Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Rundweg Hocheifel: Adenau - Hohe Acht - Nürburg - Adenau

· 3 Bewertungen · Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fingerhut Waldabschnitt Richtung Hohe Acht
    / Fingerhut Waldabschnitt Richtung Hohe Acht
    Foto: Daniela Scheffold, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Basaltformationen Hohe Acht
    Foto: Daniela Scheffold, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Blick auf den Kaiser-Wilhelm-Turm
    Foto: Dominik Ketz, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm
    Foto: Kappest, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Sonnenuntergang Kaiser-Wilhelm-Turm
    Foto: Kappest_VG Adenau, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Der Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht
    Video: Erlebnisregion
  • / Fernblick von der Burgruine Nürburg
    Foto: Daniela Scheffold, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Blick zur Hohen Acht
    Foto: Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Weizenfeld in der Hocheifel
    Foto: Monika Hertel, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Blick auf Aremberg und Reifferscheid
    Foto: Sebastian Schulte, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Blick auf die Nürburgring-Nordschleife
    Foto: Sebastian Schulte, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Historischer Marktplatz Adenau
    Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Adenau, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
ft 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 mi Classic-Race-Museum Wintersport in Nürburg Burgruine Nürburg Marienkapelle Marienkapelle

Auf dieser Route wechseln sich Waldpassagen mit freien Flächen und imposanten Ausblicken ab. An Tagen, an denen die Rennstrecke geöffnet ist, bietet sich die Möglichkeit Motorsport live zu erleben.
schwer
25,6 km
7:30 h
569 hm
569 hm

Die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung führt Sie zum höchsten Punkt der Eifel, der Hohen Acht mit 747 m Höhe ü. NN. Die Burgruine Nürburg ist ein weiteres Highlight, die genau wie der Kaiser-Wilhelm-Turm, einen fantastischen Ausblick über die gesamte Eifelregion ermöglicht.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten, die während der ca. 25 km langen Wanderung auf Sie warten, können Sie auch ein bisschen Rennluft entlang der Grünen Hölle schnuppern. Der Rundweg Hocheifel ist ein abwechlungsreicher und spannender Wanderweg für große und kleine Entdecker.

 

Highlights am Weg:

  • Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht
  • Burgruine Nürburg
  • Nürburgring
  • Nürburgring-Nordschleife "Grüne Hölle"
  • Adenau mit historischem Stadtkern

Autorentipp

  • 360° Panoramablick von der Hohen Acht
  • Besuch der Burgruine Nürburg mit fantastischem Fernblick
outdooractive.com User
Autor
Daniela Schmitz / Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
Aktualisierung: 09.07.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
708 m
Tiefster Punkt
303 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Veranstaltungen am Nürburgring kann es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen und Beeinträchtigungen durch Lärm kommen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15 - 19

53518 Adenau

Tel.: (+49) 2691 305-122

Fax: (+49) 2691 305-196

E-Mail: tourismus@adenau.de

www.hocheifel-nuerburgring.de

 

Start

Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau (305 m)
Koordinaten:
DG
50.382845, 6.931816
GMS
50°22'58.2"N 6°55'54.5"E
UTM
32U 352965 5583243
w3w 
///forelle.fledermaus.gerne

Ziel

Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau

Wegbeschreibung

Dieser rund 25 km lange Rundweg führt in der ersten Etappe von Adenau zur Hohen Acht, mit 747 m Höhe ü. NN die höchste Erhebung der Eifel. Vom Dr.-Creutz-Platz aus startend geht es stetig bergauf meist durch schattige Wälder bis zum Wahrzeichen auf der Basaltkuppe des ehemaligen tertiären Vulkans: Der 1908/09 errichtete Kaiser-Wilhelm-Turm. Anlass zur Erbauung dieses steinernen Aussichtsturms war die Silberne Hochzeit von Kaiser Wilhelm II und Kaiserin Auguste Viktoria, sowie das Gedenken an Kaiser Wilhelm I. Vom denkmalgeschützten Turm genießen Sie einen herrlichen Rundumblick über das wunderschöne Eifelpanorama, der bei klarer Sicht bis zum Siebengebirge und zum Kölner Dom reicht. Die weitere Wegestrecke nach Nürburg verläuft über die Wasserscheide Ahr/Mosel und hat daher kaum Höhenunterschiede zu bewältigen. Oberhalb des Ortes Nürburg lohnt sich ein Besuch der Burgruine Nürburg, der höchstgelegenen Burg in Rheinland-Pfalz (676 m ü. NN). Auf dem letzten Stück ist der Abstieg nach Adenau nicht beschwerlich. Es wechseln sich Waldstrecken mit freien Flächen und schönen Ausblicken ab. Bald darauf geht es entlang der Rennstrecke am Schwedenkreuz vorbei. Hier bietet sich die Möglichkeit, den Rennfahrern auf der Nordschleife des Nürburgringes zuzusehen. Weiter führt die Route durch den Adenauer Forst zurück zur Ortsmitte von Adenau.

Etappen
Adenau - Hohe Acht mit Kaiser-Wilhelm-Turm         9 km
Hohe Acht mit Kaiser-Wilhelm-Turm  - Nürburg    8,5 km
Nürburg - Adenau                                                            7 km

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

DB Bahn:

Ahrtalbahn: Remagen - Bahnhof Ahrbrück

Fahrplanauskunft unter https://www.bahn.de

Bus:

Linie 863: Bahnhof Ahrbrück - Adenau, Markt

Fahrplanauskunft unter https://www.vrminfo.de

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihrem Navigationsgerät.

Parken

START/ZIEL: Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau

Parkplätze in der Innenstadt von Adenau (Parkleitsystem).

Koordinaten

DG
50.382845, 6.931816
GMS
50°22'58.2"N 6°55'54.5"E
UTM
32U 352965 5583243
w3w 
///forelle.fledermaus.gerne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Prospekt "Spurensuche"

erhältlich in der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 11 Hocheifel Nürburgring Oberes Ahrtal vom Eifelverein Düren

ISBN: 3-921805-92-3

Ausrüstung

festes Schuhwerk wird empfohlen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(3)
Stefan Krahkrah
11.08.2019 · Community
Kann mich dem Kommentar nur anschließen. Optisch schön. Akustisch klingt das aber so, als liefe man 2/3 der Strecke auf der Autobahn. Für eine ruhige Wanderung absolut ungeeignet.
mehr zeigen
Monica Menotti
10.06.2019 · Community
Ich bin diesen Weg am Pfingstsonntag gegangen und kann mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen. Es gibt phantastische Weitblicke, diese hatte ich ganz am Anfang, immer die Nürburg im Blick und weit und breit blühte der Ginster. Soweit so gut. Man hat aber den Lärm der Nordschleife und wenn man weiter läuft unfassbar viel Straßenlärm. Als ich dann vom Parkplatz Brünnchen in den Wald kam, war der Weg Streckenweise nicht begehbar. da mehrere große umgefallene Bäume im Weg liegen. Große Strecken waren durch schweres Forstgerät so zerfahren, dass das Laufen schwer viel. Man läuft auch sehr viel über festen Untergrund. Also Wege die durch Teer oder Schotter befestigt wurden. Im Wald gab es keine Aussichten, keine Bänke, nix. Das war, aufgrund der Länge des Weges, dann doch recht zäh.
mehr zeigen
Gemacht am 09.06.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,6 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
569 hm
Abstieg
569 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.