Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Otterberg - Otterbacher-Hütte (Rundweg)

Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfalz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Waldhaus Pfälzerwald-Verein Otterbach
    / Waldhaus Pfälzerwald-Verein Otterbach
    Foto: Tourist-Info Otterbach-Otterberg
  • Hotel Blaues Haus Impressionen
    / Hotel Blaues Haus Impressionen
  • Hotel Blaues Haus, Ansicht 2
    / Hotel Blaues Haus, Ansicht 2
  • Gaststätte Metzgerei Kraus
    / Gaststätte Metzgerei Kraus
  • Hinkelstein Wanderer
    / Hinkelstein Wanderer
    Foto: Tourist-Info Otterbach-Otterberg
  • Abteikirche in Otterberg
    / Abteikirche in Otterberg
    Foto: Tourist-Info Otterbach-Otterberg
  • / Motorrad Museum Otterbach 6
    Foto: Tourist-Info Otterbach-Otterberg
  • / Abteikirche innen
    Foto: Tourist-Info Otterbach-Otterberg
  • / Altstadt 1
  • / Altstadt 3
  • / Hinkelsteinweg
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Grüner Punkt
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Grün-Gelber-Balken
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Jakobs-Pilgerweg
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Abteikirche Otterberg Menhir "Hinkelstein"

Die Rundtour startet an der Zisterzienser -Abteikirche in Otterberg und führt vorbei an der Pfälzerwald-Vereins Hütte "Im Himmelreich" wieder zurück nach Otterberg.

geöffnet
mittel
18,7 km
5:00 h
230 hm
230 hm

Markierung: "Schwarzer Hinkelstein auf Grauem Untergrund" (Ortschaft)

Der Hinkelsteinweg startet an der Abteikirche in Otterberg (Bushaltestelle Kirchplatz), nach dem Speyerer Dom der größte Sakralbau der Pfalz.

Wir folgen der Kirchstraße ca. 120 Meter nach Norden und biegen rechts ab ins "Loch", einem Durchgang zwischen den Häusern an der Gaststätte Kraus und erreichen die Johannisstraße.

Markierung: "Schwarzer Hinkelstein auf Weißem Untergrund" (Außerhalb Ortschaft)

Wir folgen der Markierung "schwarzer Hinkelstein auf weißem Grund" über den Johannisparkplatz und begleiten den Otterbach.

Vorbei am Naturbad Otterberg, einem schön gelegenen öffentlichen Schwimmbad, wandern wir weiter durch die Talaue des Otterbaches und aufwärts in den Scheidwald zum Drehenthalerhof.

Nach Überquerung der K35 gelangen wir zum Festplatz des historischen Frühlingsfestes (in Jahren mit ungerader Jahreszahl) der Stadt Otterberg. Weiter abwärts überqueren wir die L387. Leicht bergan, vorbei an einem verwunschenen Weiher am Birotshof, kreuzt unser Weg den Pavillon, der uns zu einer kleinen Zwischenrast einlädt.

Wir wandern weiter, erblicken links den Lenhard-Stein, einen Gedenkstein für einen ehemaligen Förster, halten uns rechts, nach ca. 150 m links und erreichen den Namensgeber des Wanderweges, den Menhir "Hinkelstein".

Menhir ist eine ursprünglich bretonische Bezeichnung für einen aufgerichteten mehrere Meter großen Monolithen und bedeutet "langer Stein" (maen = Stein, hir = lang). Im deutschen Sprachraum tragen Menhire seit dem Mittelalter auch die volkstümlich gebräuchliche Bezeichnung Hinkelstein.

Am Menhir "Hinkelstein" trafen sich zur Französischen Revolution die Herrschaften Falkenstein, Kurpfalz und Schallodenbach aufeinander. Noch heute ist der mächtige Hinkelstein ein Dreimärkerstein, an dem die Grenzen der Gemeinden Otterberg, Höringen und Heiligenmoschel zusammen treffen. Der 891 in der Römerzeit erstmals urkundlich erwähnte Hinkelstein ist ca. 2,20 Meter hoch und 1,50 Meter breit und wird von zwei behauenen Grenzsteinen flankiert. Eine Sitzgruppe lädt zum Verweilen ein.

Markierung: "Grüner Punkt"

Wir folgen nun der Markierung "Grüner Punkt" nach Nordwesten (Richtung Schneckenhausen), biegen auf der Lichtung links ab und wandern, mit herrlicher Aussicht auf das Pfälzer Bergland, auf der Anhöhe entlang. Wir überqueren die L 382 (Otterberg-Schneckenhausen) biegen in den Wald hinein und erreichen nach ca. 2,5 km das Sterne Kreuz (Steinkreuz).

Markierung: "Grün-Gelber-Balken"

Ab dem Steinernen Kreuz folgen wir nun der Markierung "Grün-Gelber-Balken" bis zur Pfälzerwald-Vereins Hütte "Im Himmelreich" (Öffnungszeiten beachten!).

Nach einer gemütlichen Einkehr wandern wir über die geteerte Straße, weiter auf der Markierung "Grün-Gerlber-Balken" bergab nach Otterbach.

Über die Eckstraße erreichen wir die Otterstraße mit dem Motorradmuseum in der Kirche (Öffnungszeiten beachten!).

Wir biegen links ab in die Kapellenstraße und  nach ca. 150 m, nach dem Otterbach (Brücke), wiederum links ab in den Fahrradweg.

Markierung: "Jakobs-Pilgerweg" (Fahrradweg)

Auf dieser Markierung geht es jetzt wieder Richtung Otterberg.

Wie überqueren die L 387, streifen ein kleines Tiergehege mit exotischen Tieren und erreichen das Randgebiet von Otterberg.

Wir biegen links in den Kapellenweg, rechts in die Otterstraße und folgen dieser bis in die Bachstraße, links ab bis zum Kreisel, rechts in die Hauptstraße, bis zum Ausgangspunkt dem Kirchplatz an der Abteikirche in Otterberg.

Autorentipp

Ein Besuch der Abteikirche und der historischen Altstadt lohnt sich.

Sehr schöne Passagen zum meditativen Wandern in Ruhe und der Stille der Natur. 

 

Das Gastgeberverzeichnis können Sie über eine der nachfolgenden Adressen als *.pdf-Datei anfordern:

tourist-info@otterbach-otterberg.de

outdooractive.com User
Autor
Jürgen Wachowski
Aktualisierung: 11.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
402 m
Tiefster Punkt
224 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldhaus im Himmelreich
Blaues Haus
Alte Apotheke

Sicherheitshinweise

Bei naturnahen Wegen kann es bei widrigen Wetterverhältnissen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Wir empfehlen daher geeignetes Schuhwerk.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich. Rucksackverpflegung empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Otterberg

Hauptstraße 54, 67697 Otterberg,

Tel.:  06301 / 31 504

Internet: www.otterbach-otterberg.de,

E-Mail: tourist-info@otterbach-otterberg.de

 

Pfälzerwald-Vereins Hütte "Waldhaus Am Himmelreich" (http://www.pwv-otterbach.de/)

Wandergruppen nach Vereinbarung.

Nähere Auskunft erteilen:

der Pächter A. Steinbacher, Handy 0175 4526739, Fax 06385 925577

Öffnungszeiten:  

Montag u. Dienstag Ruhetag

(außer an Feiertagen) 

Mittwoch bis Freitag ab 10.00 Uhr      

Samstag ab 13.00 Uhr                         
Sonntag ab 10.00 Uhr                                                                  

 

Motorradmuseum Otterbach (http://www.motorradmuseum-heinz-luthringshauser.com/)

Kontakt: Arno Wildberger / Klaus Vogel (Präsident)

Tel: 06301-2367 Fax: 06301-30468,  E-Mail: klaus-vogel@t-online.de

Adresse: Otterstr. 18, 67731 Otterbach

 

Start

67697 Otterberg, Kirchplatz (direkt vor der Abteikirche) (249 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.502924, 7.772904
UTM
32U 411155 5484089

Ziel

67697 Otterberg, Kirchplatz (direkt vor der Abteikirche)

Wegbeschreibung

Markierung: "Schwarzer Hinkelstein auf Grauem Untergrund" (Ortschaft) - nach Norden

Otterberg (Abteikirche) - Kirchstraße - Loch - Johannisparkplatz

Markierung: "Schwarzer Hinkelstein auf Weißem Untergrund" (Außerhalb Ortschaft) - nach Nordosten

Otterbach-Talaue - Drehenthalerhof - K35 - Frühlingsfestplatz - L387 - Birotshof - Pavillon - Lenhardstein - Menhir "Hinkelstein"

Markierung: "Grüner Punkt" - Nordwesten

Hinkelstein - Rettungspunkt 6412-924 - links abbiegen (Andreasberg) - Rettungspunkt 6412-923 - Überquerung L 382 - Rettungspunkt 6412-922 - Rettungspunkt 6412-941 - Steinernes Kreuz (Steinkreuz - Rettungspunkt 6412-940)

Markierung: "Grün-Gelber-Balken" - nach Süden

Steinkreuz - Pfälzerwald-Vereins-Hütte "Im Himmelreich" (Öffnungszeiten beachten!) - Otterbach (Eckstraße) - rechts abbiegen in die Otterstraße (Motorradmuseum - Öffnungszeiten beachten!) - links abbiegen ind die Kapellenstraße - Brücke über den Otterbach

 Markierung: "Jakobs-Pilgerweg" (Fahrradweg)

Hinter der Brücke (Otterbach) links abbiegen in den "Jakobs-Pilgerweg" (Fahrradweg) - Überquerung der L 387 - rechts ein kleines Tiergehege - Otterberg Kapellenweg) - links abbiegen - rechts abbiegen in die Otterstraße - links abbiegen in die Bachstraße - rechts abbiegen in die Hauptstraße (Hotel Otterbergerhof) - Otterberger Abteikirche

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Kaiserslautern;

Mit dem Bus 130 nach Otterberg/Stadtmitte;

Fahrplanauskunft: www.vrn.de

Anfahrt

A 63 - Abfahrt Sembach / Otterberg

Parken

Parkplatz an der Stadthalle in 67697 Otterberg (an der einzigen Ampel abbiegen!).

Koordinaten: Länge 7° 46´ 27´´  / Breite 49° 30´ 3´´

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer "Hinkelsteinweg" - www.otterbach-otterberg.de "Wandern im Pfälzer Bergland" - www.pfaelzerbergland.de; Wanderkarte der Pfalztouristik "Die Pfalz - Wanderkarte";

Kartenempfehlungen des Autors

Topographische Karte "Blatt 3 - Naturpark Pfälzerwald - Kaiserslautern und Umgebung"; "Wandern im Pfälzer Bergland" - www.pfaelzerbergland.de; Wanderkarte der Pfalztouristik "Die Pfalz - Wanderkarte";


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
230 hm
Abstieg
230 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.