Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Druslach-Bacherlebnisweg

· 3 Bewertungen · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Druslach im Sommer
    / Druslach im Sommer
    Foto: Carmen Stolzenberger, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
  • Brücke über den Druslach
    / Brücke über den Druslach
    Foto: Carmen Stolzenberger, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
  • Markierung und Beschilderung von Besonderheiten
    / Markierung und Beschilderung von Besonderheiten
    Foto: Carmen Stolzenberger, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.
Karte / Druslach-Bacherlebnisweg
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10

Der schmale Naturpfad des Druslach-Bacherlebnisweg verbindet in idealer Weise die Lebensräume Wasser und Wald. Er folgt auf dem Uferkamm dem Weg des Baches mit seinen Windungen.

leicht
11,6 km
2:30 h
24 hm
11 hm

Der Druslach-Bacherlebnisweg mit seiner typischen Flora und Fauna verbindet in idealer Weise die Lebensräume Wasser und Wald. Der schmale Naturpfad folgt auf dem Uferkamm dem Weg des Baches mit seinen Windungen.

Die reizvolle Bachlandschaft bietet für Wanderer, Sportler und Hobbyfotografen zu jeder Jahreszeit einmalige Naturerlebnisse und reizvolle Einblicke in verschiedene Lebensräume des wenig bekannten Bachverlaufes.

Auf Besucher jeden Alters warten auf dem Druslach-Bacherlebnisweg einladende Bänke mit schöner Aussicht, gemütliche Rastplätze, Spielgelegenheiten und diverse Einkehrmöglichkeiten.

Autorentipp

Auf Wunsch werden geführte Wanderungen und öffentliche Themenführungen angeboten.

outdooractive.com User
Autor
Christina Bayer
Aktualisierung: 19.03.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
121 m
98 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Die Mehlmanufaktur
Fisch-Restaurant Alte Post
Hotel-Restaurant Zeiskamer Mühle

Sicherheitshinweise

Markierung zur Beachtung: "Druslach-Bacherlebnisweg" - Das Schild ist an Baumstämmen in 2 Meter Höhe angebracht!

Ausrüstung

Der Witterung angemessene Wanderkleidung.

Weitere Infos und Links

http://www.suedpfalz-tourismus.de

 

Start

Bahnhof Lingenfeld (Bahnhofstraße 3, 67360 Lingenfeld) (108 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.251900, 8.349770
UTM
32U 452680 5455662

Ziel

Lachenmühle in Lustadt

Wegbeschreibung

Auf dem Hochufer des Altrheins führt ein schmaler Naturpfad vom Bahnhof Lingenfeld bis zur Mündung der Druslach unter der Eisenbahnbrücke. Immer am Bachufer entlang geht es weiter über die "Tuchbleiche" in Lingenfeld, vorbei an den Anglerteichen in Westheim und an der Lachmühle in Lustadt bis zu dem "Bubenabloss" in Zeiskam.

Von der großen Informationstafel ausgehend überqueren Sie am Bahnhof Lingenfeld die Bahngleise des beschrankten Bahnübergangs in Richtung Ortsausgang. An dem Holzschild auf der rechten Straßenseite führt eine Treppe zum Altrheinufer hinunter. Folgen Sie dem schmalen Pfad ca. 2 km bis zur Mündung der Druslach in den Altrhein vor der Eisenbahnbrücke. Nach dem Unterqueren der Eisenbahnbrücke stoßen Sie auf den Uferweg an der Druslach, dem Sie ca. 650 m bis zur „Tuchbleiche“ folgen. Über eine Holzbrücke gelangen Sie auf die ehemalige Bleichwiese mit historischen Waschbänken und möbliertem Rastplatz. Vom Wiesengelände gehen Sie links den Hang hinauf, von dem rechts ein schmaler Pfad abbiegt und weiter den Hang hinaufführt. Oben angekommen, wenden Sie sich nach rechts auf den betonierten Fahrweg, der durch Obstwiesen bis zur Kleintierzuchtanlage verläuft. Dort verlassen Sie den Fahrweg und biegen rechts in den schmalen Pfad ein, der sich durch ein Wäldchen oberhalb des Mühlensees windet. Nach ca. 300 m überqueren Sie die Druslach-Einmündung in den Mühlensee über eine Holztreppe. Oberhalb dieser wenden Sie sich nach links und unterqueren nach ca. 120 m die Bundesstraße 9. Der Naturpfad windet sich auf der hohen Uferböschung der Druslach entlang. Nach ca. 500m erreichen Sie die Mariengrotte über einen Hohlweg 50 m links hinunter, ein idealer Ruheplatz ganz nah am Bach.

Weiter geht es oberhalb der Grotte noch ca. 250 m, bis Sie auf drei historische Grenzsteine stoßen. Hier wenden Sie sich nach rechts und biegen an der Wegkreuzung nach links auf den RUNDWANDERWEG 1 ab, der nach 300m auf die Kreisstraße L 538 trifft. Von den Grenzsteinen können Sie auch auf dem idyllischen „Heinz -Dangelmayer - Weg“ in der Nähe des Baches bis zur Kreisstraße durch das Gehölz streifen. Markierung: blauer Farbstreifen auf den Baumstämmen. Nach dem überqueren der Kreisstraße wenden Sie sich nach links und laufen noch ca. 50m an der Straße entlang, bevor Sie rechts in den breiten Waldweg einbiegen. Nach ca. 500m treffen Sie auf eine Wegkreuzung, an der Sie nach links abbiegen, um nach ca. 50 m die malerischen Anglerteiche an der aufgestauten Druslach bei Westheim zu erblicken. Ein schmaler Pfad führt Sie nach rechts an der Seenkette vorbei bis zu einer offenen Schutzhütte, ca. 300m. Laufen Sie noch ca. 80 m weiter und wenden sich an der Holzbrücke ca. 40 m nach rechts bis zu einer Wegbiegung. Auf dem breiten Rundwanderweg 1 geht es dann nach links weiter bis zur Lachenmühle in Lustadt, ca. 1,3 km. Hier sehen Sie wieder idyllische Angelweiher, die von der Druslach gespeist werden. Ab hier führt ein breiter Weg ca. 1km an der Druslach entlang durch Wiesen und Felder. Nach der Kreuzung des Bellheimer Weges im Gewerbegebiet von Lustadt gelangt man wieder in einen kleinen Wald. Über einen Holzsteg, der den Entwässerungsgraben „Sauheidegraben“ überbrückt, wird die Gemarkungsgrenze von Zeiskam erreicht. Der Weg führt südlich der Druslach durch fruchtbares Weide-und Ackerland zum Ortseingang von Zeiskam. Dort verlässt der Wanderweg die Druslach und knickt nach Süden zur L 540 ab. Nach der Einmündung zum Gewerbegebiet „Sauheide“ geht es über die Querungshilfe an der L 540 weiter in Richtung Westen, am Sauheidegraben entlang Nach ca. 300m stößt der Wanderweg wieder auf die Druslach. Das Ziel der Wanderung ist der sog. „Bubenabloss“. Dort teilt sich der Fuchsbach in den Hofgraben und in die Druslach.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den S-Bahn-Linien S3 und S4 von Germersheim bzw. Speyer kommend.

Anfahrt

Von Ludwigshafen kommend fahren Sie auf der B9 in Richtung Speyer/Germersheim. Nehmen Sie die Ausfahrt Lingenfeld.

Von Kalrsuhe kommend fahren Sie auf der B9 in Richtung Speyer/Ludwigshafen. Nehmen Sie die Ausfahrt Lingenfeld.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbroschüre "Wandern in der Südpfalz" Pietruska-Wanderkarte "Die Erlebnisregion Südpfalz - Wandern und Radfahren zwischen Rhein & Reben" Beides erhältlich beim Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Tel.: 07274-53 300

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Hans-Jürgen Seibt
24.05.2018
Wir haben die Tour leicht abgeändert und als Startpunkt den Parkplatz am Kleintier-zuchtverein Lingenfeld gewählt. Der geschlängelte Pfad entlang der Druslach ist sehr schön und abwechslungsreich. An der Lachenmühle haben wir kehrt gemacht und sind über den 4-er und 1-er Fahrweg südlich der Druslach, zurück zum Startpunkt gewandert. Damit hatten wir eine etwas kürzere, leichte Rundwanderung ohne auf die landschaftlich schönen Bereiche zu verzichten.
Bewertung
Gemacht am
23.05.2018
Weiher an der Lochmühle
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Mariengrotte
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Angelweiher an der Lachenmühle
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community

Mi Mu
15.01.2017
Wissenswert: Von Zeiskam, dem Zielort, fährt sonntags leider kein öffentlicher Nahverkehr!

Theo Nist
29.05.2016
Schöner Weg, ab der Lochmühle naturbelassen mit schönen Pfaden und Brücken. Je weiter man sich von der B9-Unterquerung entfernt, um so ruhiger wird es. Der Weg schlängelt sich zu großen Teilen direkt an der Druslach entlang und scheint auch recht gut angenommen zu werden. Schade, dass man vom Altrheinarm den Weg nicht direkt am Bachlauf entlang zur Lochmühle gehen kann.
Bewertung
Gemacht am
29.05.2016

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
24 hm
Abstieg
11 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.