Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radrundweg

PAMINA-Rheinpark Nord Rundradweg (Große Tour)

Radrundweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Tour führt auch durch den idyllischen Bienwald
    / Die Tour führt auch durch den idyllischen Bienwald
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Rast am Mundatweiher im Bienwald
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Fährüberfahrt auf dem Rhein
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Landschaft
    Foto: AGRILUNA® Ölmühle
  • / Schwanenweiher Kandel
    Foto: Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
  • / Blühender Bärlauch im Bienwald
    Foto: Petra Steinmetz, Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
  • / Zahlreiche Bäche verlaufen durch den Bienwald
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Total Jump – parc aquatique à Lauterbourg
    Foto: Tourisme Pays Seltz Lauterbourg
  • / Am Rhein entlang
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
m 400 300 200 100 80 70 60 50 40 30 20 10 km Bahnhof Kandel Total Jump Gasthof "Zum Lamm" Dorfladen Freckenfeld Restaurant Au Vieux Moulin Wein- und Sektgut Helck Restaurant Au bord du Rhin Eisheisel Rheinstrandbad Rappenwört Au Tonneau Fleuri Jägerhof Knielinger Museum

Der grenzüberschreitende Rundradweg innerhalb des PAMINA-Rheinparks verbindet die drei Teilräume Südpfalz, Nordbaden und Nordelsass.
mittel
84,1 km
6:00 h
49 hm
49 hm
Die Tour bietet viele Möglichkeiten die Landschaft und Orte in der Region zu entdecken. Mit der Querverbindung auf der Höhe Wörth/Rhein und Rheinbrücke stehen den Radfahrern verschiedenen Varianten zur Verfügung (siehe Rundradweg PAMINA-Rheinpark Nord mittlere Tour mit 59km und die kleine Familientour mit 36km). Im Norden wird der Rhein mit der Fähre Leimersheim - Eggenstein/Leopoldshafen überquert. Im Süden erfolgt der Rheinübergang mit der Fähre Neuburg - Rheinstetten/Neuburgweier. Zahlreiche Natur-, Kultur- und Kulinarik-Highlights entlang der Strecke laden zum Verweilen ein. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt durch den Viehstrich zwischen Kandel und Schaidt, sowie durch den märchenhaften Bienwald und entlang des Rheins mit seiner Auenlandschaft. Der Weg ist größtenteils beschildert und größtenteils asphaltiert. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in fast allen Orten an der Strecke. Der Radweg ist aufgrund seines überwiegend flachen Verlaufs .familienfreundlich.

Autorentipp

Probieren Sie unterwegs die unterschiedlichen kulinarischen Köstlichkeit in den drei Teilräumen Südpfalz, Nordbaden und Nordelsass und dazu einen köstlichen Wein.
Profilbild von Jens Weinand
Autor
Jens Weinand
Aktualisierung: 09.09.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
146 m
Tiefster Punkt
98 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldgasthof "Bienwaldmühle"
Landgasthof Goldenes Lamm
Koch's Restaurant
Hotel-Restaurant "Zum Riesen"
Gasthaus zum Karpfen
Gasthof "Zum Lamm"
Gasthaus Zum Schloddrer
Gaststätte Gleis 3
Dorfladen Freckenfeld
Au Tonneau Fleuri
Eisheisel
Restaurant Au bord du Rhin
S'Wald Stuebel
Restaurant Au Vieux Moulin

Sicherheitshinweise

Im Bienwald bestehen die Fahrradwege entweder aus naturbelassenen oder Schotterböden, auf denen je nach Witterung auch einmal Wasser stehen kann bzw. Unebenheiten vorkommen können.

Wir bitten um Rücksichtnahme auf die Tier- und Pflanzenwelt sowie gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Wanderer und Radfahrer.

Die Radtour verläuft hauptsächlich auf Radwegen abseits vom Straßenverkehr. Auf den kurzen Straßenabschnitten und beim Überqueren von Straßen im Waldgebiet bitten wir auf den KFZ-Verkehr zu achten.

Weitere Infos und Links

Pamina Rheinpark, Riedmuseum, Am Kirchplatz 6-8, 76437 Rastatt-Ottersdorf, Tel 0049 - 7222 25 50 9

Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Tel. 0049 - 7272 53-300

Pays de Seltz-Lauterbourg, 2 avenue du Général Schneider67470 Seltz, Tel:  0033 - 3 88 05 59 79

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH, Kaiserstraße 72-74, 76133 Karlsruhe, Tel. 0049 - 721 602997 580

Landkreis Rastatt, Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt, Tel. 0049 - 7222 381 3108

Aufgrund des schlechtens Empfangs im Bienwald empfehlen wir die Tour offline zu speichern.

Start

Bahnhof Jockgrim (115 m)
Koordinaten:
DG
49.092881, 8.272760
GMS
49°05'34.4"N 8°16'21.9"E
UTM
32U 446906 5438035
w3w 
///singen.monaten.erbse

Ziel

Bahnhof Jockgrim

Wegbeschreibung

Der Radweg ist weitgehend beschildert  und kann in beiden Richtungen gefahren werden. Folgen Sie dem Logo (gelbe Plakette mit weißem Fahrrad und Kreis sowie deutscher und französischer Flagge).

Aufgrund Erneuerung der Beschilderung im Bereich des südpfälzischen Bienwalds kann der Radweg zwischen Ortsausgang Jockgrim, Wörth, Kandel, Minfeld, Freckenfeld, Schaidt bis zur französischen Grenze nicht markiert werden. Wir empfehlen daher, sich den Track der Tour herunterzuladen.

Da die Beschilderung hauptsächlich im westlichen Bereich des Bienwaldes fehlt, können Sie alternativ auf dem Südpfalzradweg (grünes Schild mit Fahrrad und Aufschrift Südpfalz) auch direkt von Kandel über Büchelberg nach Scheibenhardt fahren. Dieser Radweg ist beschildert. Ab Scheibenhardt geht es wieder weiter auf dem PAMINA Rheinpark Nord.

Gegen den Uhrzeigersinn fahren wir von Jockgrim in Richtung Wörth. Ab Ortsausgang Jockgrim ist der PAMINA Radweg nicht mehr ausgeschildert. Wir bleiben ab Ortsausgang Jockgrim immer geradeaus auf dem befestigten Weg in den Bienwald hinein. Am Schmerbach geht es leicht nach links und anschließend nach rechts bis man zu den Bahngleisen bei Wörth ankommt.  Kurz hinter den Bahngleisen bei Wörth fahren wir rechts ab um die große Tour zu fahren. Weiter geht es nach Kandel. Hier ist der PAMINA Radweg nicht ausgeschildert. Wir folgen daher die Markierung des Petronella-Radweg (grünes Schild mit Brunnen) bis durch Kandel hindurch. Am Ortsausgang Kandel verlassen wir den Petronella-Radweg und fahren weiter geradeaus am Hintergraben entlang bis nach Minfeld, biegen links in die Gartenstraße, anschließend rechts in die Straße "Am Flachsbach" und wieder links in die Holzgasse. Fahren jedoch gleich von der Holzgasse auf den nächsten Radweg der in Richtung Süden fährt. Am Flachsbach biegen wir rechts in Richtung Sportplatz und Sportheim von Minfeld ab. Fahren die Jahnstraße in Richtung Minfeld und fahren vor Minfeld links ab nach Freckenfeld. Wir fahren immer entlang des Dorfbachs an Freckenfeld vorbei, bis wir auf der Hauptstraße auf den Kraut-und Rüben-Radweg (weißes Schild mit Rübe) stoßen. Wir folgen den Kraut-und-Rüben-Radweg bis Ortsmitte Schaidt. In Schaidt fahren wir links in die Vollmersweilerstraße, wieder links in die Hauptstraße und nach einem kurzen Stück rechts ab in die Speckstraße. Danach geht es rechts ab in die Waldstraße in Richtung Sporthalle Schaidt. Fahren die Straße weiter entlang in den Bienwald hinein. Wenn wir an der Bildstraße im Bienwald ankommen biegen wir rechts ab und fahren weiter auf der Bildstraße in Richtung Süden. Bevor es auf die L545 geht, biegen wir rechts ab, fahren weiter durch den Wald und biegen an der 8. Wegkreuzung nach rechts ab zur Salmbacher Passage. Über die Salmbacher Passage fahren wir nach Frankreich. Ab hier ist der Radweg wieder mit gelber Plakette markiert.

 Wir fahren über Niederlauterbach nach Scheibenhard und, queren wieder die Grenze und kommen ins benachbarte deutsche Dorf Scheibenhardt. Bei Niederlauterburg geht es wieder nach Frankreich in Richtung Rhein. Am Rhein fahren wir in Richtung Norden zum Fährableger bei Neuburg, fahren mit der Fähre auf die badische Seite und fahren weiter nach Norden an Rheinstetten, Karlsruhe vorbei bis zur Fähre bei Eggenstein/Leopoldshafen. Auf der anderen Rheinseite wieder angekommen radeln wir durch Leimersheim, Neupotz, Rheinzabern wieder zu unserem Startpunkt in Jockgrim

 b Ortsausgang Jockgrim ist der PAMINA Radweg nicht mehr ausgeschildert. Wir bleiben ab Ortsausgang Jockgrim immer geradeaus auf dem befestigten Weg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn (Karlsruher Verkehrsverbund) von Karlsruhe nach Jockgrim.

Mit der S-Bahn von Ludwigshafen kommend über Speyer, Germersheim, Bellheim und Rülzheim nach Jockgrim

Die Fahrradmitnahme in den S-Bahnen ist begrenzt möglich. Weitere Informationen und genauen Fahrplan erhalten Sie unter www.bahn.de.

 

Weitere Bahnhaltestellen und geeignete Startpunkte an der Strecke befinden sich in Wörth, Kandel, Schaidt, Lauterbourg, Karlsruhe und Rheinzabern.

Anfahrt

Anfahrt nach Jockgrim:

Von Karlsruhe kommend auf die B9 in Richtung Speyer/Germersheim: Fahren Sie die Ausfahrt Jockgrim/Fähre Wörth ab in Richtung Jockgrim. 

Von Speyer/Germersheim kommend auf die B9 in Richtung Karlsruhe/Germersheim: Fahren Sie die Abfahrt Kandel/Jockgrim/Rheinzabern/Neupotz ab. Anschleißend über die L549 in Richtung Jockgrim halten.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Nähe des Bahnhofs und der Verbandsgemeindeverwaltung von Jockgrim, in der Straße "Am Bahnhof".

Koordinaten

DG
49.092881, 8.272760
GMS
49°05'34.4"N 8°16'21.9"E
UTM
32U 446906 5438035
w3w 
///singen.monaten.erbse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Luftpumpe, Flickzeug, Proviant, Trinkwasser, im Sommer ist ein Moskitoschutz empfehlenswert.  

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
84,1 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
49 hm
Abstieg
49 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.