Tour hierher planen Tour kopieren
Stadtrundgang

Historischer Rundgang Großwinternheim

Stadtrundgang · Rheinhessen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rheinhessen-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Selztaldom
    Selztaldom
    Foto: Gabriele Kunz, Marliese Tabarelli
m 200 150 100 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Ehemalige reformierte Kirche Hof Waltmannshausen Historischer Selztalbahnhof Hof Waltmannshausen Flutgraben / Erthaler Straße Freier Platz

Mittelalterliche Befestigungsanlagen und Adelsgebäude entdecken auf eigene Faust im Ingelheimer Stadtteil Großwinternheim. Gerne können Sie auch eine Gästeführung bei der Touristinformation Ingelheim buchen. Der Historische Rundgang beschreibt den geschlossenen früheren Dorfkern und vom damaligen Leben im ehemaligen freien Reichsdorf.

 

Strecke 1,8 km
0:30 h
30 hm
38 hm
149 hm
111 hm

1. Startpunkt

Die mittelalterliche Befestigungsanlage aus dem frühen 14. Jahrhundert umschloss den gesamten, damals nur locker besiedelten Ort und bestand aus in einer für die kleine Ortschaft auffällig aufwendige Ringmauer mir Wehrgang, Wehrgraben und undurchdringlichem Ulmendickicht. Heute sind nur noch Überreste zu sehen.

2. Ehemalige Rats- und Gemeindehaus

Ortsbildprägend ist heute noch der einstige Adelshof der Freiherren von und zu Erthal mit seinem hochgezogenen Walmdach. Der Renaissance-Hoftorbogen mit Mannpforte und Wappen wurde vollständig renoviert.

3. Obentraut´sche Hofanlagen

Anwesen des im 16./17. Jahrhundert dominierenden Geschlechtes der Ritter von Obentraut - einem Familienzweig des berühmten aus Heddesheim an der Nahe stammenden deutschen Reitergenerals, mit vielen Grundstücken u.a. einem Mühlenbetriebes an der Selz (heutige "Eulenmühle").

4. Freier Platz

Schnittpunkt von drei Hauptstraßen, die das ursprüngliche Dorf in Richtung der jeweiligen Torwerke nach Osten, Süden udn Westen durchzogen. Seit dem Mittelalter ist er Schwerpunkt des dörflichen Lebens.

5. Wallbrunn´sches Palais

Als äußerst anschauliches Beispiel für Wohlstand derer von Wallbrunn und von Bedeutung der in Großwinternheim ansässigen Adelssippen gilt die barock konzipierte Anlage aus dem Jahre 1788.

6. Katholische Kirche "St. Johannes"

Schon in karolingischer Zeit stand hier ein Gotteshaus. Von einem östlich ausgerichteten Vorläuferbau aus dem 14. Jahrhundert blieb allein, der zum heutigen Schiff verschoben positionierte, romanische Turm gut erhalten.

7. Hof Waltmannshausen

Ältestes Großwinternheimer Gehöft, welches seinen Namen durch die in 1574 besitzende Adelsfamilie derer von Waltmannshausen erhalten hat. Kennzeichen für die Idylle des Anwesens ist der behutsam überragende achteckige Turmaufsatz mit schmuck verschieferten Helm. 

8. Ehemalige refomierte Kirche

Die kurpfälzischen Herrschaftsbedingungen führten den Ingelheimer Grund bereits schon früh auf die Seite der Reformation. Deren Folgezeiten brachten weitere, vielfach wechselnde Verhältnisse und entsprechende Kontroversen.

9. Pacciushaus/Ortsbefestigung

Das Haus wurde nach dem damaligen Eigentümer (1698 bis 1717), dem katholischen Pfarrer Nikolaus Paccius, benannt.

10. Neue evangelische Kirche/Friedhof

Der sog. "Selztdaldom" prägt die Ortssilhouette und das Landschaftsbild in freier Randlage. Es stellt ein herausragendes Zeugnis der Kirchenbaukunst des späten 19. Jahrhunderts dar.

11. Ehemaliges ev. Schulhaus/Wallbrunnscher Park

Der spätklassizistische Bruchsteinbau von 1832 war bis 1960 ein evangelisches Schulhaus.

12. Flutgraben

Standort der spätmittelalterlichen "Thalpforte", die einst den Weg Richtung Finthen/Mainz regulierte.

13. Historischer Selztalbahnhof

Ehemaliges Bahnhofsgebäude der damaligen Selztalbahn. Sie war die Anbindung des Hinterlandes an Ingelheim und den Frei-Weinheimer Rheinhafen. Ihr häufiger Einsatz für den Transport von Zuckerrüben brachte den freundlichen Beinamen "Zuckerlottchen" ein. Das Gebäude befindet sich heute im privaten Besitz.

Profilbild von Gabriele Kunz
Autor
Gabriele Kunz
Aktualisierung: 19.06.2018
Höchster Punkt
149 m
Tiefster Punkt
111 m

Wegearten

Asphalt 2,27%Schotterweg 1,35%Straße 95,54%Unbekannt 0,82%
Asphalt
0 km
Schotterweg
0 km
Straße
1,7 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Obentrautstraße (120 m)
Koordinaten:
DD
49.943616, 8.080065
GMS
49°56'37.0"N 8°04'48.2"E
UTM
32U 433994 5532767
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Straße "Am Zuckerlottchen"

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
49.943616, 8.080065
GMS
49°56'37.0"N 8°04'48.2"E
UTM
32U 433994 5532767
w3w 
///runde.sondern.wörterbücher
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
1,8 km
Dauer
0:30 h
Aufstieg
30 hm
Abstieg
38 hm
Höchster Punkt
149 hm
Tiefster Punkt
111 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.