Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Die "Teuflische Acht" - Naturparkzentrum Teufelschlucht

· 22 Bewertungen · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hinunter in die Teufelsschlucht
    / Hinunter in die Teufelsschlucht
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Wohin führt der Weg?
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Die Teufelsschlucht bei Ernzen
    Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/D. Ketz
  • / Blick nach oben in der Teufelsschlucht
    Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Kurzer Stopp in den Felsen
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Abenteuer Felsenwelt an der Teufelsschlucht
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Mystischer Felsenwald am Ferschweiler Plateau nahe der Teufelsschlucht
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Auf der Brücke über die Irreler Wasserfälle
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Familie an den Irreler Wasserfällen
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Ein Felsenbett mitten in den Irreler Wasserfällen
    Foto: Dominik Ketz, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / An den Irreler Wasserfällen
    Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Hopfenfelder im Prümtal
    Foto: Peter Weber, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Felsenpfad nahe der Teufelsschlucht
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
  • / Kleiner Wasserfall des Hälbach
    Foto: Bruno Zwank, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / In den historischen Mühlsteinbrüchen am Ostrand des Ferschweiler Plateaus
    Foto: Elke Wagner, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Jugendlicher Felsenforscher erkundet die Wabenverwitterung
    Foto: Eric van de Perre, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH
  • / Rast am Felsenpfad
    Foto: Dominik Ketz, Eifel Tourismus GmbH
m 500 400 300 200 6 5 4 3 2 1 km Dinosaurierpark Teufelsschlucht Besucherzentrum Teufelsschlucht Dinosaurierpark Teufelsschlucht Prümer Burg Teufelsschlucht Irreler Wasserfälle Hopfenanbau im Prümtal Prümer Burg

Diese hochattraktive Rundtour verbindet zwei der bekanntesten und beeindruckendsten Naturdenkmäler der Südeifel: Die Teufelsschlucht und die Irreler Wasserfälle.
mittel
6 km
3:30 h
229 hm
229 hm

Der Blick auf die Karte verrät, warum diese Route die "Teuflische Acht" heißt: Ihr Streckenverlauf gleicht einer Acht und ihre Namengeberin, die Teufelsschlucht, ist auch gleich das erste Highlight des Wanderabenteuers. Ab jetzt verläuft der Weg durch eine faszinierende Felsenwelt. Schmale Pfade führen vorbei an mächtigen Felstürmen und wild verstreuten Blöcken voller Klüfte, Spalten und rätselhafter Verwitterungen. Auf dem Weg ins Tal hören Sie irgendwann Wasser rauschen: Die "Irreler Wasserfälle" genannten Stromschnellen der Prüm sind am Ende der letzten Eiszeit durch Felsstürze entstanden, die eine natürliche Staumauer entstehen ließen. Von den Wasserfällen führt die Strecke am Hälbach entlang hoch zum Plateaurand und wieder durch abenteuerliche Felspanoramen. In den alten Mühlsteinbrüchen sind deutlich die kreisrunden Spuren der Meißel zu erkennen.

Die Highlights der Wanderung:

  • Teufelsschlucht
  • Irreler Wasserfälle
  • Hopfenfelder des Prümtales
  • Naturnaher Hälbach
  • Historische Mühlsteinbrüche

 

Autorentipp

Was Teufelsschlucht und Irreler Wasserfälle mit dem Hopfenanbau im Prümtal zu tun haben, verrät die Audiotour Teufelsschlucht in der Lauschtour-App.
Profilbild von Elke Wagner, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH | Eifel Tourismus GmbH
Autor
Elke Wagner, Felsenland Südeifel Tourismus GmbH | Eifel Tourismus GmbH
Aktualisierung: 12.03.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
331 m
Tiefster Punkt
182 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Naturparkzentrum Teufelsschlucht
Dinosaurierpark Teufelsschlucht

Sicherheitshinweise

Die zahlreichen steinernen Stufen der Felsenpfade können insbesondere bei nasser Witterung und im Winter rutschig sein. Der Weg erfordert Trittsicherheit und gutes Schuhwerk. Er ist nicht für Gehbehinderte und nicht für Kinderwagen geeignet. 

Weitere Infos und Links

Start

Naturparkzentrum Teufelsschlucht - Besucherzentrum, Ferschweilerstr. 50, 54668 Ernzen (329 m)
Koordinaten:
DG
49.846746, 6.435429
GMS
49°50'48.3"N 6°26'07.5"E
UTM
32U 315631 5524746
w3w 
///ungern.anflug.plätzen

Ziel

Naturparkzentrum Teufelsschlucht - Besucherzentrum, Ferschweilerstr. 50, 54668 Ernzen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:

Es gibt keine direkte Bahnanbindung. Die nächsten Bahnhöfe sind Bitburg-Erdorf oder Trier Hbf, Verbindungen finden Sie auf www.bahn.de

 Von dort gibt es Busverbindungen in die Region, z. B. bis Irrel.

Bus:

Von Irrel und Bollendorf fahren mehrmals täglich Busse nach Ernzen (Haltestelle Ernzen Kirche). Nutzen Sie für die Suche nach aktuellen Verbindungen die Internetseite des Verkehrsverbunds Region Trier www.vrt-info.de oder die VRT Fahrplan App.

 

Anfahrt

Bitte geben Sie die Adresse 54668 Ernzen, Ferschweilerstr. 50 in Ihrem Navigationsgerät ein. 

Parken

Wanderparkplatz Teufelsschlucht, Ferschweilerstr. 50, 54668 Ernzen (ausgeschildert)

 

Koordinaten

DG
49.846746, 6.435429
GMS
49°50'48.3"N 6°26'07.5"E
UTM
32U 315631 5524746
w3w 
///ungern.anflug.plätzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"DAS FERSCHWEILER PLATEAU - Reizvolle Landschaft im Sedimentgestein" von Wolfgang Spielmann (2007)

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Südeifel Blatt 3, Bollendorf-Irrel-Echternach / Region Müllerthal - Kleine Luxemburger Schweiz. Maßstab 1:25000. Eifelverein Wanderkarte 28, 1. Auflage 2019, Eifelverein e. V., ISBN 978-3-94462-023-7, Preis 9,00 €. Erhältlich in den Tourist Informationen, online unter www.felsenland-suedeifel.de und im Buchhandel.

Ausrüstung

Wetterangepasste Wanderbekleidung und festes Schuhwerk sind unbedingt erforderlich, Rucksackverpflegung (v. a. Wasser) ist empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,9
(22)
Profilbild
F. Müller
09.07.2020 · Community
Superschön, die grandiose Felsenlandschaft ist sehr beeindruckend. Diese Tour ist keinesfalls "mittel", sondern als anspruchsvoll und schwer einzustufen! Die gesamte Strecke ab dem Parkplatz am Naturparkzentrum beträgt 9 km! Viel Zeit einplanen zum Schauen und Staunen. Trittsicherheit notwendig, bei feuchter Witterung nicht zu empfehlen!
mehr zeigen
Gemacht am 10.07.2020
Foto: F. Müller, Community
Foto: F. Müller, Community
Foto: F. Müller, Community
Olivia Cacic
16.06.2020 · Community
Auf dem Weg
Foto: Olivia Cacic, Community
Dienstag, 16. Juni 2020, 08:46 Uhr
Foto: Olivia Cacic, Community
Denis Fischer 
02.06.2020 · Community
Atemberaubende, aber auch anstrengende Wanderung für Familien! Unser Sohn (5) war kaum zu bremsen, soviel gibt es hier zu entdecken. Kein langweiliger Wegabschnitt. Badepause für die Füße (mehr wer möchte) bei den Wasserfällen inklusive, bevor es wieder steil bergauf zu weiteren Felsen geht.
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Auf dem Weg
+ 67

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
229 hm
Abstieg
229 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights familienfreundlich Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.