Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenroute

Vulkanpark-Radweg (Mayen - Andernach)

2 Themenroute • Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkanpark-Radweg_Geysir, eine heiße Quelle, die ihr Wasser als Fontäne ausstößt
    / Vulkanpark-Radweg_Geysir, eine heiße Quelle, die ihr Wasser als Fontäne ausstößt
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkanpark-Radweg_Blick auf die Genovevaburg, eines der Wahrzeichen der Stadt Mayen
    / Vulkanpark-Radweg_Blick auf die Genovevaburg, eines der Wahrzeichen der Stadt Mayen
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkanpark-Radweg_Kottenheimer Winfeld
    / Vulkanpark-Radweg_Kottenheimer Winfeld
    Foto: Eifel Tourismus GmbH
  • Altes Rathaus
    / Altes Rathaus
    Foto: Stadt Mayen/Seydel
  • Genovevaburg 2
    / Genovevaburg 2
    Foto: Stadt Mayen/Seydel
Karte / Vulkanpark-Radweg (Mayen - Andernach)
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25 30 Genovevaburg
Wetter

Die repräsentative Fahrradtour zwischen der vulkanischen Osteifel und dem Rhein führt vorbei an Höhepunkten des Vulkanismus in Mendig, Kruft und Plaidt. Über weite Strecken begleitet der Radweg den westlichen Teil der Nette, ein kleiner Fluss, von Mayen ab.

leicht
33,3 km
4:00 h
159 hm
353 hm

Von den Eifel-Höhen bis hinunter ins Rheintal

Überwiegend flach mit nur kleineren Steigungen führt der Radweg stetig bergab – ein perfekter Familienausflug. Am Wegesrand sorgen Ausflugsziele des Nationalen Geopark Laacher See für Kurzweil: Das Mayener Grubenfeld gibt Einblicke in die Geschichte des Basaltlava-Abbaus, das Erlebniszentrum Terra Vulcania in den Gesteinsabbau und die -verarbeitung. Mit „Vulkanius“, dem Maskottchen des Parks, geht es zum DeutschenVulkanmuseum LAVA-DOME Mendig, zum Römerbergwerk Meurin, zum Info-Zentrum Rauschermühle und zum „Alten Krahnen“ in Andernach. Den weltweit höchste Kaltwassergeysir im Naturschutzgebiet „Namedyer Werth“ sollte man nicht verpassen!

 
Sehenswertes am Weg:   

  • Stadttore und Türme Mayen
  • Mittelalterliche Stadtbefestigung
  • Altes Rathaus am Marktplatz
  • Deutsches Schieferbergwerk
  • Eifelmuseum
  • Genovevaburg
  • Schloss Bürresheim
  • Clemenskirche in Mayen
  • Herz-Jesu-Kirche Mayen

Autorentipp

 

Attraktive Rad-Pauschalen mit Übernachtung mit Frühstück, Tourenbeschreibung und vielen weiteren Optionen: 

www.eifel.info >> Radfahren >> Radreisen

outdooractive.com User
Autor
Claudia Endres / Eifel Tourismus GmbH
Aktualisierung: 17.08.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
273 m
56 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer Sicherheit: Meiden Sie verkehrsreiche Straßen. Achten Sie gegebenfalls auf den Verkehr. Bleiben Sie wenn möglich auf den ausgewiesenen Wegen.

Ausrüstung

Bestens gerüstet für die Tour sind Sie

  • mit einem verkehrssicheren Fahrrad,
  • einem Fahrradhelm, 
  • dem Wetter angepasster Kleidung,
  • genügend Wasser
  • und ein wenig Verpflegung.

Weitere Infos und Links

Eifel Tourismus (ET) GmbH
Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Tel.: +49 (0)6551 - 96 56 0
Fax:  +49 (0)6551 - 96 56 96
E-Mail: info@eifel.info
www.eifel.info

 

Tourist-Informationen

Vulkanpark GmbH
Rauschermühle 6
56637 Plaidt
Tel.: +49 (0) 26 32 - 98 75 0
E-Mail: info@vulkanpark.com
www.vulkanpark.com

Tourist-Information Stadt Mayen
Altes Rathaus am Marktplatz
56727 Mayen
Tel.: + 49 (0) 2651 – 90 30 04
www.mayenzeit.de

 

Start

Mayen - Ostbahnhof (261 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.329695, 7.237053
UTM
32U 374524 5576774

Ziel

Andernach am Rhein

Wegbeschreibung

Charakteristik

flache, größtenteils asphaltierte Strecke, Steigungen von mittlerem Schwierigkeitsgrad, z.T. über gut zu befahrende Wirtschaftswege bzw. kleinere Straßen
 

Anschlüsse

Mayen: Maifeld-Radweg

Andernach-Weißenthurm: parallelzum Rhein-Radweg 

In Mayen stößt der Vulkanpark-Radweg auf den Maifeld-Radwanderweg Richtung Münstermaifeld oder Richtung Ochtendung . Der Abschnitt Andernach - Weißenthurm des Vulkanpark-Radweges verläuft auf der Strecke des Rheinradweges.

TIPP: Dank der guten Bahnanbindung haben Sie verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in die Tour. Und mit einem (geliehenen) E-Bike meistert man die Eifel-Höhen ganz entspannt!

 

Fahrradfreundliche Gastgeber

Planen Sie eine Übernachtung? In einem Hotel, einem Privatzimmer einer Pension, einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in der Eifel? 

Die fahrradfreundlichen Gastgeber der Eifel können Sie bequem bei der Eifel Tourismus GmbH Ihren Wünschen entsprechend suchen und online buchen. 

www.eifel.info >> Radfahren >> Fahrradfreundliche Gastgeber

 

Tipp: Höchster Kaltwasser-Geysir der Welt

In der Nähe von Andernach am Rhein können Sie den höchsten Kaltwasser-Geysir der Welt erleben. Doch zuerst gehen Sie im interaktiven Geysir-Erlebniszentrum auf Entdeckertour und erfahren alles über die Welt dieser imposanten Naturphänomene. Im Anschluss fahren Sie mit einem Schiff zur Halbinsel "Namedyer Werth". Hier bricht alle 120 Minuten der Kaltwasser-Geysir aus. Ganz allmählich baut sich die Wasserfontäne auf, bis sie eine Höhe von ca. 60 Metern erreicht hat. Je nach Windrichtung ist eine nasse Abkühlung der Besucher inklusive...

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus:
Mit dem Bus empfiehlt sich die Anreise mit dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Die entsprechende Fahrplanauskunft gibt es unter Tel.: +49 (0) 800 - 5 98 69 86 (kostenfrei).
Oder Sie schauen unter www.vrminfo.de. Dort finden Sie im Download-Bereich die aktuellen Fahrpläne.


Bahn:
Annähernd parallel zum Vulkanpark-Radweg verläuft die Lahn-Eifel-Bahn , die eine Fahrradmitnahme ermöglicht. Somit ist das Radeln auch abschnittsweise möglich. Beispielsweise von Bahnhof zu Bahnhof. Oder man fährt eine Strecke per Rad und zurück per Bahn (Dauer 31 Minuten). Station sind Mayen-Ost, Kottenheim, Thür, Mendig, Kruft, Plaidt, Miesenheim und der IC/EC-Bahnhof Andernach/Rhein.
Fahrpläne und Tarife ersehen Sie im Internet unter www.trans-regio.de oder unter www.lahn-eifel-bahn.de.

Anfahrt

Per Auto ist der Radweg über die A61 bzw. die A48 günstig zu erreichen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Radmagazin Eifel

Das Radmagazin Eifel informiert über Radwege und buchbaren Touren-Kombinationen auf den Bahntrassen-, Fluss- und Themen-Radwegen in Eifel und Ostbelgien. Detailkarten, Höhenprofile, Kurzcharakteristiken und eine Listung der fahrradfreundlichen Gastgeber entlang der Wege sowie Radservice-Stationen, ÖPNV-Informationen und Raderlebnistage runden das umfangreiche Informationsangebot ab. Die herausnehmbare Rad-Faltkarte gibt einen Überblick zum Verlauf aller Wege in der Eifel.

>> Werfen Sie einen Blick ins Magazin oder bestellen Sie es sich kostenfrei nach Hause!

Kartenempfehlungen des Autors

Spezielle Radroutenplaner im Internet

Mit speziellen Radroutenplanern haben Sie die freie Wahl bei Ihrer individuellen Tourenplanung.

Wir empfehlen Ihnen www.radwanderland.de – den Routenplaner des Landes Rheinland-Pfalz und www.radroutenplaner.nrw.de – den Routenplaner des Landes Nordrhein-Westfalen.

Beide Tourenplaner enthalten alle TOP-Radwege der Eifel – lediglich die Handhabung ist unterschiedlich, daher schlichtweg „Geschmacksache“.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Claus Geib
25.08.2017
Sehr schöne Tour. Kann auch sehr gut in beide Richtungen gefahren werden. Bin in Andernach gestartet. Kurz vor Mayen einige Höhenmeter. In Mayen gemütlicher Bummel durch die Fußgängerzone mit Einkehr. Ein Abstecher in den Vulkanpark ..Terra Vulcania.. ist sehr lohnenswert. Der Rückweg nach Andernach ist dann überwiegend flach bzw. abschüssig. Sehr schöne Landschaft und Wegführung.

Gerd Schade
08.07.2016
Vulkanpark-Radweg supertoll mit Top-Beschilderung, auch ab Andernach Richtung Mayen gut befahrbar trotz ein paar kleinen Steigungen. Anregen möchte ich mehr Hinweise an der Strecke auf die Ereignis-Orte zum Vulkan-Thema, die ja alle nicht direkt an der Strecke liegen.
Gemacht am
07.07.2016

Daniel Bratzler
08.07.2015
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
33,3 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
159 hm
Abstieg
353 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Wetter heute

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.