Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Braunfels - Eichblattweg

Sonstige Rund- und Fernwanderwege • Lahntal
  • Traumhafter Blick auf die imposante Silhouette des Schloss Braunfels
    / Traumhafter Blick auf die imposante Silhouette des Schloss Braunfels
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Wegmarkierung
    / Wegmarkierung "Eichblatt"
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Parkschänke am Campingplatz mit Biergarten
    / Parkschänke am Campingplatz mit Biergarten
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • vorchristliche Steinsetzung
    / vorchristliche Steinsetzung
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Nach einem kurzen Anstieg öffnet sich der Blick auf das Schloss Braunfels
    / Nach einem kurzen Anstieg öffnet sich der Blick auf das Schloss Braunfels
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • Dem Weihersteig folgend
    / Dem Weihersteig folgend
    Foto: Philipp Borchardt, Lahntal Tourismus Verband e. V.
Karte / Braunfels - Eichblattweg
0 150 300 450 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5
Wetter

Kurzweilige Rundtour am Stadtrand von Braunfels durch das idyllische Weihergebiet und den Braunfelder Forst. Unterwegs genießt man immer wieder einen herrlichen Ausblick auf das imposante Braunfelser Schloss.

leicht
4 km
1:09 Std
98 m
98 m

Wir folgen der Eichenblatt-Markierung.  Zunächst führt der Weg die Tiefenbacher Straße entlang am rechts liegenden Eisweiher vorbei. Am Waldrand biegen wir nach links ab. Der Weg führt durch das Braunfelser Weihergebiet vorbei am langen und runden Weiher. Die beiden durch einen Durchfluss verbundenen Weiher werden auch als warme Weiher bezeichnet. Insbesondere der kleinere der beiden Teiche stellt als Karstquellort eine Besonderheit dar. 25 l pro Sekunde dringen mit einer konstanten Wassertemperatur von 12 Grad aus dem Karst empor. Dies führt dazu, dass die Weiher im Sommer recht kühl sind und im Winter nicht zufrieren. So hat hier der Eisvogel ein Refugium gefunden, das ihm ermöglicht, auch im Winter nach Nahrungsfischen zu tauschen.

 

An die warmen Weiher schließt sich der große Weiher an, der um die Jahrhundertwende für Winterfeste und Kahnfahrten genutzt wurde. Heute ist er ein beliebter Angelweiher. Am Ende des großen Weihers biegen wir nach rechts ab und passieren den Campingplatz mit der Parkschänke, die mit ihrem Biergarten zu einer Rast einlädt. Anschließend steigt der Weg an. Auf der Anhöhe eröffnet sich linker Hand ein wunderbarer Ausblick auf Schloss Braunfels. Der Weg führt weiter am Waldrand entlang bis zum Wanderparkplatz. Hier biegen wir nach rechts ab und folgen weiter der Eichenblatt-Markierung. Der Weg führt durch den Braunfelser Forst. Wir kommen an einer vorchristlichen Steinsetzung vorbei, die einst als Kultstätte gedient haben könnte. Weiter führt der Weg durch den Wald bis wir wieder auf die Tiefenbacher Straße stoßen. Wir biegen nach rechts ab und folgen der Straße. Nach einiger Zeit sehen wir auf der anderen Straßenseite linker Hand eine Felskante, in der sich die sogenannte Nashornhöhle befindet. In dieser Felsspalte wurden die Knochen eines eiszeitlichen Wollnashorns gefunden. Schließlich treffen wir wieder auf unseren Ausgangspunkt.

Autorentipp

Die romantische Braunfelser Alstadt sowie das Schloss Braunfels sind fußläufig vom Wanderparkplatz aus zu erreichen. Eine Besichtigung lässt sich somit wunderbar mit der Wanderung auf dem Rundweg verbinden.

outdooractive.com User
Autor
Philipp Borchardt
Aktualisierung: 26.04.2017

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
272 m
175 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz am Eisweiher Braunfels (180 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.511697 N 8.383193 E
UTM
32U 456266 5595707

Ziel

Am Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Wir folgen der Eichenblatt-Markierung.  Zunächst führt der Weg die Tiefenbacher Straße entlang am rechts liegenden Eisweiher vorbei. Am Waldrand biegen wir nach links ab. Der Weg führt durch das Braunfelser Weihergebiet vorbei am langen und runden Weiher. Die beiden durch einen Durchfluss verbundenen Weiher werden auch als warme Weiher bezeichnet. Insbesondere der kleinere der beiden Teiche stellt als Karstquellort eine Besonderheit dar. 25 l pro Sekunde dringen mit einer konstanten Wassertemperatur von 12 Grad aus dem Karst empor. Dies führt dazu, dass die Weiher im Sommer recht kühl sind und im Winter nicht zufrieren. So hat hier der Eisvogel ein Refugium gefunden, das ihm ermöglicht, auch im Winter nach Nahrungsfischen zu tauschen.

 

An die warmen Weiher schließt sich der große Weiher an, der um die Jahrhundertwende für Winterfeste und Kahnfahrten genutzt wurde. Heute ist er ein beliebter Angelweiher. Am Ende des großen Weihers biegen wir nach rechts ab und passieren den Campingplatz mit der Parkschänke, die mit ihrem Biergarten zu einer Rast einlädt. Anschließend steigt der Weg an. Auf der Anhöhe eröffnet sich linker Hand ein wunderbarer Ausblick auf Schloss Braunfels. Der Weg führt weiter am Waldrand entlang bis zum Wanderparkplatz. Hier biegen wir nach rechts ab und folgen weiter der Eichenblatt-Markierung. Der Weg führt durch den Braunfelser Forst. Wir kommen an einer vorchristlichen Steinsetzung vorbei, die einst als Kultstätte gedient haben könnte. Weiter führt der Weg durch den Wald bis wir wieder auf die Tiefenbacher Straße stoßen. Wir biegen nach rechts ab und folgen der Straße. Nach einiger Zeit sehen wir auf der anderen Straßenseite linker Hand eine Felskante, in der sich die sogenannte Nashornhöhle befindet. In dieser Felsspalte wurden die Knochen eines eiszeitlichen Wollnashorns gefunden. Schließlich treffen wir wieder auf unseren Ausgangspunkt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4 km
Dauer
1:09 Std
Aufstieg
98 m
Abstieg
98 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.