Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Grenzlandtour

· 7 Bewertungen · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zeugt von der Bedeutung des Weins für Schweigen-Rechtenbach: der Brunnen am St.-Urban-Platz.
    / Zeugt von der Bedeutung des Weins für Schweigen-Rechtenbach: der Brunnen am St.-Urban-Platz.
    Foto: Malin Frank, System
  • Versteckt zwischen dichtem Grün liegt das Chateau St. Paul.
    / Versteckt zwischen dichtem Grün liegt das Chateau St. Paul.
    Foto: Malin Frank, System
  • Logo Grenzlandtoru
    / Logo Grenzlandtoru
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • Zahlreiche schöne Rastgelegenheiten bieten sich uns auf unserem Weg.
    / Zahlreiche schöne Rastgelegenheiten bieten sich uns auf unserem Weg.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • Ein Blick zurück auf den Weinort Schweigen-Rechtenbach.
    / Ein Blick zurück auf den Weinort Schweigen-Rechtenbach.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • Oberhalb Wissembourgs wachsen geographisch geschützte Weine wie der Crémant d'Alsace.
    / Oberhalb Wissembourgs wachsen geographisch geschützte Weine wie der Crémant d'Alsace.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • Nach der längeren Waldpassage genießen wir den freien Blick über die Rebenlandschaft um Schweigen-Rechtenbach.
    / Nach der längeren Waldpassage genießen wir den freien Blick über die Rebenlandschaft um Schweigen-Rechtenbach.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • / Der Sonnenberg ist die einzige Einzellage von Schweigen-Rechtenbach.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • / Ein Blick auf Wissembourg im Elsaß.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
  • / Eine Miniaturausgabe des Deutschen Weintors steht in den Weinbergen oberhalb Schweigen-Rechtenbachs.
    Foto: Malin Frank, Pfalz Touristik e.V.
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 Deutsches Weintor Chateau St. Paul Brücke über den Heiligenbach Landschaftsweiher

Von Schweigen-Rechtenbach, dem Tor zur Deutschen Weinstrasse, wandern wir über die Grenze ins französische Elsaß. Der älteste Weinlehrpfad Deutschlands, tiefe Wälder und und herrliche Blicke über die rebenbestandene Rheinebene begleiten uns dabei.

mittel
11,7 km
4:00 h
261 hm
262 hm

Start und Ziel ist das Deutsche Weintor. Von Schweigen-Rechtenbach, dem Tor zur Deutschen Weinstrasse, wandern wir über die Grenze ins französische Elsaß. Der älteste Weinlehrpfad Deutschlands, tiefe Wälder und und herrliche Blicke über die rebenbestandene Rheinebene begleiten uns dabei. Durch den Ortsteil Schweigen gehen wir zur Schutzhütte am Sonnenberg. Vorbei am romantischen Chateau St.Paul und durch exzellente Weinlagen genießen wir herrliche Ausblicke über die Rheinebene und Wissembourg. Fast in Wissembourg angelangt, wechseln wir in den Kastanienwald. Unser Wanderweg verläuft später parallel zur dt.-frz. Grenze in den Mundatwald. Hier kann man schöne alte Grenzsteine bewundern. Ein leicht ansteigender Wanderpfad führt uns über den Rotsteig zur Schutzhütte an der Wegscheid. Nun geht es in Grenznähe zurück zum Sonnenberg und teils auf dem Weinlehrpfad durch den Ortsteil Schweigen zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Deutsches Weintor und zahlreiche Weinstuben in Schweigen-Rechtenbach

Eine Einkehr in den Winzerstuben von Schweigen-Rechtenbach ist empfehlenswert. Ebenso sollte man sich im Anschluss an die Wanderung einen Besuch des malerischen Städtchens Wissembourg nicht entgehen lassen und dort unbedingt den für die Region typischen Elsässer Flammkuchen probieren.

 

 

outdooractive.com User
Autor
Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.
Aktualisierung: 06.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
381 m
Tiefster Punkt
207 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz, Getränke und Proviant, evtl. Teleskopstöcke.

 

Weitere Infos und Links

Tourismus, Kultur und Wein e.V. Schweigen-Rechtenbach, Am Weintor,76889 Schweigen-Rechtenbach, Tel. 0 63 42 / 63 21

 

Office de Tourisme de Wissembourg, 9 place de la République, BP 80120, 67163 Wissembourg Cedex, Tel. 03 88 94 10 11 (Ländervorwahl Frankreich: 00 33)

 

Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 0 63 41 / 94 04 07

Start

Am Deutschen Weintor in Schweigen (218 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.052112, 7.956232
UTM
32U 423736 5433773

Ziel

Am Deutschen Weintor in Schweigen

Wegbeschreibung

Von Schweigen- Rechtenbach, dem Tor zur Deutschen Weinstraße, wandern wir über die Grenze ins französische Elsass. Der älteste Weinlehrpfad Deutschlands, tiefe Wälder und herrliche Blicke über die rebenbestandene Rheinebene begleiten uns dabei. Am Deutschen Weintor in Schweigen, dem südlichen Beginn der Deutschen Weinstraße, starten wir zu unserer Grenzlandtour. Wir wenden uns in westliche Richtung und wandern auf der Längelstraße und der Bergstraße in die Weinberge, wo wir auf den Weinlehrpfad treffen. Wir folgen ihm nach rechts, bis wir am Waldrand an eine Wegkreuzung kommen.

Hier halten wir uns kurz rechts, dann führt uns ein schräg nach links abzweigender Wiesenweg in einem Bogen hinab zum Friedhof von Rechtenbach, wo wir links in die Straße „Am Weiher" einbiegen. An dem Weiher laufen wir noch wenige Meter geradeaus, entscheiden uns dann für einen nach links ansteigenden Waldweg und folgen wiederum nach wenigen Metern einem kleinen Pfad schräg nach rechts. Unser Pfad mündet alsbald in einen  breiteren  Forstweg, der uns nun durch den ausgedehnten Wald führt. Nach einem längeren Wegstück kreuzt ein schmaler Wanderweg mit der Markierung „gelber Punkt " unseren Weg. Wir folgen ihm nach links, verlassen ihn aber bald wieder linker Hand, um auf einem kleinen  Pfad weiter zur Wegscheid aufzusteigen.

An dem Wegestern mit Schutzhütte halten wir uns kurz gerade­ aus und biegen dann nach rechts in den „Heiligenbachweg" ein. Nach wenigen Metern zweigt rechts ein schmalerer Weg mit der Markierung „gelbes Dreieck" ab, dem wir nun durch den dichten Wald am Langenberg folgen. So gelangen wir an die deutsch-französische Grenze. Das gelbe Dreieck führt uns zum Heiligenbach hinab, den wir auf einer Brücke queren. Wir orientieren  uns nun an den Markierungen ,,gelbes Dreieck" und „gelber Punkt ", bis sich diese trennen und wir uns für letzteren entscheiden. Das Chateau St. Paul, das auf unserem Weg liegt, und unser Zielort, das Weintor in Schweigen, sind hier auch bereits ausgeschildert. Auf einem schönen Hohlweg mit alten Wegsteinen geht es aufwärts und dann links weiter durch den Wald, bis sich dieser vor uns lichtet und wir einen herrlichen Blick über  die Weinberge auf Wissembourg und Schweigen-Rechtenbach genießen können.

Der gelbe Punkt führt uns geradewegs durch die Rebenlandschaft zurück nach Schweigen, wo wir den Festplatz am Sonnenberg passieren und auch wieder auf den Weinlehrpfad treffen. Nun steigen wir hinab in den Ort und erreichen über die Straße „Sonnenberg", die Paulinerstraße und die Hauptstraße wieder unseren Ausgangspunkt, das Deutsche Weintor.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Wissembourg (F), weiter mit dem Bus in Richtung Bad Bergzabern bis Schweigen Weintor, Schweigen-Rechtenbach

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Süd, weiter auf der B38 über Bad Bergzabern bis nach Schweigen-Rechtenbach

 

Parken

Parkplatz am St.-Urban-Platz in Schweigen-Rechtenbach

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(7)
S. F.
19.01.2019 · Community
Schöne Wanderung,...habe noch einen Abstecher zur Burgruine Guttenberg gemacht, ca.1h mehr Wanderzeit, aber es hat sich gelohnt!
mehr zeigen
Gemacht am 19.01.2019
Jack S
12.11.2016 · Community
Sehr schöne Wanderstrecke auf engen Pfaden. Hat uns viel Spaß gemacht. Danach schön im Hof des "Deutsche Weintor Restaurant" bei Kaffee und Kuchen ausruhen.
mehr zeigen
Gemacht am 24.07.2016
Streuselnasen Jamie
07.01.2016 · Community
Hallo, ich mag die Strecke sehr gerne! Wir sind sie schon 2x gelaufen. Allerdings sind die meisten Wege sehr eng und man sollte schon trittfest sein. Hat es länger geregnet sind die Wege auch sehr rutschig. Ansonsten ist die Strecke sehr angenehm zu laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 06.01.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
261 hm
Abstieg
262 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.