Rundtour ist, ist ein Start auch in den anderen Orten möglich.

Parken

Parkplätz finden sich z.B. am ehemaligen Bahnhof in Bedesbach, ebenso wie in den anderen Orten an der Strecke.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rad- und Freizeitkarte Pfälzer Bergland


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
21,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
355 hm
Abstieg
355 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.