Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenroute Etappe

WW1: Grenzau – Nomborn

Themenroute · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
    / Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
  • / Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen, Radweg Südlicher Westerwald
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Limesturm
    Foto: Förderkreis Limes
  • / Sally und Purzel
    Foto: Peter Opitz
  • / Bildches Eich
    Foto: Dominik Ketz, Westerwald Touristik-Service
m 600 500 400 300 200 100 50 40 30 20 10 km

Die nächsten rund 50 Kilometer führen mich in einem weiten Bogen vor allem durch den wunderschönen Naturpark Nassau, den es seit 1963 gibt. Die Strecke hält einige starke Steigungen bereit.
schwer
59,1 km
5:22 h
865 hm
865 hm
In Höhr-Grenzhausen beginne ich den Tag mit einem Besuch der Töpferei mit Museum im Kannenofen. Der Ort ist Hauptort der Keramikindustrie Kannenbäckerstadt. Im sogenannten Kannenbäckerland finden sich die größten Tonvorkommen in Europa, und das schöne graue Steinzeug mit den blauen Ornamenten, das hier seit dem 16. Jahrhundert hergestellt wird, ist weithin bekannt. Das Gebiet wurde zudem von den Römern geprägt. So stoße ich bei Hillscheid auf einen Limesturm und vor Neuhäusel auf einen weiteren Römerturm. Bei Gackenbach lege ich eine Pause beim Wild- und Freizeitpark ein. Als Tierfreund bekomme ich hier einiges zu sehen, unter anderem Rot- oder Damwild, Bären und Füchse, aber auch Kaninchen und Gänse. Zudem gibt es eine Sommerrodelbahn und einen Kiosk. Mitten im Wald, kurz vor Großholbach, stoße ich auf Bildches Eich, eine Mariengedenkstätte, die aus der Zeit um 1830 stammt. Interessant ist auch, dass einige Wüstungen auf meinem Weg liegen, also von den Menschen aufgegebene Orte oder Flure.

Autorentipp

Schutzhütten laden unterwegs zur Pause ein, ansonsten gibt es in den größeren Ortschaften Einkehrmöglichkeiten. Für alle Fälle Brotzeit und Getränk mitnehmen.
outdooractive.com User
Autor
Maja Büttner
Aktualisierung: 22.06.2020

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
463 m
Tiefster Punkt
152 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sehr gute Kondition erforderlich.

Start

Grenzau (212 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.452017, 7.661165
UTM
32U 404953 5589746

Ziel

Nomborn, Landhotel Studentenmühle

Wegbeschreibung

Ich folge dem Deutschen Limes-Radweg ein Stück, bevor ich kurz vor der K 117 scharf nach rechts abbiege und meinen Weg am Waldrand fortsetze. Ich durchquere den Wald und stoße erneut auf den Limes-Radweg, biege nach links ab und folge diesem auf der K 117. Ich durchquere Höhr-Grenzhausen, erreiche Hillscheid und fahre in einem großen Bogen durch den Wald, wo ich den Limes-Radwegs verlasse, nach Neuhäusel. Es folgen Eitelborn, Arzbach und nach einigen Zickzackwegen und einem lang gestreckten Aufstieg Welschneudorf. Weiter geht es nach Südosten durch den Wald bis Hübingen. Kurz vor dem Ort habe ich den südlichsten Punkt des gesamten Rundwegs WW1 erreicht und bin wieder in Nordrichtung unterwegs. Es geht geruhsam über Horbach nach Gackenbach, die Strecke fällt langsam wieder ab. Nach Giershausen radle ich durch das schöne Naturschutzgebiet und treffe erst am Rand von Großholbach wieder auf eine Ortschaft. An Kleinholbach vorbei erreiche ich das Hotel-Restaurant Freimühle, den Campingplatz Eisenbachtal und das Historische Landhotel Studentenmühle.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 

Mit der Bundesbahn:

Koblenz Hbf, ICE-Bahnhof Montabaur(je 15 km). Taxi empfehlenswert. Regelmäßige Busverbindung (Linie 7/7A) von Koblenz Hbf nach Höhr-Grenzhausen (Endstation 1,5 km vom Hotel).

Anfahrt

Von der A 48, Ausfahrt Höhr-Grenzhausen, unweit des Dernbacher Dreiecks (A3) und des Koblenzer Kreuzes (A 61), erreichen Sie Grenzau in weniger als fünf Minuten. 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kombi-Flyer Rad/Wandern, hier kostenfrei erhältlich


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
59,1 km
Dauer
5:22h
Aufstieg
865 hm
Abstieg
865 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.