Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top

Ab Landau über Lustadt - Lingenfeld - Festungsbesichtigung Germersheim - Leimersheim - Wörth

Radtour · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfälzerwald-Verein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Queichwiesen hinter Landau
    / Die Queichwiesen hinter Landau
  • / Blick auf Ottersheim
  • / Vorbei am Bienenhotel
  • /
  • / ... über die Queichbrücke
  • / Beide Kirchen in Zeiskam
  • / Ein Weißstorch auf Futtersuche
  • / Ehemaliger Bahnhof von Lustadt
  • /
  • / Hier gehen die Schranken über die Gleise...
  • / Pausenstop in Westheim
  • / Blick von der Insel Grün auf Altrheinarme
  • / Hafen von Germersheim
  • / Insel Grün: Mercedes auf Halde, soweit das Auge reicht
  • / Ludwigstor in Germersheim
  • /
  • / Am Ludwigstor mit König Ludwig I. Bayern
  • / Stadtpark Fronte Lamotte
  • / ... im Stadtpark Fronte Lamotte
  • / Am Königsplatz
  • / Skulpturen am Königsplatz
  • /
  • /
    Foto: Pfälzerwald-Verein e.V.
  • / Fronte Beckers
  • / Fronte Beckers
  • / Fronte Beckers, am sog. Hufeisen
  • / .... und hier geht es hoch zum Wanderheim PWV der OG Germersheim
  • / Am Nardiniplatz mit Glockenspiel
  • / Queichblick
  • / Vorbei an Altrheinarmen
  • /
  • / Der "Wörther" Storch
  • / Endziel Bahnhof Wörth
m 200 150 100 70 60 50 40 30 20 10 km Hbf Landau Rheinschänke Pfälzer Land Landau Ziegeleimuseum Sondernheim Hütte … (Schleusenhaus) Offenbach Wörth Germersheim
mittel
70,5 km
4:45 h
12 hm
47 hm

Schöne Radtour ab Landau entlang den Queichwiesen, weiter entlang der ehemaligen Bahnstrecke Landau - Germersheim, diese ist heute eine Draisinenstrecke. Die Radtour geht über die Insel Grün und weiter zu einer interesanten Besichtigungstour der Festung Germersheim.

Nach einem 1815 gefassten Beschluss des Deutschen Bundes sollte Germersheim zu einer starken Festung ausgebaut werden und zusammen mit Landau (siehe auch in Outdooractive meine Tour PWV Insheim Fort Landau) das linke Rheinufer gegen Frankreich schützen. Der Plan des Festungsbaus wurde von Friedrich Schmauß ausgearbeitet und 1834 mit dem Bau begonnen. Die Festung wurde niemals angegriffen. Nach den Bestimmungen des Versailler Vetrages wurde die Festung in kleinen Teilen geschleift. Es sind noch Teile der Festung, die beiden Stadttoren und eine Reihe weiterer Bauwerke glücklicherweise erhalten geblieben, die eine Besichtigung in jedem Fall lohnenswert machen. 

Nach der Festungs- und Stadtbesichtigung erfolgt die Weiterfahrt immer dem Rheindamm entlang bis nach Wörth.

Autorentipp

Die Festung Germersheim ist auf jeden Fall eine Reise wert. Meine Besichtigungstour begann am Ludwigstor, eines der beiden ehemaligen Stadtore in die Stadt. Das zweite Tor ist das Weißenburger Tor, das Wahrzeichen der Stadt Gerrmersheim. 

Nicht zu vergessen ist auch die Besichtigung der Skulpturen auf dem Köngsplatz. Die Ausfahrt aus Germersheim folgte entlang durch die güne Oase der Queich. Beginn des queichbegleitenden Weges ist in der Sandgasse am Postgebäude vorbei am Nardiniplatz und dem kleinen Wasserfall. Vorbei an der Carnot'schen Mauer ging die Radtour nun direkt an den Rhein und entlang des Rheindamms ein Stück des Jakobsweges weiter bis nach Wörth.  

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
142 m
Tiefster Punkt
95 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rheinschänke Pfälzer Land
Fisch-Restaurant Alte Post
Offenbach
Hütte Pfälzerwald-Verein Sonderheim (Schleusenhaus)

Start

Bahnhof Landau (140 m)
Koordinaten:
DG
49.197674, 8.121206
GMS
49°11'51.6"N 8°07'16.3"E
UTM
32U 435977 5449802
w3w 
///jede.weiter.übungen

Ziel

Bahnhof Wörth

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der DB von Neustadt, Pirmasens, Kaiserslautern, Mannheim, Karlsruhe nach Landau Hbf. Zurück ab Bahnhof Wörth ebenfalls im 30-Minuten-Takt an den Ausgangspunkt oder Richtung Wohnort.

Fahrradmitnahme Mo-Fr ab 09:00 Uhr, am Wochenende immer kostenlos

Anfahrt

Auf der A65 nach Landau

Parken

Parkplatzsuche zumeist mit Parkgebühren, am besten gleich mit der DB.

Koordinaten

DG
49.197674, 8.121206
GMS
49°11'51.6"N 8°07'16.3"E
UTM
32U 435977 5449802
w3w 
///jede.weiter.übungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Immer dabei: Wasserflasche gefüllt, Fahrradhelm, Handschuhe, Werkzeug, Flickzeug, Ersatzschlauch, Sonnenbrille, gutes Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
70,5 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
12 hm
Abstieg
47 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.