Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Über die Dörfer: eine romantische Rundfahrt durch die Burbacher Dörfer

Radtour · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radfahrer bei Rennerod
    Radfahrer bei Rennerod
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
m 600 500 400 300 25 20 15 10 5 km
Die herrliche Tour führt durch den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge, in dem reizende Ortschaften mit zahlreichen historischen Bauten sowie das romantische Buchhellertal liegen. Darüber hinaus zeugen zahlreiche stillgelegte Bergwerke von altem Traditionshandwerk.
mittel
Strecke 27 km
2:03 h
379 hm
379 hm
616 hm
333 hm
Bereits beim Start in Burbach wartet eine erste Sehenswürdigkeit: das Museum „Leben und Arbeiten in Burbach“ in der Zehntscheune der Alten Vogtei. Kurz darauf besichtige ich die 700 Jahre alte Wehrkirche von Würgendorf. Auch die Holzhauser Kirche aus dem 13. Jahrhundert, das dortige Fachwerkhaus „Fiesterhannes“ von 1691 sowie der 200 Jahre alte Backes (Gemeinschaftsbackhaus) sind sehenswert. In Niederdresselndorf steht eine mehr als 250 Jahre alte evangelische Kirche direkt im Ortskern. Später stoße ich auf den Siegerlandflughafen, einen der höchstgelegenen Verkehrsflughäfen Deutschlands (599 Meter). Es folgen mehrere stillgelegte Bergwerke, darunter die bekannte Peterszeche sowie die Zeche Viktorsfeld. Zum Abschluss schaue ich nach, ob in der kleinen Waldkapelle Eben-Ezer derzeit ein Gottesdienst stattfindet. Ansonsten genieße ich die herrliche Natur des Westerwaldes, die sich mir auf der Fahrt durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bietet. So fahre ich beispielsweise durch das schöne Naturschutzgebiet Buchhellertal und zahlreiche romantische Burbacher Ortschaften. Beides ist eingebettet in den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.

Autorentipp

Gelegentlich besuche ich das Naturdenkmal „Wildweiberhäuschen“, eine Felsformation südlich von Oberdresselndorf. Hier wohnten der Sage nach Frauen, die die Menschen gern ärgerten.
Profilbild von Maja Büttner
Autor
Maja Büttner
Aktualisierung: 18.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Zollhaus, 616 m
Tiefster Punkt
Niederdresselndorf, 333 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 31,48%Schotterweg 55,22%Naturweg 3,20%Pfad 3,62%Straße 6,45%
Asphalt
8,5 km
Schotterweg
14,9 km
Naturweg
0,9 km
Pfad
1 km
Straße
1,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

  • Ab der Landesgrenze Nordrhein-Westfalen ist die Beschilderung nicht mehr grün-weiß. Die Routenlogos sind dennoch weiterhin identisch.
  • Gute Grundkondition erforderlich.

Weitere Infos und Links

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48 a
56410 Montabaur
Tel.: +49 (0)2602 - 30 01 - 0
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

Tourist-Information Hoher Westerwald
Westernoher Straße 7a
56477 Rennerod
Tel.: +49(0)2664 - 99 39 09 3
touristinfo@rennerod.de
www.hoher-westerwald.de

 

Tourist-Information Burbach 
Eicher Weg 13
57299 Burbach
Tel.: +49 (0) 2736 45-0
touristinfo@burbach-siegerland.de
www.burbach-erleben.de

 

Start

Rathaus Burbach, Eicher Weg (367 m)
Koordinaten:
DD
50.749266, 8.074880
GMS
50°44'57.4"N 8°04'29.6"E
UTM
32U 434735 5622351
w3w 
///genauen.kappe.tanzbar
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rathaus Burbach, Eicher Weg

Wegbeschreibung

Meine Fahrt beginnt am Rathaus in Burbach. Ich halte mich südostwärts, dann geht es in mehreren Bögen nach Würgendorf. Ein Stück dahinter biegt der Weg nach Süden ab und ich radle durch idyllische grüne Wälder. Ich erreiche Holzhausen und Niederdresselndorf und durchquere das lang gestreckte Oberdresselndorf. Von Niederdresselndorf führt ein Abzweig von rund 3,5 Kilometern nach Lützeln, wo der älteste Backes des Westerwaldes steht. Ich befinde mich im Hickengrund, einer offenen Landschaft, deren Name auf Hecken hindeutet. Auf Schotterwegen steigt der Weg allmählich an und bringt mich hinter Liebenscheid zum höchsten Punkt der Route (616 Meter). Über Lippe erreiche ich das Obere Buchhellertal mit etlichen stillgelegten Bergwerken. Auch die kleine Waldkapelle Eben-Ezer finde ich hier. In einem langen Abstieg mit wunderbaren Ausblicken geht es durch eine Wiesenlandschaft nach Norden, dann nach Osten und ich erreiche Burbach, meinen Zielpunkt. Für die 27 Kilometer rechne ich ohne Pausen rund zwei Stunden ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Köln – Betzdorf – Burbach, Rhein-Sieg-Express, Hellertalbahn RE 9, RB 95, RB 96
  • Gießen – Dillenburg – Burbach, RE 9, RE 99, RB 96
  • Frankfurt – Dillenburg – Burbach, RE 99, RB 96

Detaillierte Auskünfte zu Fahrzeiten und Verbindungen können unter www.bahn.de abgerufen werden.

Anfahrt

  • Aus Richtung Dortmund: BAB 45 Sauerlandlinie, Abfahrt Haiger/Burbach, Nr. 24, links auf B 54, rechts auf L 531 bis Burbach.
  • Aus Richtung Frankfurt: BAB 45 Sauerlandlinie, Abfahrt Haiger/Burbach, Nr. 24, rechts auf B 54, rechts auf L 531 bis Burbach.
  • Aus Richtung Köln: BAB 4 Kreuz Olpe-Süd, Nr. 28, weiter BAB 45 Richtung Frankfurt bis Abfahrt Haiger/Burbach, Nr. 24, links auf B 54, rechts auf L 531 bis Burbach.

Parken

Parkplätze stehen direkt vor der Römerpassage an der Nassauischen Straße als auch in der Straße "Römer" ausreichend zur Verfügung. Außerdem sind im Burbacher Einkaufszentrum weitere Parkmöglichkeiten vorhanden.

Koordinaten

DD
50.749266, 8.074880
GMS
50°44'57.4"N 8°04'29.6"E
UTM
32U 434735 5622351
w3w 
///genauen.kappe.tanzbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Für Taschen und Rucksäcke bietet bei einer Fahrradtour nicht nur der Rücken Platz – das Gewicht der Ausrüstung sollte am besten auf mehrere Körper- und Radteile verteilt werden. Fahrtwind, Regen oder Sonne können auf dem Rad zu ganz unterschiedlichen Temperaturempfindungen führen – eine Erkältung kann mit einer professionellen Fahrradbekleidung am besten vermieden werden. Man sollte auf einer mehrtägigen Tour immer passende Wechselkleidung zur Hand haben, um für jede Eventualität gewappnet zu sein. Neben anderen wichtigen Ausrüstungsgegenständen sollten die nötige Werkzeuge und Reparaturutensilien nicht vergessen werden. Bei hohem Tempo ist man auf einer Fahrradtour schnell mal falsch abgebogen: Zur Orientierung dienen traditionelle und moderne Hilfsmittel wie eine Radkarte oder ein GPS-Gerät. Mit dabei haben sollte unbedingt auch immer ein kleines Notfallset.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
27 km
Dauer
2:03 h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
379 hm
Höchster Punkt
616 hm
Tiefster Punkt
333 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.