Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Herschweiler-Pettersheim - Villa Rustica (HP2)

Themenweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • #ExploreMyRegion
    / #ExploreMyRegion
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Villa Rustica
    Foto: Jürgen Wachowski, Holger Schmitt
  • / Vorderansicht
    Foto: Familie Heinz
  • / Aussicht über das Ohmbachtal
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wanderheim "Zum hohen Fels"
    Foto: Harald Wagner
  • / Reismühle Außenaufnahme
    Foto: Reismühle
  • / Kaffee
    Foto: Reismühle
  • / Villa Rustica
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Außenansicht
    Foto: Monika und Alfons Becker
  • / Außenansicht 2
    Foto: Yvonne Lang
  • / Blick vom Balkon 1
    Foto: Yvonne Lang
m 600 500 400 300 5 4 3 2 1 km

Eine Wanderung im Osten von Herschweiler-Pettersheim zu einem alten, stillgelegten Steinbruch und zur römischen Ausgrabung "Villa Rustica".

geöffnet
mittel
5,8 km
1:39 h
152 hm
152 hm

Der Walking-/Wanderweg HP2 führt vorbei an der Kirche St. Michael hinauf zum Sportplatz.

Gehen Sie immer bergauf bis zum Aussichtspunkt "Schöne Aussicht" mit wunderbarem Rundblick auf den Potzberg (567 m), den höchsten Berg der Region und weiter südlich auf die "Sickinger Höhe" (Franz von Sickingen).

Dann folgen Sie dem herrlichen Waldweg zum stillgelegten Steinbruch von Herschweiler-Pettersheim, heute ein Biotop mit vielfältiger Flora und Fauna. Hartsteine aus diesem Steinbruch wurden schon 1844 dazu benutzt, die Kaiserstraße zwischen Homburg/Saar und Limbach auszubessern. Hier gehauene Pflastersteine sollen sogar im 19. Jahrhundert in Paris zur Pflasterung der Champs-Élysées verwendet worden sein.

Weiter geht es zur Villa Rustica, den Grundmauern eines römischen Gutshofes, der im 2. oder 3. Jahrhundert n. Chr. erbaut worden sein soll.

Der Rückweg führt Sie bergab in das Neubaugebiet von Herschweiler-Pettersheim und weiter, der Beschilderung folgend, bergab bis zum Rad- und Wanderweg, zurück zum Ausgangspunkt Dorfplatz Herschweiler-Pettersheim.

Autorentipp

Die freigelegte Villa Rustica bleibt in Rheinland-Pfalz das erste Objekt dieser Art, dass als Freilichtmuseum erhalten blieb.

Profilbild von <p>Juergen Wachowski</p>
Autor

Juergen Wachowski

Aktualisierung: 11.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
421 m
Tiefster Punkt
270 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Heuhotel Schanz
Röstvorführung in der Kaffeemanufaktur Reismühle
PWV Wanderheim "Zum hohen Fels"

Sicherheitshinweise

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten, auf dieser Plattform anzukündigen.

Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir nicht informiert wurden.

Jeder Wanderer, der durch gesperrte Flächen (Trassierband, „Vorsicht Jagd“ usw.) wandert, auch am Wochenende, handelt grob fahrlässig und ist für sein Handeln selbst verantwortlich! 

 

Innerörtlich sind die Wege befestigt, außerhalb landwirtschaftlich genutzt oder Waldwege.

Bei naturnahen Wegen kann es bei widrigen Wetterverhältnissen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Wir empfehlen daher geeignetes Schuhwerk.

Weitere Infos und Links

Verbandsgemeinde Oberes Glantal

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg,

Tel.: 06373/504-0;

Internet: www.vgog.de

E-Mail:   poststelle@vgog.de

Internet: www.ohmbachsee-glantal.de ;

E-Mail: info@ohmbachsee-glantal.de ;

 

Rund um Herschweiler-Pettersheim finden Sie ein gutes Angebot an Wandermöglichkeiten, auf sechs ausgewiesenen Spazier- und Wanderwegen:

- HP1 -Panorama-Wanderweg

- HP2 - Villa-Rustica-Wanderweg

- HP3 - Kulinarischer Wanderweg

- HP4 - Hochwald-Wanderweg

- HP5 - Geisbergsteig-Wanderweg

- HP6 - Schloss-Wanderweg

haben Sie die Möglichkeit, die Schönheit des Westpfälzer Berglandes auf eigene Faust zu entdecken

 

Villa Rustica

Nach Funden zu urteilen, wurde das Gebäude des römischen Gutshofes in den 20er Jahren des 2. Jahrhunderts n. Chr. in Stein errichtet und vermutlich in den 70er Jahren des 3. Jahrhunderts während der Germaneneinfälle im Grenzgebiet durch Brand zerstört. In westlicher Entfernung, ca. 200-700 m, lassen sich weitere Gebäude vermuten.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Gemarkung „Hühnerkopf“. Dieser bis heute erhaltene Name lässt bereits eine punktuelle keltische Besiedlung vermuten („Hünenkopf“ - mhd. Hunnenkopf).

 1952 wurde die Villa Rustica, unterhalb des heute brachliegenden Hartstein-Steinbruchs, entdeckt. Die Ausgrabungen in der Gemarkung „Oberste Seiters“, 1958-1961,  geleitet und durchgeführt von dem Archäologen Herrn A. Jordon, auch unter Mithilfe von Bundeswehrsoldaten, brachten  überraschende Ergebnisse und wertvolle Siedlungskeramiken zum Vorschein.

Es handelt sich bei der Ausgrabung um einen, in der damaligen Zeit typisch ländlichen Gutshof in den Nordprovinzen des römischen Imperiums und gehört vom Typus zu einem sogenannten „Bollendorf“. Die Anlage besteht aus den Grundmauern eines Haupthauses mit einer Größe von 23 × 23,5 Metern. Der Gutshof verfügte über eine zentrale Halle, ein Atrium, das 16,5x12m war und als Wirtschaftsbereich diente. Die Wohnräume befanden sich wahrscheinlich im Obergeschoss. Bemalter Wandputz ließ auf eine geschmackvolle Ausstattung schließen.

 1992/93 ließ die Verbandsgemeinde Glan-Münchweiler die Anlage erneut freilegen und die verbliebenen Mauern sichern.

Start

Dorfplatz, Am Schäfergarten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim (271 m)
Koordinaten:
DG
49.476984, 7.346955
GMS
49°28'37.1"N 7°20'49.0"E
UTM
32U 380253 5481795
w3w 
///vielem.soll.striche

Ziel

Dorfplatz, Am Schäfergarten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim

Wegbeschreibung

Dorfplatz Herschweiler-Pettersheim - Kirche St. Michael - Sportplatz - Schöne Aussicht - stillgelegter Steinbruch - Villa Rustica - Neubaugebiet Herschweiler Pettersheim - Dorfplatz Herschweiler-Pettersheim

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Kusel oder Homburg/Saar,

danach mit dem Bus 280 der Regiolinie nach Herschweiler-Pettersheim.

Anfahrt

A 62 Ausfahrt Konken/Kusel, Konken am Ortsende Richtung 66909 Herschweiler-Pettersheim.

Parken

Dorfplatz, Am Schäfergárten 12 in 66909 Herschweiler-Pettersheim.

Koordinaten: Länge 7° 20´ 43´´ / Breite 49° 28´ 33´´

Koordinaten

DG
49.476984, 7.346955
GMS
49°28'37.1"N 7°20'49.0"E
UTM
32U 380253 5481795
w3w 
///vielem.soll.striche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Nordic-Walking- und Wanderkarte" erhältlich unter: Tel.: 06383 9217-0;   info@ohmbachsee-glantal.de ;

 

Tourist-Information Verbandsgemeinde Oberes Glantal:

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg, Tel.: 06373 504-0,  poststelle@vgog.de , www.vgog.de ;

 

www.pfaelzerbergland.de ;

 

Kartenempfehlungen des Autors

"Nordic-Walking- und Wanderkarte" erhältlich unter: Tel.: 06383 9217-0;   info@ohmbachsee-glantal.de ;

 

Tourist-Information Verbandsgemeinde Oberes Glantal:

Rathausstraße 8, 66901 Schönenberg-Kübelberg, Tel.: 06373 504-0,  poststelle@vgog.de , www.vgog.de ;

 

www.pfaelzerbergland.de ;

 

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk wird empfohlen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,8 km
Dauer
1:39h
Aufstieg
152 hm
Abstieg
152 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.