Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg / Lehrpfad

Wolfstein - Leienbergweg

· 9 Bewertungen · Themenweg / Lehrpfad · Pfälzer Bergland und Donnersberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • Leienbergfelsen
    / Leienbergfelsen
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • Geröllpfad
    / Geröllpfad
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • ohne Worte
    / ohne Worte
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • Blaue Halde
    / Blaue Halde
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • Klein Toskana
    / Klein Toskana
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • Blaue Halde
    / Blaue Halde
    Foto: Tino Schreck, Pfalz Touristik e.V.
  • / Dümmler Hütte
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • / Gedenkstätte für Eugen Müller Botaniker des Königsbergs
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • / Der Hunsrück in der Ferne
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
  • / Romantischer Sonnenuntergang
    Foto: Tino Schreck, Wanderregion Wolfstein
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Kalkbergwerk am Königsberg Ruine Altwolfstein

Rundwanderweg Nr.7 in Wolfstein. Einer der schönsten Wege im Königsberg. Über Waldwege und Pfade führt er über eine riesige Porphyrgeröll-Halde zu einem tollen Aussichtpunkt, vorbei am idyllischen Waldsee "Blaue-Halde" und der Burgruine Neuwolfstein.

geöffnet
mittel
8,8 km
3:26 h
422 hm
422 hm

Diese Wanderung hält viele Überraschungen parat.

Vom Rathaus geht es aufwärts über die Burgruine Neu-Wolfstein auf einem gut wanderbaren Waldweg zur Dümmlerhütte, nahe dem Pfälzer-Höhenweg.

Eine Rast nach dem Aufstieg bietet sich an. Die Schutzhütte wurde 2013 und 2014 von der freiwilligen Feuerwehr saniert. Die etwas versteckte Sitzgruppe bietet bis zu 25 Wanderern Platz für eine Rast.

Weiter steil aufwärts am Pfriemenhäuschen vorbei durch die Golddelle erreicht man den höchsten Punkt, das Kreuzfeld (Kreuzpunkt vieler Wanderwege im Königsberg).

Den Friedensweg bergab Richtung PWV-Hütte Hinzweiler verlässt man nach ca. 500m nach rechts. Nun wandert man durch eine geologische Besonderheit im Königsberg.

Hier erstreckt sich eine riesige Porphyr-Geröllhalde. In den Sommer-Monaten heizt sich diese auf und hat Ihr ganz eigenes Mikroklima.

Zwischen Krüppel-Eichen und -Kiefern über einen Geröllpfad erreicht man den Aussichtspunkt. Von hier aus sieht man bis zum Hunsrück. Der Rote Milan fühlt sich hier wohl. Warme Aufwinde erinnern an ein Klima südlicher Länder.

Ab hier geht es bergab auf Waldwegen weiter Richtung Waldrand. Ein kurzes Stück bergauf führt zu einem ursprünglichen Waldstück hinunter zum idyllischen Waldsee"chen" "Blaue-Halde" mit Quelle.

Zurück führt ein leicht ansteigender Waldweg zur Dümmlerhütte. Von hieraus geht es den gleichen Weg wie zu Beginn der Wanderung zurück zum Rathausplatz.

Autorentipp

Wandern Sie an einem sonnigen warmen Tag. Erleben Sie das besondere Klima im Geröll-Hang.  Vielleicht begenet Ihnen das Muffel-Wild. Der Sonnenuntergang vom Leienberg ist unbeschreiblich. Dei PWV-Hütte Hinzweiler freut sich auf Ihren Besuch.

outdooractive.com User
Autor
Tino Schreck
Aktualisierung: 03.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
495 m
Tiefster Punkt
187 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

PWV-Hütte Hinzweiler

Sicherheitshinweise

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten, auf dieser Plattform anzukündigen.

Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir nicht informiert wurden.

Jeder Wanderer, der durch gesperrte Flächen (Trassierband, „Vorsicht Jagd“ usw.) wandert, auch am Wochenende, handelt grob fahrlässig und ist für sein Handeln selbst verantwortlich! 

 

der Geröllhang erfordert Trittsicherheit

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Wasser

Weitere Infos und Links

Touristinfos beim Fremdenverkehrsamt der VG Lauterecken-Wolfstein

 Tel.: Nr.: 06382 - 791-0
Schulstraße 6a, 67742 Lauterecken, info@vg-lw.de , www.vg-lw.de
Wanderkarte bei der VG Lautecken-Wolfstein und Webseite
Wanderregion auf Facebook: www.facebook.com/groups/wanderregion.wolfstein

Start

Rathausplatz Wolfstein, Rathausplatz, 67752 Wolfstein (187 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.584050, 7.606260
UTM
32U 399257 5493318

Ziel

Rathausplatz Wolfstein, Rathausplatz, 67752 Wolfstein

Wegbeschreibung

Rathaus > Burgruine Neu-Wolfstein > links hinau Waldweg zur Dümmler Hütte > links Fahrweg steil hinauf vorbei am Pfriemenhäuschen zum Kreuzfeld > recht bergab auf Friedensweg Richtung PWV-Hütte Hinzweiler > rechts Pfad durch den Porphyr-Geröllhang zum Leienberg > rechts um Hang verlaufenden Pfad,Wald bis Waldlichtung > recht an Waldlichtung bergab in Wald bis Landwirtschaftlichen Weg > rechts leicht bergauf an nächster Kreuzung in den Wald > bergab zur "Blauen Halde" > recht leicht bergauf zu Dümmler-Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus und Bahn

Anfahrt

A6 - Abfahrt Kaiserslautern/West

B 270 - nach Lauterecken, bis Wolfstein

Parken

Kostenloser Parkplatz im Tauchental.

Koordinaten: Länge 7° 36´ 20´´ / Breite 49° 35´ 00´´

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderkarte 12 Rundwanderwege um die Stadt Wolfstein, erhältlich im Rathaus, Fremdenverkehrsamt der VG Wolfstein, Campingplatz, Tabak/Lotto Götz,

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte 12 Rundwanderwege um die Stadt Wolfstein, erhältlich im Rathaus, Fremdenverkehrsamt der VG Wolfstein, Campingplatz, Tabak/Lotto Götz,


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,1
(9)
Yunuen Zimmerer
04.12.2018 · Community
I really enjoyed this well marked hike! It is a perfect length for a morning hike.
mehr zeigen
Gemacht am 03.12.2018
Foto: Yunuen Zimmerer, Community
Mueller
12.04.2018 · Community
Mir hat der Weg sehr gut gefallen: abwechslungsreich mit sehenswerten Highlights Wir haben zu Anfang noch den kleinen Umweg über die Altwolfstein gemacht, und danach sind wir gegen den Uhrzeigersinn gewandert. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!
mehr zeigen
Ralph Zurmühlen
17.04.2017 · Community
Eine Wanderung mit 2 Gesichtern. Strecke ist sehr gut ausgeschildert und Rastplätze sind ausreichend vorhanden. Der Mittelteil der Strecke ist wirklich sehr schön und lohnend, leider verläuft der Zubringer zur Halde über "normale" und weniger spannende Waldwege. Für uns trotzdem ein schöner Wandernachmittag
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
3:26 h
Aufstieg
422 hm
Abstieg
422 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp Heilklima

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.