Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Germersheimer Wasservielfalt

Radtour · Rheinland-Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Germersheimer Wasservielfalt , Weißenburger Tor Start und Ziel
    / Germersheimer Wasservielfalt , Weißenburger Tor Start und Ziel
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt Weißenburger Tor Octroibrunnen
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt , Wasserrad am "Queich begleitenden Weg "
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt Ludwigstor
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt Naherholungsgebiet Sollach , Baggersee
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt Naherholungsgebiet Sollach , Spielplatz
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt Rheinvorland mit Radweg
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt , Altrheinarm auf der Insel Grün
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
  • / Germersheimer Wasservielfalt, Altrheinarm auf der Insel Grün
    Foto: Tourist-Info Germersheim, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 100 95 20 15 10 5 km
Auf größtenteils asphaltierten Radwegen rund um Germersheim zahlreiche Gewässer entdecken - Am Rheinufer entlang, vorbei an der Queichmündung bis zu den Pfälzer Altrheinarmen.
mittel
Strecke 24,7 km
1:40 h
19 hm
21 hm
Start und Ziel der Tour ist das Weißenburger Tor, ein ehemaliges Stadttor aus der damaligen Festungszeit des 19. Jahrhunderts. Der abwechslungsreiche Rundkurs führt vorbei an imposanten, sehr gut erhaltenen  Festungsgebäuden, einem historischen Wasserrad - direkt an der Queich im Stadtzentrum gelegen -, vorbei ins nahe gelegenene Naherholungsgebiet Sollach mit seinen drei idyllischen Baggerseen, welche zum Verweilen und Baden einladen. Weiter geht es auf dem herrlichen Radweg, der teilweise direkt am Rhein entlang verläuft, zu den Pfälzer Rheinauen im Naturschutzgebiet Insel Grün. Die Landschaft  verfügt über eine einzigartige Flora und Fauna. Kurze Abstecher abseits des Radweges sind lohnenswert. Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und kleine Oasen der Ruhe. Die Radtour ist für Familienausflüge geeignet und kann nach Wunsch abgekürzt werden.

Autorentipp

Geführte Altrheinfahrten im Elektroboot (sog. Nachenfahrten) sowie Stadt- und Festungsführungen mit Besichtigung der Festungsanlagen und Kasematten.

 

Profilbild von Tourist-Info Germersheim
Autor
Tourist-Info Germersheim
Aktualisierung: 05.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
106 m
Tiefster Punkt
95 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Hochwasser bitte den ausgeschilderten Radweg hinter dem Rheindamm benutzen.

Weitere Infos und Links

Bitte informieren Sie sich vor der Tour über Öffnungszeiten der Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, Kunst- und Museenlandschaft sowie Freizeitmöglichkeiten.

Karten- und Prospektmaterial erhalten Sie kostenlos im Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum Weißenburger Tor, Paradeplatz 10, 76726 Germersheim, Telefon 07274 960 -301, -302 und -303, E-Mail: tourist-info @germersheim.eu.

Start

Weißenburger Tor , Paradeplatz 10, 76726 Germersheim (101 m)
Koordinaten:
DD
49.216644, 8.376056
GMS
49°12'59.9"N 8°22'33.8"E
UTM
32U 454561 5451726
w3w 
///frieden.pferde.frühere

Ziel

Weißenburger Tor, Paradeplatz 10, 76726 Germersheim

Wegbeschreibung

Start und Ziel ist das Weißenburger Tor (Brücke). Das einstige Stadttor gilt heute als Wahrzeichen der Stadt. Im Durchgang des Tores befinden sich die Zugänge zum Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum und dem dazugehörigen Ausstellungsraum zur Festungsgeschichte. Nach dem Durchgang geht es vorbei am goldschimmernden Octroi-Brunnen auf dem Europaplatz am Paradeplatz (zusammen mit dem Weißenburger Tor ein beliebstes Fotomotiv!) entlang bis zum Luitpoldplatz mit Kriegerdenkmal. Kurz davor rechts auf den Fuß- und Radweg abzweigen (Festungsrundweg), um zum ehemaligen Arrestgebäude mit Brunnenanlage zu gelangen, der sich auf dem Queich begleitenden Weg befindet.

Tipp: Linksseitig die Stufen hinunter gehen, dort befindet sich eine kleine Freizeitanlage und ein historisches Wasserrad.

Wieder zurück am Arrestgebäude führt der Weg links weiter an der "Carnot´schen Mauer" vorbei zum nächsten Festungsgebäude: das "Zeughaus" in der Zeughausstraße. Hier sind das Deutsche Straßenmuseum, der Kunstverein Germersheim und die Miniaturwelt Germersheim mit einer Modelbahnanlage untergebracht. Nach ca. 100 Metern links abbiegen in den Ludwigsring. Das zweite ehemalige Stadttor,  das "Ludwigstor", befindet sich rechts mit großer Grünanlage und dahinterliegendem "Schwanenweiher". Hinter historischen Mauern verbirgt sich das Stadt- und Festungsmuseum. Weiter auf der Klosterstraße an der katholischen Kirche St. Jakobus vorbei, erreicht man das nächste interessante Festungsgebäude, das Fronte Beckers.

Tipp: Fussweg durch die Festungsanlage Fronte Beckers (Zugang nach 50 Meter links vom Eingang Musikschule).

Auf dem Radweg geht es nun links weiter zur Straße "An der Hochschule", vorbei an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft. Einen Abstecher in die verkehrsberuhigte Ludwigstraße mit der Grünanlage "Königsplatz" lohnt sich und lädt zu einem kurzen Bummel und zahlreichen Cafés ein.

Zurück auf den Radweg geht es an der Sparkasse und dem Stadtpark Fronte Lamotte vorbei. Danach am Verkehrskreisel an der Apotheke die zweite Ausfahrt nehmen, in die Friedenstraße fahren und nach ca. 300 Metern rechts in die Hans-Mayer-Straße abbiegen. Die Eisenbahnbrücke überqueren und direkt rechts den Radweg verlassen und dem asphaltierten Weg zwischen einem Fabrikgebäude und den Bahngleisen folgen. (Beschilderung Wanderweg gelber Punkt)

Nach ca. 1 Kilometer die Straße überqueren und links zum Naherholungsgebiet Sollach und dem Germersheimer Baggersee abbiegen. Direkt am See befindet sich ein großer Abenteuerspielplatz mit Liegewiese und öffentlicher behindertengerechter Toilette. Neben dem Gebäude rechts abbiegen und auf einem Schotterweg am Germersheimer Baggersee (auf rechter Seite gelegen) und den beiden Sondernheimer Baggerseen, die auf der linken Seite nacheinander zu sehen sind, entlang fahren bis zur Schranke. Nach links zu den Dauercampingplätzen fahren.

Tipp: Ein Abstecher zum See mit Strand, Kiosk und Liegewiese sowie Biergarten und Restaurant "Schützenhaus am See" ist sehr lohnenswert.

Am Ende der Campingplätze führt ein gut befahrbarer Feldweg nach ca. 1 km zum Rheindamm. Hier rechts auf den asphaltierten Radweg abbiegen, nach 300 Metern an der Weggabelung links halten und der Beschilderung Richtung Germersheim/Speyer folgen. Der Radweg führt ca. 4 km direkt am Rheinufer entlang mit der Möglichkeit für ein Picknick mit herrlicher Aussicht und Einkehrmöglichkeiten. Am Rheinvorland Germersheim befindet sich eine Schiffsanlegestelle, eine Aussichtsplattform, ein Spielplatz, eine große Liegewiese, eine Kulturtreppe sowie eine Gaststätte.

Der Werftstraße folgen und nach dem alten Schiffswerft-Gebäude rechts abbiegen. An der nächsten Kreuzung wieder rechts fahren und an der kleinen Brücke sehen Sie die Queichmündung in den Rhein. (Ende des Queichtalradweges). Unter der Rheinbrücke hindurch fahren und direkt links in die Heilbronner Straße einbiegen. Die übernächste Möglichkeit links in die Wörthstraße fahren, nach ca. 100 Metern auf der Straße rechts in die Münchener Straße fahren. Durch ein Industriegebiet mit Eiscafé und Schnellimbiss geht es auf dem Radweg Richtung Speyer die Hafenstraße ca. 1,5 km entlang.

WICHTIG: nach 750 Metern nicht links auf den Radweg "Véloroute Rhin" abbiegen, sondern weiter der Hafenstraße folgen bis zum Mercedes Logistik Center.

Die Hafenstraße geht über in die Mercedes-Benz-Straße. Der anschließende 6 km lange Rundweg um die "Insel Grün" befindet sich in einem Naturschutzgebiet. Zwischen Tor 2 und Tor 3 liegt die Bootsanlegestelle Nachenfahrten.

Info: Buchung einer Nachenfahrt im Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum Weißenburger Tor unter Telefon 07274- 960-301,-302 und -303. Von hier aus und auch auf der weiterführenden Wegstrecke erhält man einen herrlichen Blick auf die unberührte Altrheinlandschaft.

Tipps: Zwei kurze Wege (Sackgasse), die links in die Rheinauen bzw. an den Rhein führen, am besten fußläufig folgen (Sackgasse). Ein weiterer beliebter Aussichtspunkt liegt nach ca. 3/4 der "Insel Grün"-Umrundung auf einer kleinen Anhöhe und ermöglicht einen guten Blick auf die Brutschutzzone der Wasservögel sowie auf die Einmündung des Rheins in den Industrie- und Handelshafen (Containerterminal).

Zurück geht es über die Hafenstraße, Rheinbrückenstraße in Richtung Stadtzentrum, Bahnhofstraße am Ludwigspark vorbei in die Zeughausstraße. Dem Straßenverlauf auf dem Radweg weiterhin folgen und über die Rudolf-von-Habsburg Straße zur S-Bahnstation Germersheim-Mitte fahren. Im Kreisel erste Ausfahrt Richtung Weißenburger Tor und dem Festungsparkplatz in der August-Keiler-Straße nehmen und nach ca. 400 Metern erreicht man wieder den Start- und Zielpunkt der Radtour, das Weißenburger Tor.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit der Bahn gut erreichbar / Bahnstation Germersheim Mitte

Regelmäßige S- Bahn Verbindung mit Fahrradmitnahme nach Germersheim aus Richtung Mannheim / Speyer und Karlsruhe / Wörth

Anfahrt

Auto

aus Richtung Wörth B9 Ausfahrt Germersheim Süd

aus Richtung Speyer B 9  Ausfahrt Germersheim Mitte

Stadtzentrum /Weißenburger Tor

Baden Württemberg über B 35 Ausfahrt Germersheim Nord

Stadtzentrum /Weißenburger Tor

Parken

kostenfrei ohne Zeiteinschränkung

Am Bürgerhaus " An der Grabenwehr "

Am Weißenburger Tor / Brückenseite Parkplatz " Festung " Zufahrt über August-Keiler-Straße

Koordinaten

DD
49.216644, 8.376056
GMS
49°12'59.9"N 8°22'33.8"E
UTM
32U 454561 5451726
w3w 
///frieden.pferde.frühere
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,7 km
Dauer
1:40 h
Aufstieg
19 hm
Abstieg
21 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.