Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Argenschwanger Rosenburgweg

· 4 Bewertungen · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naheland-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kirche in Argenschwang
    / Kirche in Argenschwang
    Foto: Anne Hammes, Ortsgemeinde Argenschwang
  • Rosenburg
    / Rosenburg
    Foto: Anne Hammes, Naheland-Touristik GmbH
  • Wegzeichen Rosenburgweg
    / Wegzeichen Rosenburgweg
    Foto: Anne Hammes, Ortsgemeinde Argenschwang
Karte / Argenschwanger Rosenburgweg
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 Ruine Rosenburg

Die Rundwanderung auf dem Argenschwanger Rosenburgweg dauert rund 2 Stunden und ist der Rosenburg gewidmet. Die Burg Argenschwang wurde im 12. Jahrhundert von den Grafen von Sponheim erbaut und erstmals 1195 urkundlich erwähnt. Von der Burganlage sind außer Mauerresten nur das aus dem 17. Jahrhundert stammende dreigeschossige ehemalige Torhaus mit dem Wappenrelief erhalten.

leicht
6,1 km
1:37 h
167 hm
167 hm
outdooractive.com User
Autor
Anne Hammes
Aktualisierung: 23.09.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
408 m
Tiefster Punkt
286 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wanderschuhe werden empfohlen.

Unsere Tipps für ein unbeschwertes Wandervergnügen

Wandern ist die perfekte Sportart. Mit der richtigen Kleidung und den richtigen Schuhen macht es doppelt Spaß. Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke sind angenehm beim Wandern. Unerlässlich sind aber gute Schuhe. Robuste Jogging- oder Freizeitschuhe eignen sich allenfalls nur für kurze Strecken auf ebenen Pfaden. Für längere Wege empfehlen wir stabile Wanderschuhe mit griffiger, rutschfester Sohle. Denken Sie auch an Sonnenschutz und nehmen Sie ein Getränk mit. Ein Liter Wasser ist ideal.

Weitere Infos und Links

Ortsgemeinde Argenschwang
Ortsbürgermeisterin P. Ender
55595 Argenschwang
argenschwang@vg-ruedesheim.de
www.argenschwang.de

Start

An der Informationstafel in der Brunnenstraße (an der Kirche) in 55595 Argenschwang (286 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.880007, 7.699903
UTM
32U 406595 5526099

Ziel

An der Informationstafel in der Brunnenstraße (an der Kirche) in 55595 Argenschwang

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung auf dem Argenschwanger Rosenburgweg dauert rund 2 Stunden. Vom Startpunkt aus geht es im Uhrzeigersinn rechts an der Kirche vorbei und nach ca. 150 m links den Ritterpfad hinauf zur Rosenburg, die sich auf ca. 295 m Höhe befindet. Die Burg Argenschwang wurde im 12. Jahrhundert von den Grafen von Sponheim erbaut und erstmals 1195 urkundlich erwähnt. Von der Burganlage sind außer Mauerresten nur das aus dem 17. Jahrhundert stammende dreigeschossige ehemalige Torhaus mit dem Wappenrelief erhalten. Weiter geht es dann hoch zum Wiesenhof und anschließend über Feld, Wald und Wiesen. Nach ca. 4 km überqueren Sie dann die L238 zwischen Argenschwang und Allenfeld. Weiter führt der Weg in Richtung Spall. Nach ca. 600 m biegt der Rosenburgweg dann rechts ab und führt zurück zum Ausgangspunkt an der ev. Kirche.

Öffentliche Verkehrsmittel

Montag - Freitag: Bahnhof Bad Kreuznach, Rhein-Nahe-Bus 244 (Bad Kreuznach - Wallhausen - Münchwald). Weitere Informationen: www.rnn.info

Anfahrt

Aus Norden: A61 bis Ausfahrt Rheinböllen. Weiter auf B50 in Richtung Flughafen Hahn bis Ausfahrt L239 in Richtung Münchwald/Ellern/Mörschbach/Wahlbach/Schnorbach. Weiter der L239 folgen bis Argenschwang.

Aus Süden: A61 bis Autobahnkreuz Bad Kreuznach. Bad Kreuznach/Idar-Oberstein folgen auf B41 folgen. Weiter B41 bis Ausfahrt Richtung A61/Stromberg/Roxheim/KH-West/Köln/Koblenz auf K51und L236 bis hinter Roxheim folgen. Im Kreisverkehr dritte Ausfahrt nehmen und weiter auf L239 bis Argenschwang.

Parken

An der Informationstafel in der Brunnenstraße (an der Kirche) in 55595 Argenschwang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,2
(4)
Matthias H
26.12.2016 · Community
Abwechslungsreiche Kurztour mit schönen Aussichten auf den Soonwald!
mehr zeigen
Felicitas Schulze-Reetz
25.10.2015 · Community
Ich hatte einen ganz anderen Eindruck als Thomas Fey. Die Tour bietet grandiose Ausblicke auf den südlichen Soonwald mit seinen Soonwaldrandgemeinden. Nach dem recht steilen Aufstieg zur Rosenburg durch eine kleine Dorfgasse mit hübsch gestalteten alten Häusern, ging es die nächsten drei Kilometer immer in leichter Steigung durch Wald und Wiesen. Viele Bänke an solch tollen Aussichtspunkten laden zum Verweilen ein. Die Wege sind bis auf 200 m im Wald alle auch bei feuchtem Wetter gut begehbar und nicht ausgefahren. Lange Zeit geht es über die Höhen mit wirklich tollen Ausblicken bis es dann auf dem letzten Kilometer wieder recht steil durch einen kleinen Pfad ins Dorf hinab geht. Meinem Mann und mir hat die Tour allein schon wegen dem Ausblick sehr gut gefallen.
mehr zeigen
Gemacht am 21.10.2015
Thomas Fey
17.11.2013 · Community
Lieblos geplanter Wanderweg ohne wirkliche Höhepunkte; war die Anreise nicht wert. Keine beschilderten Wanderparkplätze, unattraktive Waldwege, grösstenteils von schwerem Gerät knöcheltief zerfurcht. Das einzige Highlight, die Burg, ist verschlossen und kann nicht besichtigt werden. Insgesamt nicht empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 17.11.2013

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,1 km
Dauer
1:37 h
Aufstieg
167 hm
Abstieg
167 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.