Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg / Lehrpfad

Ruine-Guttenberg-Tour

· 1 Bewertung · Themenweg / Lehrpfad · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
m 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km

Deutsches Weintor - Weinlehrpfad - Ruine Guttenberg - Deutsches Weintor
10,1 km
2:57 h
300 hm
300 hm
Willkommen im Weinland von Schweigen Rechtenbach

Das Ortsbild, das Leben im Dorf, alles ist geprägt vom Weinbau, der dem ganzen Jahr den Rhythmus vorgibt und alle erfasst. Schweigen-Rechtenbach ist der Tradition verbunden, dem Fortschritt
aufgeschlossen, international und modern und hat sich trotzdem die Ruhe und Gemütlichkeit bewahrt.

Sonnenberg und 1. Deutscher Weinlehrpfad Schweigen-Rechtenbach

Am Sonnenberg beginnt der 1. Deutsche Weinlehrpfad mit Interessantem und Wissenswertem zur Geschichte des Weinbaus auf einer Länge von 1 Kilometer. An bestimmten Wochenenden von Mai bis Oktober wird an der Schutzhütte am Sonnenberg Wein und Vesper angeboten.

Das Deutsche Weintor

Die „Deutsche Weinstraße“ wurde am 18./19. Oktober 1935 in Schweigen eingeweiht. Das anlässlich der Einweihung der Weinstraße aufgestellte provisorisch hölzerne Weintor wurde 1936 durch den Architekten Josef Peter und Karl Mittel geplanten steinernen Bau ersetzt der am 18. Oktober 1936 eingeweiht wurde.
outdooractive.com User
Autor
Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.
Aktualisierung: 12.06.2018

Höchster Punkt
433 m
Tiefster Punkt
213 m

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Start

Deutsches Weintor (213 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.050855, 7.956106
UTM
32U 423725 5433634

Ziel

Deutsches Weintor

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Deutschen Weintor und führt durch die Längelsstraße in Richtung Sonnenberg. Das folgende Wegstück führt über
Weinlehrpfad zum Festplatz am hölzernen Weintor (Nachbildung des ersten Weintorgebäudes). Nun geht’s abwärts zum Landschaftweiher und ins
Rechtenbacher  Tal. Diesem folgen wir bis zum Talschluß. Wir wandern weiter zur Wegspinne an den „drei Buchen“. Hier lohnt sich der Aufstieg zur Burgruine Guttenberg, weite Ausblicke in den Pfälzer Wald, die Vogesen und die Rheinebene belohnen uns.

Nun wandern wir ostwärts, vorbei an der Wegscheid, entlang der Grenze zum Mundatwald zur Schutzhütte am Sonnenberg (So. bewirtschaftet von Mai bis Oktober). Über den Weinlehrpfad und
Ortsmitte Schweigen geht’s zurück zum Weintor.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Benjamin Klar
30.03.2017 · Community
Einziges echtes Highlight der Runde: die über einen Mini-Abstecher erreichbare Burgruine Guttenberg. Die Ausblicke im Bereich der Weinberge kann man jedenfalls auch ohne diesen und andere der lokalen "Top"-Wege erreichen. Die anfängliche Beton- bzw. Teerpiste in den Weinbergen (okay, hier macht der Weguntergrund Sinn) sowie im Rechtenbacher Tal macht die Tour in der ersten Hälfte m. E. nicht sonderlich attraktiv. (Für einen Qualitäts-/Prädikats-/Premiumwanderweg eigentlich schon zu viel des Guten an "Hartbelag".) Dafür sind die Wege ab "Drei Buchen" bis zum Übergang in die Weinberge ordentlich. Nur machen diese allein die Qualität bzw. das "Premium" dies Weges nicht aus. Aber okay - als entspannte Sambaschleichertour mag das egal sein.... Es sei trotzdem die Frage gestellt, ob denn tatsächlich jeder Wanderweg irgendeinem Qualitätsanspruch in Form eines Zertifikates (welches oftmals das Papier nicht wert ist) entsprechen muss?? Wie ist man denn die oftmals gleichen Wege noch vor ein paar Jahren gegangen? Doch auch nicht anders. Oder?
mehr zeigen
Gemacht am 29.03.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
10,1 km
Dauer
2:57 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.