Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenroute

Radrundweg Puderbacher Land

· 6 Bewertungen · Themenroute · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service
  • Radrundweg Puderbacher Land - Radtour Westerwald
    / Radrundweg Puderbacher Land - Radtour Westerwald
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • Radrundweg Puderbacher Land - Radtour Westerwald
    / Radrundweg Puderbacher Land - Radtour Westerwald
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • Routenlogo für den Radrundweg Puderbacher Land
    / Routenlogo für den Radrundweg Puderbacher Land
    Foto: Christoph Hoopmann, Westerwald Touristik-Service
Karte / Radrundweg Puderbacher Land
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

Auf dem Radrundweg Puderbacher Land erfahren Sie die Höhen und Tiefen des Westerwaldes. Radler durchqueren über teils herausfordernde Auf- und Abfahrten unberührte Bachtäler wie das Wiedtal oder das ökologisch herausragende Grenzbachtal. Von den Höhen lässt sich das ganze Land weit überschauen und die nächsten Ziele sind meist schon im Voraus zu sehen. Der Radweg wird Radfahrern jeden Alters gerecht. Er bietet Natur pur und stellt durchaus sportliche Ansprüche.

mittel
44,8 km
3:30 h
759 hm
759 hm

Naturnah Radfahren – das steht beim Radrundweg Puberbacher Land an erster Stelle. Dabei erkunden Sie die Höhen des Niederwesterwaldes und seine Bachtäler. Als Ausgangspunkt schlagen wir Raubach vor, von wo aus der Rundweg Sie über mehrere Aufstiege nach Lautzert führt. Auf dem Weg dorthin gibt es einiges zu entdecken: In Woldert erwartet Sie das Scheunenmuseum mit einer Ausstellung landwirtschaftlicher Maschinen aus vergangenen Zeiten. Auch Werkzeuge und Alltagsgegenstände, die das frühere Leben in der Region dokumentieren, gehören zu den Exponaten. Auf dem Weg nach Oberdreis liegt nahe des Wegesrandes der haushohe Beilstein als Naturdenkmal. In Oberdreis selbst hat die einst vom Dreisbach gespeiste Ölmühle eines der ältesten Ölmühlwerke im Westerwald und die Töpferei vor Ort lädt zum Zuschauen sowie Ausprobieren ein. Von Lautzert aus werden Sie mit rasanten Abfahrten ins Tal der Wied für die vorherigen Anstiege belohnt. Für ein kurzes Stück geht es zusammen mit dem Wied-Radweg entlang der Teichanlage zwischen Udert und Niederwambach nach Döttelsfeld. Wer möchte, steigt an der nahegelegenen Wassertretanlage kurz vom Rad in die erfrischende Wied und folgt den kneippschen Lehren. Die letzte Etappe der Rundtour verläuft durch das idyllische und überwiegend naturbelassene Grenzbachtal. Die meist geschotterten Wege führen zunächst stetig bergan. Bei Dürrholz-Daufenbach lädt ein Naturerlebnispfad dazu ein, die Räder kurz abzustellen und sich vor Ort zu informieren. Zurück im Sattel erreichen Sie kurz vor Urbach den höchsten Punkt der Rundfahrt, bevor es bergab zurück nach Raubach geht. Geschichtlich Interessierte sollten noch einen Abstecher zur Burg Reichenstein einplanen. Die Ruine der Burg aus dem 14. Jahrhundert liegt ca. 2 Kilometer nordwestlich von Puderbach, oberhalb des Holzbaches.

Autorentipp

Da der Weg abseits vielbefahrener Straßen und somit über Landwirtschafts- und Forstwege führt, weisen wir darauf hin, dass für eine Befahrung mindestens ein Trecking-Rad erforderlich ist.

outdooractive.com User
Autor
Westerwald Touristik-Service
Aktualisierung: 24.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
366 m
171 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48 a
56410 Montabaur
Tel.: +49 (0)2602 - 30 01 - 0
Fax: +49 (0)2602 - 94 73 25
E-Mail: mail@westerwald.info
www.westerwald.info


Tourist-Informationen


Tourist-Information Puderbacher Land
Hauptstr. 13
56305 Puderbach
Tel.: +49 (0)2684 - 858-160
Fax: +49 (0)2684 - 858-199
E-Mail: touristik@puderbacher-land.de
www.puderbacher-land.de

Start

Raubach oder Puderbach mit weiteren 3 km (220 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.575008, 7.625243
UTM
32U 402657 5603468

Ziel

Raubach oder Puderbach mit weiteren 3 km

Wegbeschreibung

Wegeführung:
Der Weg nutzt in großen Abschnitten Wege in Wald und Feld sowie ruhige Straßen.

Bahntrassenanteil:
Ca. 1 km nördlich von Döttesfeld mit einem kurzen Tunnel (ehemalige Kleinbahntrasse).

Belagsqualitäten:
Einige Strecken haben wassergebundene Beläge, sind aber ganzjährig befahrbar.

Anforderung: 
Sportliche Kräfte sind erforderlich, da die Strecke mehrfach aus Bachtälern auf die Höhe ansteigt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Sieg-Strecke (Köln - Au/Sieg - Betzdorf - Siegen): Altenkirchen (ca. 10 km entfernt)

Anfahrt

Über die A3, Ausfahrt 37-Dierdorf, L266 und L264 bis K124 in Raubach nehmen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radwander- und Mountainbikekarte Westerwald Süd Kompass Verlag Maßstab 1:50.000 6,00 Euro zzgl. Versand. Erhältlich beim Westerwald Touristik-Service

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (11)

Manfred Löbbert
18.07.2018
Die Tour führt halb durch Wald und halb über freie Felder und Orte. Die Wege im Wald sind teilweise miserbel zu fahren, an Abfahrten steigt man besser ab, da die Schotterstücke bis zu 5 cm messen. Dies bedingt eine sehr gute Kondition (Handgelenke, Schultern und nicht zuletzt das Sitzfleisch werden ordentlich strapaziert!!). Die ca 15 km durch den Wald habe ich nichts weiter als den Boden gesehen, da ich einen Sturz nicht in Kauf nehmen wollte. Auf den asphaltierten Streckenteilen ist der Ausblick fantastisch, die Orte beschaulich und die Hochebenen geben weite Ausblicke. Die Beschilderung ist zu 99 % hervorragend, nur manche Richtungsschilder sind von Büchen überwuchert oder fehlen. Da ein falscher Abzweig unangenehm werden kann, ist die Verwendung eines gpx-fähigen Navis sehr zu empfehlen.
Gemacht am
18.07.2018

Wilfried Noll
26.05.2018
Eben vergessen: ich gebe vier Sterne!

Wilfried Noll
26.05.2018
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
44,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
759 hm
Abstieg
759 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.