Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Ingelheimer Auslese - alles, was Ingelheim am Rhein ausmacht

Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Ingelheim am Rhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rheinhessen-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burgkirche Panorama-Aufnahme
    / Burgkirche Panorama-Aufnahme
    Foto: Horst Goebel, Horst Goebel, Hünstetten
  • / Blick auf das Burgkirchgelände vom Burgweg
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Panorama-Aufnahme
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Panorama-Aufnahme Ober-Ingelheim
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Stiegelgässer Tor
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Ohrenbrücker Tor in Ober-Ingelheim
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Bismarckturm mit Weinbergen
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Selztaldom
    Foto: Rainer Oppenheimer
  • / Weingut Schloss Westerhaus
    Foto: Weingut Schloß Westerhaus, Weingut Schloß Westerhaus
  • / Reben im Frühjahr
    Foto: IKuM GmbH/Petra Julius
  • / Natur genießen auf dem Wanderweg Ingelheimer Auslese
    Foto: IKuM GmbH/Petra Julius
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Malakoffturm Historischer Selztalbahnhof Zwingergelände Bergrestaurant Waldeck Straußwirtschaft Huster Weingut Eppert Parkplatz … Großwinternheim) Alter Gutshof Gästehaus Breidscheid

Eine Auslese bietet das Beste von allem: Natur, Kulturlandschaft, Geschichte, Weitblicke und kulinarische Genüsse. Die Auslese von Ingelheim lässt sich auf dieser Tour erwandern.

geöffnet
mittel
12,4 km
3:20 h
220 hm
221 hm

Wer wissen möchte, was die Natur- und Kulturlandschaft von Ingelheim ausmacht, findet auf der Rundtour „Ingelheimer Auslese“ eine Antwort. Historische Bauwerke wie die Burgkirche in Ober-Ingelheim oder das imposante Schloss Westerhaus, der malerische Ortsteil Großwinternheim mit den stattlichen Hofanlagen aus dem 12. Jahrhundert, Weinberge und Obstbäume, weite Panoramablicke in den Rheingau und das romantische Selztal.

Auf dieser abwechslungsreichen Tour lassen sich die vielen Facetten der Region Rheinhessen erwandern. Die steilen Anstiege auf den Mainzer Berg und den Westerberg erfordern etwas Kondition, belohnen aber mit traumhafter Aussicht. Für genussvolle Pausen laden am Weg mehrere Weingüter, in denen man den lokalen Wein verkosten kann, und Restaurants, teilweise mit regionaler Küche, zum Einkehren ein.

Ein Geheimtipp für kleine Wanderer ist der schöne Spielplatz am Ohrenbrücker Tor in Ober-Ingelheim, der neben Klettergeräten und einer Seilbahn auch ein Wasserspiel anbietet.

Autorentipp

In Großwinternheim sollte man sich eine Sekt- oder Weinprobe in einem der Weingüter gönnen. Hier warten einige preisgekrönte Wein- und Sektgüter.

outdooractive.com User
Autor
Gabriele Kunz/IKuM GmbH
Aktualisierung: 04.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
239 m
Tiefster Punkt
91 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alter Gutshof
Gutsausschank Breidscheid
Restaurant in Wasems Kloster Engelthal
Bergrestaurant Waldeck
Straußwirtschaft Huster

Ausrüstung

Das Fernglas für den Panoramablick vom Bismarckturm nicht vergessen.

Weitere Infos und Links

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Tigergarten Waldeck und dessen Öffnungszeiten.

Der Bismarckturm ist zu folgenden Zeiten geöffnet: im Sommer (01.04-30.09.) von 9:00-20:00 Uhr und im Winter (01.10-31.03) von 10:00-16:00 Uhr.

Interssieren Sie sich auch für die Geschichte von Ober-Ingelheim und/oder Großwinternheim, dann erfahren Sie näheres unter www.ingelheim-erleben.de

Start

Burgkirche (gegenüber Bürgermeister-Bauer-Straße 1) (135 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.963006, 8.064409
UTM
32U 432897 5534937

Ziel

Burgkirchengelände

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Burgkirche in Ober-Ingelheim. Von dort führt der Weg über teilweise unbefestigte, mäßige und steile Anstiege durch die Weinberge zum Plateau des Mainzer Berges. Es geht weiter Richtung Großwinternheim mit einem traumhaften Weitblick bis in den Rheingau. Durch den schönen alten Ortsteil zu schlendern, lohnt sich – genau wie eine Weinprobe bei einem der dortigen Winzer. Danach geht es gemütlich hinab ins Selztal, bevor der Weg dann im steilen Anstieg über auf den Westerberg und hoch über 111 Stufen unter das Dach des

Bismarckturm`s führt. Doch der grandiose Panoramablick entschädigt den müden Wanderer, bevor es wieder hinab zur Ober-Ingelheimer

Burgkirche geht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Infos unter https://www.ingelheim.de/verkehr-mobilitaet/

Anfahrt

Ingelheim am Rhein ist direkt an die Autobahn A 60 angebunden und hat zwei Ausfahrten. Folgen Sie innerorts der Beschilderung "Burgkirche", dann kommen Sie direkt zum Wanderparkplatz.

Als Adresse für das Navi geben Sie bitte folgende Adresse ein: Bürgermeister-Bauer-Straße 1.

Parken

Sie können Ihren PKW auf dem Burgkirchengelände kostenlos parken. Bei diversen Veranstaltungen rund um die Burgkirche (Folk-Festival, Rotweinfest und Weihnachtsmarkt) steht der Parkplatz nicht zur Verfügung. Nutzen Sie dann das Parkangebot in den anliegenden Straßen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderbroschüre ist in der Touristinformation Ingelheim im Winzerkeller, Binger Straße 16, 55218 Ingelheim am Rhein, Telefon (06132) 710 009 200, eMail: touristinformation@ikum-ingelheim.de erhältlich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
3:20h
Aufstieg
220 hm
Abstieg
221 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.