Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top

Vom Riesling zum Zander

Radtour · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radler in der Rheinebene mit Blick auf die Pfälzer Haardt
    / Radler in der Rheinebene mit Blick auf die Pfälzer Haardt
    Foto: Christian Ernst, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
  • / Das Schloss in Bad Bergzabern war früher von einem Wassergraben umgeben.
    Foto: Malin Frank, System
  • / Mitten in der Altstadt von Bad Bergzabern liegt die Bergkirche.
    Foto: Malin Frank, System
  • / Vom Bismarckturm hat man eine herrliche Aussicht auf Bad Bergzabern.
    Foto: Malin Frank, System
  • / Rebsortenweg Steinweiler
    Foto: Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
  • / Auswahl am Marktstand der Familie Schönung
    Foto: Marktstand Familie Schönung
  • / Römische Brennöfen im Terra Sigillata Musuem
    Foto: Martina Jochem, VG Jockgrim
  • / Tabakrundweg Hatzenbühl
    Foto: Ortsgemeinde Hatzenbühl
  • / Tabakschuppen Hatzenbühl
    Foto: Ortsgemeinde Hatzenbühl
  • / Tabaktrockenschuppen
    Foto: Martina Jochem, VG Jockgrim
  • / Familie im Haus Leben am Strom
    Foto: Martina Jochem, VG Jockgrim
  • / Neupotzer Schlemmerköche auf dem Altrhein
    Foto: Martina Jochem, VG Jockgrim
  • / Gaststätten und Restaurants für jeden Geschmack gibt es auf der "Schlemmermeile" in Neupotz
    Foto: Jens Weinand, Pfalz Touristik e.V.
m 200 150 100 35 30 25 20 15 10 5 km Weingut Kehrt AGRILUNA® Ölmühle Rebsortenweg Steinweiler Heimatmuseum Winden Koch's Restaurant Hofschänke Bauernhof Kerth Hoffmann's Hof

Von der Deutschen Weinstraße bis zum Rhein führt die Tour durch Weinberge, Felder und Wiesen sowie romantische Dörfer mit historischen Fachwerkhäusern.

 

mittel
36,6 km
2:30 h
21 hm
97 hm
Von Pleisweiler-Oberhaufen an der Deutschen Weinstraße geht es durch die noch etwas hügeligen Weinbergen runter in die Rheinebene. Hinter Steinweiler verlässt man so langsam das Weinbaugebiet und die Gemüsefelder und Obstplantagen dominieren die Landschaft. Weiter geht es durch das größte deutsche Tabakanbaugebiet bei Hatzenbühl. Im Sommer (je nach Witterung im Juli/August) kann man hier die Tabakfelder blühen sehen. In Rheinzabern lädt das Terra-Sigillata-Museum zu einem Besuch ein -  einst eines der wichtigsten Keramikproduktionszentren im römischen Kaiserreich. Am Ende des Radwegs kommt man noch durch den beschaulichen Ort Neupotz, der ein breites gastronomisches Angebot aufweist. Am Althreinarm entlang durch die Rheinauenlandschaft geht es schließlich in Richtung Rhein. Der sehr flache Wegeverlauf macht den Radweg besonders familienfreundlich. Die Strecke verläuft überwiegend über befestigte Wirtschaftswege bzw. Radwege. Nur kleinere Streckenabschnitte sind unbefestigt, aber gut zu befahren.

Autorentipp

Machen Sie Rast in Winden und auf der Schlemmermeile in Neupotz und genießen sie selbst einen Pfälzer Riesling bei fangfrischem Zander.
Profilbild von Jens Weinand
Autor
Jens Weinand
Aktualisierung: 23.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
194 m
Tiefster Punkt
97 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Weinstube "FassReiwerle" im Weingut Bitzel
Hofschänke
Hofschänke
Landgasthof Goldenes Lamm
Gasthaus zum Karpfen
Restaurant Zur Krone
Gasthof "Zum Lamm"

Sicherheitshinweise

Landwirtschaftlich genutzte Wege können stellen- und zeitweise verschmutzt sein (z.B. während Erntezeit). Die Landwirtschaftswege bestehen aus Betonplatten die Quer- und Längsrillen aufweisen können.

Wir bitten um Rücksichtnahme auf die Tier- und Pflanzenwelt.

Die Radtour verläuft hauptsächlich auf Radwegen abseits vom Straßenverkehr. Auf den kurzen Straßenabschnitten und beim Überqueren von Straßen bitten wir auf den KFZ-Verkehr zu achten.

Weitere Infos und Links

Südliche Weinstrasse e.V.
Tel: 0 63 41 / 94 04 07
www.suedlicheweinstrasse.de

Südpfalz Tourismus e.V.
Tel.: 07274/53 300
www.suedpfalz-tourismus.de

Verbandsgemeinde Jockgrim

Tel.: 07271/599-180

www.tourismus-vg-jockgrim.de

Südpfalz Tourismus Kandel e.V.

Tel.: 07275/619945

www.suedpfalz-tourismus-kandel.de

Start

Pleisweiler-Oberhofen (177 m)
Koordinaten:
DG
49.116910, 8.012250
GMS
49°07'00.9"N 8°00'44.1"E
UTM
32U 427923 5440922
w3w 
///verwandeln.gesetze.wirtin

Ziel

Neupotz

Wegbeschreibung

Die Tour startet in dem malerischen Winzerort Pleisweiler-Oberhofen und führt durch die Weinberge entlang des herrlich duftenden Rosengartens nach Kapellen-Drusweiler. Vorbei an weiten Feldern und saftigen Weiden radeln Sie durch die romantischen Dörfer Oberhausen und Barbelroth nach Winden. Verwunschene Winkel und historische Fachwerkhäuser laden zum Verweilen ein. Weiter geht es nach Steinweiler. Im alten Ortskern kann man in den wunderschönen Winzerhöfen bei einem feinen Glas Wein Pfälzer Gastfreundschaft erleben.

Entlang von Gemüsefeldern radeln Sie durch das Dörfchen Erlenbach und weiter bis in das beschauliche Tabakdorf Hatzenbühl. Auf dem Tabakrundweg erfahren wir auf einer Länge von 2km, beginnend am Pfarrgarten, vieles über das Vegetationsjahr des Tabaks. Vorbei an unzähligen historischen Tabakschuppen geht es nach Rheinzabern. In der Ortsmitte lohnt sich ein Abstecher ins Terra-Sigillata-Museum. Gehen Sie auf eine spannende Zeitreise in die römische Vergangenheit der Region und tauchen Sie ein in die Alltagskultur der Römer. Das modern eingerichtete Museum erzählt anschaulich die Geschichte der Siedlung Tabernae, dem „Meißen der Antike“ und ihrer Entwicklung zu einer der größten Terra-Sigillata-Manufakturen des Römischen Reiches. Detailgetreue Nachbildungen des rot-glänzenden Terra-Sigillata-Geschirrs vermitteln ein Gefühl für die Tisch- und Esskultur der Römer. Besonders die original antiken Brennöfen werden Sie begeistern!

Radeln Sie nun das letzte Stück des Weges durch die Rheinauen bis nach Neupotz. Genießen Sie dieses einmalige Naturschauspiel! Urwaldähnliche Landschaften, malerische Altrheinarme und einsame Seen kennzeichnen die Natur entlang des Rheins. Auf kurzem Wege eröffnet sich Ihnen nun die Möglichkeit, die Schlemmermeile Neupotz gastronomisch zu erkunden. Besonders der einheimische Zander, der sich in den Gewässern des Rheins äußerst wohlfühlt, kommt seit einigen Jahren wegen seines schmackhaften Fleisches immer häufiger auf den Tisch. Er ist sowohl frittiert als auch gebraten an einer aromatischen Weißburgundersauce ein lukullischer Hochgenuss! Einen interessanten Abstecher bietet der Besuch im "Haus Leben am Strom", wo Sie sich anschaulich über das Leben am Rhein und den Hochwasserschutz informieren können. Bei einer Fahrt mit dem Römerschiff Lusoria Rhenana auf dem Neupotzer Setzfeldsee wird römische Geschichte lebendig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Bergzabern, weiter mit dem Bus oder direkt mit dem Fahrrad bis nach Pleisweiler-Oberhofen.

Vom Bahnhof Richtung Landauer Straße, diese entlang fahren bis zum Kreises, die dritte Ausfahrt nehmen in die Kurfürstenstraße (auf der rechten Seite befindet sich der Discounter ALDI). Am Ende der Kurfürstenstraße beginnt der Radweg nach Pleisweiler-Oberhofen (auf der linken Seite befindet der Baumarkt "Hornbach"). Dieser Radweg führt direkt auf den Riesling-Zander-Radweg in Pleisweiler - Ortsteil Oberhofen.

 

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Süd, weiter auf der B38 über Bad Bergzabern bis Pleisweiler-Oberhofen

Parken

In Pleisweiler-Oberhofen, z.B. in der Schloßstraße

Koordinaten

DG
49.116910, 8.012250
GMS
49°07'00.9"N 8°00'44.1"E
UTM
32U 427923 5440922
w3w 
///verwandeln.gesetze.wirtin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buchtipp um die Südpfalz zu Hause zu "schmecken": Aus der Südpfalz-Küche (Knecht Verlag Landau) gibt es drei Ausgaben mit den Themen: Die Tomate, Der Apfel und Kraut-und Rüben

Die Tomate: ISBN: 978-3-939427-27-8
Der Apfel: ISBN: 978-3-939427-35-3
Kraut- und Rüben: ISBN: 978-3939427-414

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Luftpumpe, Flickzeug, Proviant, Trinkwasser, im Sommer ist ein Moskitoschutz  empfehlenswert.

Eventuell Picknickdecke für eine Pause (besonders empfehlenswert mit frischem Obst vom Hofladen)

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
36,6 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
21 hm
Abstieg
97 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.