Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Buckeltour

Radtour · Lahntal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der erste Buckel führt den "Fuchsehöller Weg" hinauf
    Der erste Buckel führt den "Fuchsehöller Weg" hinauf
    Foto: VG Diez, Lahntal Tourismus Verband e. V.
m 300 250 200 150 100 50 16 14 12 10 8 6 4 2 km Ausichtspunkt Fuchsehöller Weg Die Diezer Lahnanlagen Ruine Balduinstein Die Diezer Lahnanlagen Bootsverleih in Balduinstein Baggersee Diez
Mit und ohne „buckelige Verwandtschaft“ zu fahren...! In Verbindung mit dem Lahnradweg und dem Aartalradweg ergibt sich eine eindrucksvolle Rundtour mit vielen Fernblicken.
mittel
Strecke 16,4 km
1:15 h
182 hm
183 hm
257 hm
101 hm

Großer Anstieg mit Extrabuckel - Eigentlich wäre diese Tour etwas für Radfahrer mit langem Atem, denn der langgezogene Anstieg von Freiendiez von 119 m über dem Meeresspiegel bis auf 255 m ist mit eigener Kraft schon eine ordentliche Leistung. Aber es gibt auf dieser Strecke immer wieder triftige Gründe anzuhalten, denn man erarbeitet sich ein eindrucksvolles Panorama. Und das entwickelt sich im Rücken, ein schönes „Alibi“ zum stehenbleiben, um den Blick nach hinten auf die Stadt Limburg mit dem Dom – übrigens auch auf einem markanten Buckel – sowie die Höhen des Taunus und des Westerwalds zu genießen. Der letzte Buckel der Tour, für den noch mal tief  Luft zu holen ist, folgt nach dem Sportplatz Birlenbach und verlangt noch einmal das Meistern von rund 20 Höhenmetern. Auf diesem Abschnitt und dem anschließenden erfrischenden Bergabrollen wirkt die Schaumburg zum Greifen nah. Von Balduinstein geht es über den Lahntalradweg das Tal aufwärts buckel- und mühelos wieder nach Diez zurück.

 

Autorentipp

Die wunderbaren Panoramablicke genießen und mit einer Einkehr in Hausen (oberhalb von Balduinstein) oder im idyllisch gelegenen Balduinstein abrunden.
Profilbild von VG Diez
Autor
VG Diez
Aktualisierung: 13.12.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
257 m
Tiefster Punkt
101 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 15,93%Schotterweg 61,47%Naturweg 10,22%Pfad 1,27%Straße 11,09%
Asphalt
2,6 km
Schotterweg
10,1 km
Naturweg
1,7 km
Pfad
0,2 km
Straße
1,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthaus Hergenhahn
Landhotel zum Bären
Lahn-Imbiss Balduinstein
Kaffeehaus Stellwerk mit Gleis 3
Landhotel "Zum Bären"

Start

Diez, Alter Markt (109 m)
Koordinaten:
DD
50.371198, 8.005921
GMS
50°22'16.3"N 8°00'21.3"E
UTM
32U 429307 5580375
w3w 
///bauweise.passwort.bescheinigt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Diez, Alter Markt

Wegbeschreibung

Die Buckeltour beginnt am Alten Markt in Diez. Über die Altstadtstraße, dann die Wilhelmstraße folgt man dem hier ausgeschilderten Aartalradweg Richtung Holzheim/Hahnstätten. Man bleibt auf der Wilhelmstraße, die unter der Eisenbahnbrücke hindurchführt und biegt bei dem dahinter liegenden Kreisverkehr in die Bismarckstraße. An ihrem Ende geht es li. auf den Schläferweg, folgt diesem an Schrebergärten vorbei und biegt re. ab.

 

Unter der Brücke der L 318 hindurch beginnt der Anstieg über die Fuchsenhöhler Straße, die parallel zur L 318 verläuft. Vorbei an einer Station des Wasserwerks Diez geht es schließlich hoch durch die Felder auf den Waldrand zu. Schöne Ausblicke auf Limburg mit dem Dom sowie die Höhen von Taunus, auf denen Sie nun radeln sowie dem Westerwald linkerhand.

 

Am Waldrand geht es re., wer bis dahin den Panoramablick vergessen hat, kommt nun an der weiten Aussicht nicht mehr vorbei. Flott rollt man den ersten Buckel auf einem teilweise etwas holprigen Waldweg herunter, vorbei am Fußballplatz des SC Birlenbach.

 

Vorsicht, bremsen! Man überquert die L 318, fährt weiter durch Wald und überquert wieder mit Vorsicht die K 25, fährt geradeaus weiter in die Felder und sieht gleich den nächsten, aber auch letzten zu meisternden Buckel vor sich. Auf dem asphaltiertem Weg ist er aber gut zu fahren. Wie ein Scherenschnitt scheint li. die Schaumburg auf einem weiteren Buckel aus dem Wald zu wachsen.

 

Dann ist der letzte Anstieg geschafft und in einer Schussfahrt rollt man nach Hausen hinunter. Re. kann man in den bewaldeten Hängen schon den Verlauf des Lahntals erkennen. Durch Hausen geht es weiter abwärts – die Schaumburg gibt es mal als „Krone“ des Dörfchens dazu – und weiter über Serpentinen der schmalen K 32, wo man wegen der teilweise schlechten und gefährlichen Straßendecke das Tempo drosseln sollte. Am Ende biegen Sie re. auf die K 25, die nach Balduinstein hinunter führt.

 

In Balduinstein stößt man gleich re. auf einem kleinen Buckel auf die Ruine der Burg Balduin. Über holpriges Straßenpflaster rollt man an der Kirche St. Bartholomäus vorbei, sieht li. hinter den Häusern einen Stadtmauerturm und folgt unten im Lahntal dem Straßenverlauf nach re. Wer nicht gleich weiter fahren möchte, könnte in der Grünanlage am Fluss eine Pause einlegen oder auch eine der Einkehrmöglichkeiten hier nutzen.

 

Vor dem Bahnhof Balduinstein überquert man die Lahnbrücke und biegt von ihr sofort re. ab auf den jetzt ausgeschilderten Lahntalradweg. Ganz nahe am Fluss, meist schattig unter einem Blätterdach geht es mühe- und buckellos das Lahntal aufwärts, an Fachingen und seiner Mineralwasserabfüllung vorbei, schließlich durch Schrebergärten von Diez und am Ende über die historische Lahnbrücke wieder zum Alten Markt, dem Ausgangspunkt der Buckeltour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.371198, 8.005921
GMS
50°22'16.3"N 8°00'21.3"E
UTM
32U 429307 5580375
w3w 
///bauweise.passwort.bescheinigt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Nicht alle Wege sind asphaltiert - Trekking- oder Mountainbike empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,4 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
182 hm
Abstieg
183 hm
Höchster Punkt
257 hm
Tiefster Punkt
101 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.