Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Rundwanderweg Bekond - Thörnicher Ritsch - Bekond (R8)

· 1 Bewertung · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Mosel-Saar
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mosellandtouristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Bekond
    / Schloss Bekond
    Foto: Touristinformation Römische Weinstraße
  • / Blick auf Thörnich von der Thörnicher Ritsch
    Foto: Jochen Conrad, Tourist-Information Römische Weinstraße
  • / Blick auf Bekond
    Foto: Jochen Conrad, Tourist-Information Römische Weinstraße
0 200 400 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Kegelbahn Golfplatz

Die Strecke ist als leicht-mittelschwer einzustufen. Mit Pausen sollte man 3 Stunden einplanen. Der Weg verläuft anfangs durch das leicht ansteigende Gelände der Weinlage Brauneberg bis hin zum Waldgebiet des Rudemberges. Nachdem der Wandersmann das flache Waldgebiet durchquert hat gelangt er zu einem kleinen, jedoch steilen Abstieg, der zur Aussichtsplattform des Thörnicher Ritsch- Klettersteiges führt. Von diesem Standort aus kann man einen wundervollen Blick auf das Moseltal bei Thörnich und Ensch genießen. Der Rückweg nach Bekond verläuft oberhalb des Kahlbachs auf den Weinbergswege der Thörnicher Ritsch und des Braunebergs. Der Weg ist beschildert mit „R8“.

leicht
8,8 km
2:25 h
113 hm
113 hm

Autorentipp

Thörnicher Ritsch → Die Thörnicher Ritsch gehört zu den angesehensten Weinbergen an der Mosel. Der Name Ritsch leitet sich von dem brüchigen Grauschiefer der Lage ab, immer wieder rutschen Felsen ins Tal. Durch die brüchigen Felsen kann in der Ritsch auch nur ganz beschwerlich eine Flurbereinigung mit Wegebau durchgeführt werden, in dem steilen Gelände würden die Wege abrutschen. Unseren Weinberg in der Ritsch haben wir erst 1995 erworben. Die Stöcke wachsen am Hang bis in kleine Terrassen hinein. Der Weinberg ist in der 1868er Klassifikation und von Pigott und Johnson als 1. Lage klassifiziert. Charakteristisch für die Ritsch sind enorme Fruchtaromen von mineralischer Struktur. Zitrus, Litschi und Passionsfrucht findet man in der Aromatik der Weine.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Conrad
Aktualisierung: 27.03.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
282 m
Tiefster Punkt
182 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Weitere Infos und Links

Tourist- Information Römische Weinstraße

Tel. 0049 (0)6502/ 9338-12  

e-mail: info@roemische-weinstrasse.de

Internet: www.roemische-weinstrasse.de

Start

Bekond → Schloss Bekond (218 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.849242, 6.803914
UTM
32U 342127 5524182

Ziel

Bekond → Schloss Bekond

Anfahrt

Die Ortsgemeinde Bekond ist sehr gut über die A 1 zu erreichen. Fahren Sie an der Anschlussstelle Föhren, Bekond, Leiwen ab und nach ca. 1 km erreichen Sie über die L 48 den Weinort Bekond.

Parken

Parkmöglichkeiten sind am Sportplatzgelände zahlreich vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Neu: Wanderkarte 1 : 25 000 Ferienregion Schweich an der Römischen Weinstraße

ISBN: 978-3-944620-13-8.

Schweich (Mosel).   Mit der neuesten MOSEL-Wanderkarte mit dem Titel “ Ferienregion Schweich an der Römischen Weinstraße “ ergänzt der Eifelverein seine Wanderkartenserie an der Mosel mit der nunmehr vierten Wanderkarte im Maßstab
1 : 25 000. Diese Wanderkartenserie, die der Eifelverein in Zusammenarbeit mit der Mosellandtouristik und den Tourist-Informationen der betroffenen Kommunen herausgibt, wird das Kartenwerk des Eifelvereins nach Fertigstellung sämtlicher MOSEL-Wanderkarten mit dem Mosellauf im Südosten abschließen.

Die neue Wanderkarte löst bei geringfügig verändertem Blattschnitt die bisher vom Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz herausgegebene und inzwischen veraltete Wanderkarte „Neumagen-Dhron, Schweich an der Römischen Weinstraße“ ab. Der Wanderer wird mit der neuen Wanderkarte auf den Wandertouren in der Ferienregion Schweich entlang von Moselsteig, Saar-Hunsrück-Steig, Seitensprünge und Traumschleifen zuverlässig geführt. Auch das Wandergebiet Meulenwald ist auf der Karte dargestellt.

Mit Moselsteig und Saar-Hunsrück-Steig führen gleich zwei als "Deutschlands schönster Wanderweg" prämierte Fernwanderwege durch die Ferienregion Schweich an der Römischen Weinstraße. Nicht nur mit den angeschlossenen Rundwanderwegen mit den Bezeichnungen „Seitensprung“ und „Traumschleife“ bildet die Ferienregion Schweich an der Römischen Weinstraße ein ausgedehntes und abwechslungsreiches Wanderwegenetz. Ergänzt wird dieses Wanderwegenetz durch ebenfalls auf der neuen Wanderkarte enthaltene Abschnitte des Eifelsteigs mit zwei Partnerwegen, den Moselhöhenweg sowie weitere Hauptwanderwege des Eifelvereins und zahlreiche regionale Wanderwegen. In Auswahl sind auch einige Radwanderwege sowie fünf Mountainbike-Touren an der Römischen Weinstraße auf der Karte abgebildet.

Trotz des auf der Karte dargestellten umfangreichen Wander- und Freizeitangebotes bilden die Moselsteig-Etappen 5, 6, 7 und 8 sowie die fünf Seitensprünge „Longuicher Sauerbrunnen“, “ Zitronenkrämerkreuz“, „Mehringer Schweiz“, „Klüsserather Sagenweg“ sowie „Moselachter“ das Kernstück dieser neuen Wanderkarte. Insbesondere die vier Moselsteigetappen sowie die fünf Seitensprünge sind im Innenteil der Wanderkarte nicht nur textlich zweisprachig beschrieben, vielmehr werden mit der jeweiligen Darstellung des Höhenprofils auch Hinweise auf den Schwierigkeitsgrad der Wanderung gegeben.

Kartengrundlage dieser detailreichen Wanderkarte ist die Amtliche Topographische Karte 1 : 25 000 des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz. Die Karte kostet einheitlich 7,90 EUR und ist erhältlich bei der Tourist-Information Römische Weinstraße, Brückenstraße 46, 54338 Schweich, bei der Mosellandtouristik und im Buchhandel sowie selbstverständlich auch beim Eifelverein e. V., Stürtzstraße 2 - 6 in 52349 Düren. Dort kann die Karte rund um die Uhr auch über das Internet unter www.eifelverein.de online bestellt werden. ISBN: 978-3-944620-13-8.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Stefan Weyer
18.03.2018 · Community
Eine nicht sehr spannende Tour die in unter zwei Stunden abgelaufen wird. Als "Hunderunde" ganz ok...
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
2:25 h
Aufstieg
113 hm
Abstieg
113 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.