Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top

Fritz-Wunderlich-Radweg

· 3 Bewertungen · Radtour · Kusel · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • #ExploreMyRegion
    / #ExploreMyRegion
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Talbrücke in Oberkirchen.
    Foto: Gemeinde Freisen
  • / Sitzplatz außen Übersicht
    Foto: Familie Eder
  • / Blick auf Thallichtenberg
    Foto: Familie Eder
  • / Aussichte Pfälzer Bergland
    Foto: Familie Eder
  • / Burg Lichtenberg.
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Hans Schenkel
  • / Urweltmuseum, Detailaufnahme
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Exponat
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Musikantenlandmuseum
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Stadt- und Heimatmuseum Kusel
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Gedenkzimmeransicht
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Eingangsbereich
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Mobizentrale Hin und Weg, Touristinformation
    Foto: KV Kusel
  • / Sport- und Freizeitbad Altenglan, Ansicht 1
    Foto: VG Kusel-Altenglan
m 600 500 400 300 200 100 25 20 15 10 5 km Talbrücke Oberkirchen Hotel Burgblick Burg Lichtenberg Eiserne Brücke Ferienwohnung Bier Haus Pfälzer Bergland Herchweiler Haus am Sonnenhügel Bistro und … 3"
Der Fritz-Wunderlich-Weg nutzt ab Kusel die Trasse einer ehemaligen Bahnstrecke über 2 hohe Viadukte und 2 Tunnel. Der Weg zeichnet sich durch ein ruhiges, naturnahes Gepräge aus.
geöffnet
mittel
26,2 km
1:50 h
288 hm
141 hm
Am Bahnhof Altenglan beginnt der 26km lange Fritz-Wunderlich-Weg. Über Rammelsbach erreicht er die Kreisstadt Kusel, wird dort auf eine ehemalige Bahntrasse geführt, auf der er bis ins saarländische Freisen verläuft. Sanft ansteigend, ab Kusel abseits jeder Straße, erschließt der Fritz-Wunderlich-Weg das Nordpfälzer Bergland. Burg Lichtenberg wird über die Tour „Rund um Burg Lichtenberg“ mit mäßigen Steigungen oder in Thallichtenberg mit einer knackigen Steigung über die Landstraße erreicht. Dort zweigen auch die Rheinlandpfalz Radroute in Richtung Baumholder und der Burgenradweg ab. Viele Brückenbauwerke und ein Tunnel prägen die Strecke; ein besonderer Höhepunkt ist die Talbrücke in Oberkirchen, die eindrucksvoll den Ort und das Tal überspannt. Noch eine Besonderheit hat der Radweg zu bieten: Zwischen Kusel und Pfeffelbach gibt es keine Kreuzung mit anderen Verkehrswegen – gerade für Familien punktet der Fritz-Wunderlich-Weg durch hohe Sicherheit und ein großartiges Naturerlebnis.

Autorentipp

Auch wenn es mit Steigungen verbunden ist - der Abstecher zur Burg Lichtenberg ist auf jeden Fall zu empfehlen!
Profilbild von Julia Bingeser
Autor
Julia Bingeser
Aktualisierung: 25.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
487 m
Tiefster Punkt
199 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Restaurant Reweschnier
Danny's Gudd Stubb
Steinbruchmuseum
Bistro und Draisine-Ausleihstation"Gleis 3"
Haus Pfälzer Bergland
Burgrestaurant

Sicherheitshinweise

Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten!

Das Routenlogo zeigt den fröhlich winkenden Kuseler Radfahrer und eine große rote Note, die die Verbundenheit zum Kuseler Tenor Fritz Wunderlich wiedergibt. Im Saarland ist der Weg durch eine schwarze Note gekennzeichnet.

Weitere Infos und Links

Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan (Touristik)

Marktplatz 1, 66869 Kusel

Tel.: 06381 / 6080123

Internet: https://vg-kusel-altenglan.de/vg/tourismus/

eMail: claudia.sonnenberg@vgka.de

 

Anregungen, Auffälligkeiten oder Mängel? Kontaktieren Sie uns per Mail: radwege@lbm.rlp.de www.radwanderland.de (verantwortlich für Infrastruktur und Wegebeschreibung).

 

NEU!!   NEU!!   NEU!!

"Rheinland-Pfalz - Alte Bahntrassen. Radeln für die Seele" 

- wir sind auch mit dem Glan-Blies-Radweg und dem Fritz-Wunderlich-Radweg im Buch vertreten - 

von Ernst Wrba

192 Seiten, Klappenbroschüre

16,99 € inkl. MwSt.

Start

Altenglan: Glan-Blies-Radweg (199 m)
Koordinaten:
DG
49.548434, 7.462659
GMS
49°32'54.4"N 7°27'45.6"E
UTM
32U 388796 5489560
w3w 
///hausbesitzer.ersetzten.einweisung

Ziel

Freisen: Saarland-Radweg

Wegbeschreibung

Anforderung: Wie alle Radwege auf Bahntrassen weist der Fritz-Wunderlich-Radweg keine gravierenden Steigungen auf, wenn auch die ganze Strecke in Richtung Freisen beständig leicht ansteigt. Der Weg ist für alle, aufgrund der besonders sicheren Führung auch für Familien mit Kindern geeignet (zwischen Stadtende Kusel und dem Bahntrassenende vor Freisen gibt es keine Kreuzung mit dem Straßenverkehr!).

Streckencharakter: 

Wegeführung:

  • 24 km Radwege überwiegend auf ehemaliger Bahntrasse
  • 2 km innerorts Straßen ohne Radwege
  • Keine Führung auf Außerortsstraßen

Belagsqualitäten:

  • 17,5 km wassergebundene Beläge
  • 10,5 km Asphaltbeläge

Die Route im Radwegenetz: Der Fritz-Wunderlich-Radweg stellt die Verbindung her zwischen dem saarländischen Radwegenetz im Ostertal mit Fortsetzung zur Nahe und dem Radnetz der Glanregion.

Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Altenglan und Kusel: Bahnstrecke Kusel - Landstuhl - Kaiserslautern, die Fahrradmitnahme ist werktags ab 9:00 Uhr und an Wochenende und Feiertagen ganztägig kostenlos

Anfahrt

A62 - Abfahrt Kusel

B420 - nach Altenglan

Parken

Parkplätze sind in Altenglan am Bahnhof, sowie in Kusel am Bahnhof genügend vorhanden

Weitere Parkplätze an der AOK in Kusel (Start der Bahntrasse) sowie den Ortsgemeinden an der Strecke

Koordinaten

DG
49.548434, 7.462659
GMS
49°32'54.4"N 7°27'45.6"E
UTM
32U 388796 5489560
w3w 
///hausbesitzer.ersetzten.einweisung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer Fritz-Wunderlich-Weg (erhältlich bei Tourist-Information Pfälzer Bergland)

Kartenempfehlungen des Autors

www.radwanderland.de (verantwortlich für Infrastruktur und Wegebeschreibung) Radkarte Pfalz, Radkarte "Radeln im Westen der Pfalz"

 - touristinformation@kv-kus.de

Ausrüstung

Wir empfehlen das Tragen eines Helms. 

Bitte achten Sie darauf, ausreichend Getränke mitzuführen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Robertus Koppies
06.05.2018 · Community
Eine sehr schöne, erholsame Tour. Zwei Tipps: Startpunkt von Bahnhof Altenglan nach Bahnhof Kusel verlegen, die Strecke von Altenglan nach Kusel ist eher naja....und zweitens fährt man von Kusel bis Freisen quasi "bergauf" und kann von Freisen nach Kusel zurück rollen lassen. Alles in Allem eine Tour, die durch die kreuzungsfreie Strecke (ab Kusel), Tunnel und dem Viadukt in Oberkirchen (die Geschichte dazu unbedingt auf den Infotafeln nachlesen) eine Empfehlung für Familien ist.
mehr zeigen
Gemacht am 05.05.2018
Arnulf Weber
23.05.2016 · Community
Eine Tour die man auch bei heißem Wetter fahren kann, allerdings fehlen an manchen markanten Abzweigungen Hinweisschilder.
mehr zeigen
Chris K
24.05.2015 · Community
Im Mai 2015 gefahren, die Beschreibung oben ist sehr ausführlich und sehr genau. Definitiv sollte man den Aufstieg auf die Burg Lichtenberg machen, diese ist wirklich groß, schön und sehenswert. Insgesamt ein leicht zu fahrender aber toller Radweg. Das Viadukt und die Tunnel sind definitiv Highlights. Startet man in Freisen ist die Ausschilderung anfangs nicht sondernlich toll, aber bei einer solch einfachen Streckenführung auch kein großes Problem. Tolle Tour, empfehlenswert !
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,2 km
Dauer
1:50h
Aufstieg
288 hm
Abstieg
141 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.