Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Ramberg - Drei Burgen Weg

3 Sonstige Rund- und Fernwanderwege • Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Pfalz Touristik e.V.
  • Blick von der Neuscharfeneck auf Ramberg
    / Blick von der Neuscharfeneck auf Ramberg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • Detailaufnahem Neuscharfeneck
    / Detailaufnahem Neuscharfeneck
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • Ramburg
    / Ramburg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • Blick von der Ramburg
    / Blick von der Ramburg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • Drei-Burgen-Weg
    / Drei-Burgen-Weg
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Meistersel
    / Meistersel
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • Herbstblick von der Meistersel
    / Herbstblick von der Meistersel
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • Rastplatz am Barebäm
    / Rastplatz am Barebäm
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • Ramburgschänke
    / Ramburgschänke
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
Karte / Ramberg - Drei Burgen Weg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Restaurant Zum Bürstenbinder Burgruine Ramburg Ramburgschenke Burgruine Meistersel Burgruine Neuscharfeneck
Wetter

Eine Tagestour ab Ramberg zu den Burgruinen im Dernbachtal: Ramburg, Meistersel und Neuscharfeneck.

 

schwer
17,3 km
5:30 Std
525 hm
524 hm

Die Wanderung hat schöne Aussichtspunkte und verschieden Einkehrmöglichkeiten (manche Hütten sind nur am Wochenende geöffnet). Achtung: die Meistersel ist aufgrund von Restaurierungsarbeiten zur Zeit nicht zu besichtigen.

Der Weg beginnt am Bürstenbindermuseum in der Ortsmitte von Ramberg. Wir folgen der Beschilderung zur Ramburgschenke und hoch zur Ruine Ramburg, wo man einen herrlichen Blick zur Neuscharfeneck hat.

Zurück an der Ramburgschenke führt der Drei-Burgen-Weg geradeaus Richtung Eußerhtal bis zur Schutzhütte am Barebäm. Weiter geht es geradeaus, vorbei am Fleischklotz und am Bauersplatz, am Euelnbrunnen und am Nellenköpfl. Nach ca. 2 km zweigt der Weg rechts ab, unterhalb des Waltersbergs entlang. Über eine größerer Kreuzung gehen wir geradeaus hinweg, vorbei an der Ruine Meistersel.

Vorbei an den Drei Buchen wandern wir zur Ruine Neuscharfeneck, wiederum mit herrlichem Ausblick. Gleich danach erreichen wir die Landauer Hütte. Hier führt der Weg talwärts zurück nach Ramberg.

Autorentipp

Die Ruinen sind jederzeit und ohne Eintritt zugänglich. Die Meistersel ist zur Zeit wegen Instandhaltungsarbeiten nur bedingt begehbar.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
530 m
235 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus-Hotel-Metzgerei Zum goldenen Lamm
Landauer Hütte am Zimmerbrunnen
Waldhaus Drei Buchen - Ramberger Waldhaus
Ramburgschenke
Restaurant Zum Bürstenbinder

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz und Rucksackverpflegung werden empfohlen.

Weitere Infos und Links

Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1,

76855 Annweiler am Trifels, Tel.:06346/ 2200

www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

Start

am Parkplatz in der Ortsmitte am Bürstenbindermuseum (240 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.261737 N 8.007916 E
UTM
32U 427817 5457026

Ziel

am Parkplatz in der Ortsmitte am Bürstenbindermuseum

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt am Bürstenbindermuseum in der Ortsmitte von Ramberg. Neben dem Museum führt ein kleiner Pfad am Bach entlang nach Norden. Nach wenigen Metern biegen wir am Hotel-Restaurant "Zum Bürstenbinder" links und gleich wieder rechts ab und gehen links die Schloßbergstraße hoch. Halbrechts führt ein Pfad in den Wald. Nach einer spitzen Kehre folgen wir dem Weg immer geradeaus bis zur Ramburgschenke. Von dort geht es hoch zur Ruine Ramburg, von wo man einen herrlichen Blick auf das Dernbachtal und die Ruine Neuscharfeneck hat.

Zurück an der Ramburgschänke führt der Drei-Burgen-Weg geradeaus Richtung Eußerhtal bis zur Schutzhütte am Barebäm. Weiter geht es geradeaus, vorbei am Fleischklotz und am Bauersplatz, am Euelnbrunnen und am Nellenköpfl. Nach ca. 2 km zweigt der Weg rechts ab, unterhalb des Waltersbergs entlang. Über eine größerer Kreuzung gehen wir geradeaus hinweg, bis wir nach wenigen Metern rechts in einen Pfad einbiegen, um zu Ruine Meistersel zu gelangen. Der Abstecher hinauf lohnt sich, die Aussicht in die Rheinebene und auf den Pfälzerwald ist toll.

Zurück auf dem Weg gelangen wir nach wenigen Minuten zu den Drei Buchen, einem Wanderparkplatz und einem Waldhaus (Einkehrmöglichkeit). Von hier aus kann man die Tour abkürzen, in dem man über den Zuweg zum Pfälzer Weinsteig direkt zurück nach Ramberg bergab geht.

Uns führt der Weg am Waldhaus vorbei geradeaus auf dem historischen Franzosenpfad nach Süden zur Ruine Neuscharfeneck, wiederum mit herrlichem Ausblick. Gleich danach erreichen wir den Zimmerplatz und die Landauer Hütte (Einkehrmöglichkeit). Von der Landau Hütte führt der Weg talwärts parallel mit dem Marktweg zurück nach Ramberg zu unserem Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten finden sie in Ramberg im Ort. Der Drei-Burgen-Weg kommt auch an drei Hütten vorbei: die Ramburgschänke unterhalb der Ramburg, die Landauer Hütte unterhalb der Neuscharfeneck und das Waldhaus Drei Buchen am gleichnamigen Kreuzungspunkt und Wanderparkplatz. Das Waldhaus hat Montag und Dienstag Ruhetag, die Landauer Hütte hat samstags und sonntags und die Ramburgschänke sonntags geöffnet.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug auf der Queichtalstrecke bis zum Bahnhaltepunkt Albersweiler, dann weiter mit dem Bus Linie 521 nach Ramberg.

Fahrplanauskunft www.vrn.de

Anfahrt

B 10, Abfahrt Ramberg-Dernbach, dann Richtung Ramberg

Parken

Parkplatz am Bürstenbindermuseum

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Hauenstein und Trifelsland“ (Maßstab 1:25 000), Pietruska-Verlag

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Alfred Wildner
30.08.2018
Landschaftlich und von den historischen Bauwerken her eine wunderschöne Wanderung. Wir empfanden Sie als eher ungeübte Freizeitwanderer im etwas fortgeschritteneren Alter auch nicht als zu anstrengend. Die Beschilderung war völlig ok, wir haben uns immer zurechtgefunden. Etwas schade, daß ein relativ großer Teil der Strecke auf ziemlich breiten und teilweise geschotterten Forstwegen verläuft. Insgesamt gibt es viel Natur, tolle altehrwürdige Baumriesen, imposante Burgen, unbeschreibliche Aussichten und ein malerisches Dorf als Ausgangspunkt zu bestaunen. Die Meistersel zwar wegen Renovierung noch geschlossen, die Wanderhütte Drei Buchen als Rastpunkt sehr zu empfehlen - sauber, schmackhaftes Essen und wirklich gut organisiert. Wir würden es immer wieder machen...
Bewertung

Johannes G. Jung
16.06.2017
So schlecht wie von Herrn Roland Finke beschrieben ist die Tour bestimmt nicht ! Es gibt, wie überall, breite Waldwege, die aber gut zu gehen sind. Es ist richtig, daß die Markiereung an einigen Stellen mangelhaft ist, aber man braucht kein GPS wenn man eine Wanderkarte hat. Zudem gibt es Schilder, die den Weg zeigen. Wir sind an einigen Stellen von der GPS-Route abgewichen und hatten am Ende der Tour 19,7 Km. Unterm Strich: ganz gut, kann man schon mal laufen. P.S.: leider ist die Ruine Modeneck noch immer total gesperrt (Betreten verboten).

Johannes G. Jung
16.06.2017
Bewertung
Gemacht am
15.06.2017

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,3 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
525 hm
Abstieg
524 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.