Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Südpfalz - Bienwald-Rheinauen-Tour

Radtour · Die Rheinebene
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radeln entlang von Streuobstwiesen bei Büchelberg
    / Radeln entlang von Streuobstwiesen bei Büchelberg
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Rheinaue bei Neuburg am Rhein
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Streuobstwiese in Büchelberg
    Foto: Stadt Wörth
  • / Infotafeln entlang des Bienenlehrpfades
    Foto: Südpfalz-Tourismus e.V., Fotograf: Norman P.Krauss
  • / Lautermuschel
    Foto: Restaurant Lautermuschel, Frau Stieber
  • / Naturfreundehaus Bienwald
    Foto: Sabine Bock, Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
  • / "Straßenschilder" im Bienwald
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
  • / Nutria (Sumpfbiber) leben in Nähe von Wasser
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
m 200 150 100 40 35 30 25 20 15 10 5 km Gasthaus "Zur alten Schmiede" Weingut Jung Ferienwohnung Lautertal Gästehaus Im Unnerdorf Gästehaus SOLANA Gaststätte Gleis 3 Ferienapartment Berg Spielplatz Minfeld Waldbistro "Fun … Kandel Eisheisel Lautermuschel
Entdecken Sie auf der 45 km langen Radtour im Süden der Pfalz, nahe der französischen Grenze, den märchenhaften Bienwald sowie die Rheinauen bei Hagenbach und Neuburg am Rhein.
mittel
Strecke 44,5 km
3:00 h
72 hm
72 hm

Die flache und überwiegend abseits vom Straßenverkehr verlaufende Route führt durch schattige Waldpassagen, idyllische Orten und vorbei an Wald und Wiesen. Ein ganz besonders schöner Abschnitt liegt zwischen Hagenbach und Neuburg.  Hier fährt man an landwirtschaftlichen Feldern vorbei sowie durch ursprüngliches Waldgebiet, in dem man auf dem Rad den Bärlauch im Frühling riechen kann.  Mit etwas Glück entdeckt man an den Altrheinarmen einen Sumpfbiber (Nutria) oder eine Sumpfschildkröte, zu der in Neuburg ein eigener Pfad mit Infoafeln existiert. Wer sich genauer über die Rheinauen informieren will, kann dies im dortigen Rheinauemuseum tun.  Wie eine Oase liegt der Ort Büchelberg mit seinen Streuobstwiesen mitten im Wald. Hier entdeckt man hin und wieder Infotafeln, die zu dem dortigen Bienen- und Streuobstlehrpfad gehören. Achten Sie auf den Waldpassage auch auf die kleinen Holzwegweiser an Waldwegkreuzungen mit manchmal interessanten und auch witzigen Namen. Denn hier im Bienwald hat fast jeder Waldweg seinen eigenen Namen. Das letzte Stück am Bach entlang zwischen Minfeld und Kandel können Sie noch einmal die herrliche Wiesenlandschaft am Rande des Bienwaldes genießen.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

 Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Autorentipp

Ein Abstecher zur Lautermuschel am Rhein bei Neuburg oder ins Naturfreundehaus Kandel lohnt sich, um sich für die Weiterfahrt zu stärken.
Profilbild von Jens Weinand
Autor
Jens Weinand
Aktualisierung: 04.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
151 m
Tiefster Punkt
104 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lautermuschel
Naturfreundehaus Bienwald
Gasthaus "Zur alten Schmiede"
Koch's Restaurant
Gasthaus Zum Schloddrer
Gaststätte zur Braustube
Waldbistro "Fun For Rest" im AbenteuerPark Kandel
Gaststätte Gleis 3
Eisheisel
Hotel-Restaurant "Zum Riesen"

Sicherheitshinweise

Oft verlaufen unsere Radrouten über Wege, die wir uns mit anderen teilen. Wir bitten daher um ein allzeit rücksichtsvolles und freundliches Miteinander. Winzer, Land- und Forstwirte nutzen die Wirtschaftswege durch Felder, Wälder und Weinberge für ihre alltägliche Arbeit (auch an Wochenenden) und haben daher stets Vorrang. Durch Arbeitseinsätze und/ oder witterungsbedingt können diese Wege zeitweise zudem stärker verschmutzt sein. Besondere Vorsicht ist auch bei der Mitführung über die (meist ruhigen und wenig befahrenen) Straßen in und um die Pfälzer Ortschaften geboten.

Weitere Infos und Links

Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Tel. 07272 53-300

 Nähere Informationen zum Bienwald erhält man auf der Webseite vom Bienwald Naturschutzgroßprojekt

Aufgrund des schlechtens Empfangs im Bienwald empfehlen wir die Tour offline zu speichern.

E-Bike Ladestationen in der Pfalz

Radverleih

Start

Bahnhof Kandel (118 m)
Koordinaten:
DD
49.079436, 8.197657
GMS
49°04'46.0"N 8°11'51.6"E
UTM
32U 441408 5436596
w3w 
///irrtümlich.engel.gelehrig

Ziel

Bahnhof Kandel

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Kandel folgen wir dem ausgeschilderten Radweg Bienwald-Rheinauen-Tour mit den grün-weiß-blau geschwungenen Linien. Die Tour ist beidseitig beschildert und kann somit entweder in Uhrzeigersinn oder entgegengesetzt gefahren werden. Beide Richtungen haben Ihren Charme. Im Uhrzeigersinn verläuft die Tour von Kandel, über Wörth am Rhein, Hagenbach, Neuburg am Rhein, Berg, Neulauterburg, Scheibenhardt, Büchelberg, Minfeld und zurück nach Kandel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn (Karlsruher Verkehrsverbund) von Karlsruhe kommend über Worth nach Kandel.

Mit der Regionalbahn (Karlsruher Verkehrsverbund) von Germersheim kommend über Rheinzabern nach Kandel oder mit der Regionalbahn bzw. S-Bahn von Landau kommend nach Kandel

Die Fahrradmitnahme in den Regionalbahnen ist begrenzt möglich. Weitere Informationen und der genaue Fahrplan erhalten Sie unter www.bahn.de 

 

Weitere Bahnhaltestellen an der Strecke oder in der Nähe befinden sich in Wörth am Rhein, Hagenbach, Neuburg am Rhein oder in Berg.

Anfahrt

Auf der A65 bis Kandel Mitte (Ausfahrt 21), Richtung Zentrum bzw. Bahnhof halten.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten gibt es hinter dem Bahnhof von Kandel. Weitere Parkmöglichkeiten existieren ebenfalls entlang der Strecke in Wörth, Hagenbach, Neuburg am Rhein.

Koordinaten

DD
49.079436, 8.197657
GMS
49°04'46.0"N 8°11'51.6"E
UTM
32U 441408 5436596
w3w 
///irrtümlich.engel.gelehrig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Für unsere Radrouten empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • (Touren-)Rad, auf hügeligeren Touren sorgen mehr Gänge oder Elektrounterstützung für mehr Komfort
  • Fahrradhelm
  • radtaugliche Bekleidung, auch für Schlechtwetter
  • Fahrradtasche, zum Verstauen von Ausrüstung und Proviant
  • Sonnen- bzw. Schutzbrille, schützt auch vor Insekten
  • Smartphone mit der Rheinland-Pfalz App, zur Navigation und Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten entlang der Route uvm. - LINK
  • wichtigste Werkzeuge und Ersatzteile, ggf. Ladezubehör für E-Bike
  • Sonnenschutz, besonders bei Touren durch Feld & Weinberge
  • Im Sommer ist ein Moskitoschutz empfehlenswert

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
44,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
72 hm
Abstieg
72 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.