Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

GPS-Tour: Von Euskirchen nach Bad Münstereifel: Auf Seitenwegen durch das Tal der Erft und zur Steinbachtalsperre

Sonstige Rund- und Fernwanderwege • Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH
  • Blick auf Kreuzweingarten
    / Blick auf Kreuzweingarten
    Foto: Sieglinde Hoffmann, NATURAKTIVERLEBEN, Kreis Euskirchen
  • An der Erft vor Stotzheim
    / An der Erft vor Stotzheim
    Foto: Sieglinde Hoffmann, NATURAKTIVERLEBEN, Kreis Euskirchen
  • Auf dem Weg zur Steinbachtalsperre
    / Auf dem Weg zur Steinbachtalsperre
    Foto: Sieglinde Hoffmann, NATURAKTIVERLEBEN, Kreis Euskirchen
  • Steinbachtalsperre
    / Steinbachtalsperre
    Foto: Sieglinde Hoffmann, NATURAKTIVERLEBEN, Kreis Euskirchen
Karte / GPS-Tour: Von Euskirchen nach Bad Münstereifel: Auf Seitenwegen durch das Tal der Erft und zur Steinbachtalsperre
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22
Wetter

Diese lange Wanderung führt zuerst entlang des Mitbachs an den südlichen Rand von Euskirchen, dann weiter durch den Stadtwald zur Erft und nach Stotzheim. Durch den Hardtwald steigt man langsam aufwärts bis oberhalb von Kreuzweingarten, hierauf verläuft die Route vorbei an Kirchheim zur Steinbachtalsperre. Von dort geht es am Rand des Arloffer und Iversheimer Waldes nach Bad Münstereifel.
schwer
23,9 km
7:00 Std
376 hm
269 hm
Wir wandern auf einsamen Wiesen- und Waldpfaden und mit zahlreichen Panoramablicken von Euskirchen nach Bad Münstereifel. Wer in dieser Region nur mit dem Auto unterwegs ist, wird ein solches Versprechen eher für   ein Märchen halten; aber diese Route gibt es tatsächlich. Schon der Weg von Euskirchen bis Stotzheim überrascht mit „grünen“ Passagen: zunächst der Ruhrpark kurz hinter dem Bahnhof, der Grüngürtel hinter dem Schillerpark, später der Stadtwald mit dem Schillerstein, schließlich die schönen Erftpassagen.

Hinter Stotzheim wandern wir auf einsamen Pfaden durch den Hardtwald bis zu dem markanten weißen Kreuz oberhalb von Kreuzweingarten, von wo aus man eine herrliche Sicht auf Kreuzweingarten und die umliegende Hügellandschaft genießt. Im Folgenden geht es mal durch Wald, mal am Waldrand und durch offene Landschaft bis zur Steinbachtalsperre, an deren Uferwegen zahlreiche Bänke zur Rast einladen; außerdem kann man dort, wie schon vorher in Stotzheim, einkehren.

Und auch weiterhin bleibt die Szenerie abwechslungsreich: Bis Bad Münstereifel erhalten wir nach kurzen Waldpassagen immer wieder auf Balkonwegen weite Blicke nach Nordwesten, ehe wir den Friedwald von Bad Münstereifel erreichen. Dahinter kommen wir vorwiegend auf idyllischen Pfaden hinunter ins Kornbachtal und schließlich zum Bahnhof.

Highlights am Weg:

  • Der Schillerpark, der 1920 angelegt wurde,liegt in der Südstadt. Ein kleiner See ist der zentrale Mittelpunkt dieser idyllischen Anlage.
  • Der Euskirchener Stadtwald, in dem wir über einsame Pfade auch die Anlage mit dem Schillerstein passieren. Das Gebiet des Stadtwalds war bis zum Ende des 19. Jhdts. eine waldige Wildnis, die in den Jahren 1900/01 zur Parkanlage umgebaut wurde. 1905 wurde zum 100. Todestag Schillers ein zentrales Rondell mit dem nach dem Dichter benannten „Schillerstein“ angelegt.
  • Das Kreuz oberhalb von Kreuzweingarten: Dieses 8 m hohe Kreuz wurde errichtet, um an eine Kreuzreliquie zu erinnern, die in der Ortskirche aufbewahrt wurde. Der Name Kreuzweingarten leitet sich von dieser Reliquie ab. Von dem Kreuz aus, an dem wir unmittelbar vorbeikommen, hat man einen besonders schönen Blick auf den Ort mit seiner Pfarrkirche und in die Eifel.
  • Der keltische Ringwall: Reste einer keltischen Befestigung aus der jüngeren Eisenzeit (2./1.Jh. v. Chr.). Zu sehen sind nur die Umrisse, aber eine Infotafel erklärt die Details.
  • Die Steinbachtalsperre: Die Talsperre wurdeursprünglich für die Euskirchener Tuchindustrie gebaut. Heute ist der See ein beliebtes Naherholungsgebiet mit Freibad, Kinderspielplatz und einer Wald-Gaststätte. Ein Rundweg mit zahlreichen Bänken führt um den See. Besonders empfehlenswert ist der Weg am Ostufer mit seinen ständig wechselnden Blicken.
  • Bad Münstereifel: Die Stadt Bad Münstereifel mit ihren zahlreichen mittelalterlichen Resten ist voller Baudenkmäler, malerischer Winkel und belebter Plätze. Im Anschluss an eine Wanderung lässt sich immerhin ein erster Eindruck von den vielen Schönheiten gewinnen. Wir nennen hier nur das gotische Rathaus, die Stadttore oder die herrlichen Fachwerkhäuser aus dem 17.Jhdt. Und wer noch etwas Kondition übrig hat, kann auch noch zur mittelalterlichen Stadtmauer hochsteigen und von dort die Blicke auf die Stadt und in die Eifel genießen.

Sitz- und Unterschlupfmöglichkeiten:
Auf der gesamten Strecke finden sich zahlreiche Bänke und Rastplätze, darunter auch mehrere mit herrlicher Aussicht.

 

Autorentipp

Die letzte Passage vor der Steinbachtalsperre, nach Überqueren der Talstraße, kann hoch mit Gras bewachsen sein, und das anschließende kurze Waldstück ist mühsam zu begehen, ehe man auf den asphaltierten Weg kommt, der um die Talsperre führt. Wer es bequemer haben möchte, überquert die Talstraße nicht, sondern folgt ihr kurz nach rechts; bei der nächsten Möglichkeit links auf dem markierten Pfad abwärts zum Westufer und dort rechts zum Waldgasthaus Steinbach.

Landschaftlich schöner ist allerdings der Weg am Ostufer. Wer diese Seite wählt, muss anschließend ein Stück zurück, wenn er im Waldgasthaus einkehren möchte.

outdooractive.com User
Autor
Sieglinde Hoffmann / NATURAKTIVERLEBEN in Zusammenarbeit mit der Nordeifel Tourismus GmbH
Aktualisierung: 24.08.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
324 m
161 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Projekt Rad- und Wanderbahnhöfe, Bahnhofstr. 13, 53925 Kall, Tel. 02441-9945717, secker@nordeifel-tourismus.de, www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de

Nordeifel Tourismus GmbH, Bahnhofstraße 13, 53925 Kall, Tel. 02441-994570, Fax 9945729, info@nordeifel-tourismus.de, www.nordeifel-tourismus.de

Einkehrmöglichkeiten:

  • Hotel Restaurant Klosterhof am Jakobsweg Stotzheim: Stotzheimer Str. 36-38, 53881 Euskirchen-Stotzheim, Tel. 02251-8901951
  • Gasthof zur Linde Kirchheim: Kirchheimer Str. 43, 53881 Euskirchen, Kirchheim, Tel: 02255-1365; der Gasthof ist mit einem kurzen Abstecher von unserer Route erreichbar
  • Waldgasthaus Steinbachtalsperre: Talsperrenstraße 105, 53881 Euskirchen, Telefon: 02255-958300
  • Café „T“, Werther Str. 34, Bad Münstereifel, Tel. 02253-8846
  • Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Bad Münstereifel

Start

Bahnhof Euskirchen (165 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.657890 N 6.791484 E
UTM
32U 343899 5614109

Ziel

Bahnhof Bad Münstereifel

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreisemöglichkeit zum Start der Tour:
Von Bonn: Voreifel-Bahn bis Euskirchen: www.bahn.de
Von Köln: Eifelbahn bis Euskirchen: www.bahn.de

Rückreisemöglichkeit zum Ausgangspunkt der Tour:
Voreifel-Bahn: Von Bad Münstereifel nach Euskirchen, www.bahn.de
Bus 801: von Bad Münstereifel nach Euskirchen, www.vrsinfo.de Taxi Sprotten, Bad Münstereifel, Tel: 02253-4115
Taxi Senad, Bad Münstereifel, Tel. 02253-544864

 

Anfahrt

A 1, Abfahrt Euskirchen

 

Parken

Große Parkplätze auf der Rückseite des Bahnhofs Euskirchen

Parkplätze direkt am Bahnhof und unter der Straßenbrücke

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte „Euskirchen und die Wasserburgen“ (1:25000), Naturpark Rheinland und Wanderkarte Nr. 7 „Bad Münstereifel“ (1:25000), Eifelverein

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,9 km
Dauer
7:00 Std
Aufstieg
376 hm
Abstieg
269 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.