Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Marburger Hexen-Route

Themenweg · Marburg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wohnort von Catharina Staudinger
    Wohnort von Catharina Staudinger
    Foto: Hanna Stummer (Marburg Stadt und Land Tourismus), Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH
m 250 200 150 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Landgrafenschloss Marburg Lutherische Pfarrkirche
„Gefoltert, gestanden, zu Marburg verbrannt.“
geöffnet
mittel
Strecke 3,3 km
2:00 h
132 hm
90 hm
270 hm
180 hm

Du begibst dich auf eine Zeitreise ins Jahr 1656, in dem Catharina Staudinger aus der Wettergasse als vermeintliche Hexe verurteilt wurde.

Wo hat sie gelebt? Was war passiert? Wie wurde ihr der Prozess gemacht?
Das und vieles mehr erfährst du in diesem Audioguide durch Marburg:  Audioguide Hexen-Route

Autorentipp

Auf deiner Zeitreise kommst du bei der Weidenhäuser Brücke an dem Ufercafé Gischler vorbei. Dieser Ort eignet sich an schönen Tagen besonders gut für eine kleine Pause. 
Profilbild von Hanna Stummer (Marburg Stadt und Land Tourismus)
Autor
Hanna Stummer (Marburg Stadt und Land Tourismus)
Aktualisierung: 20.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
270 m
Tiefster Punkt
180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 66,16%Pfad 22,47%Straße 11,35%
Asphalt
2,2 km
Pfad
0,7 km
Straße
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH

Erwin-Piscator-Haus | Biegenstraße 15 | 35037 Marburg

www.marburg-tourismus.de
info@marburg-tourismus.de

Tel.: +49 6421 99120 | Fax.: +49 6421 991212

Start

Wettergasse, Marburg (210 m)
Koordinaten:
DD
50.810102, 8.770837
GMS
50°48'36.4"N 8°46'15.0"E
UTM
32U 483854 5628732
w3w 
///apfel.tante.ablaufen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rabenstein, Marburg

Wegbeschreibung

Deine Zeitreise beginnt in der Marburger Wettergasse an der Ecke zum Schlosssteig, dem einstigen Wohnort der als Hexe verbrannten Catharina Staudinger. Weiter über den Schlosssteig, der ehemals Dreckloch genannt wurde, gelangst du zur neuen Kanzlei. Hier wurde der erste Verdacht gegen Catharina als Hexe vorgelegt und das Verfahren aufgenommen. Dadurch wurde sie „uffs sloß“ gebracht und vermutlich in eine Zelle im Hexenturm eingesperrt. Kleine vergitterte Zellenfenster zeugen bis heute von dieser Zeit. Es geht weiter zur Lutherischen Pfarrkirche, wo der damalige Pfarrer das Geständnis, was sie nach ihrer Folter abgelegt hatte, vorlas. Auf dem Kirchhof mit seinem weiten Blick über die Altstadt kannst du noch erahnen, wie Marburg in der Mitte des 17 Jahrhunderts ausgesehen hat. Der Fall wurde vor dem peinlichen Halsgericht verhandelt, das im Marburger Rathaus tagte. Die Richter ordneten Folter an und Catharina wurde im Gewölbekeller des Rathauses gequält bis sie ein Geständnis aus ihr abgepresst hatten, welches dann auf dem Marktplatz verkündet wurde. Dieser letzte Gerichtstag wurde wie ein Schauspiel unter freiem Himmel aufgeführt. „Tod auf dem Scheiterhaufen“ lautete das Urteil. Catharina wurde mit dem Karren zum Richtplatz gebracht. Dazu ging es vom Marktplatz, durch das Lahntor an der Alten Universität vorbei und über die Weidenhäuser Brücke in die damalige Vorstadt Weidenhausen, der damals übrigens als Hotspot der Hexerei galt.
Es geht noch knapp zwei Kilometer weiter an Sankt Jost vorbei und dann steil den Berg hinauf bis ans Ende der Route zum Rabenstein. Hier wurde Catharina an einen Pfahl gefesselt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Bushaltstellen "Parkhaus-Oberstadt", "Rudolphsplatz" und "Universitätsstraße" liegen in unmittelbarer Nähe zur Marburger Altstadt und werden vom Marburger Hauptbahnhof aus von vielen Buslinien angefahren. Die Buslinie 10 würde dich darüber hinaus direkt in die Marburger Altstadt zum Marktplatz bringen. 

Parken

Die nächstgelegenen Parkhäuser zur Marburger Altstadt sind das Oberstadtparkhaus am Pilgrimstein, die Tiefgarage Lahncenter in der Biegenstraße und das City-Parkhaus in der Universitätsstraße.

Koordinaten

DD
50.810102, 8.770837
GMS
50°48'36.4"N 8°46'15.0"E
UTM
32U 483854 5628732
w3w 
///apfel.tante.ablaufen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Es geht Bergauf und Bergab – wir empfehlen dir bequemes Schuhwerk anzuziehen.

Veranstaltungen zur Tour

Kurs & Seminar · Marburg-Biedenkopf
Fahrt der Erinnerung
Start am Hauptbahnhof
Termine
29.10., 14:00–16:30 Uhr
29.10., 17:00–19:30 Uhr
Voranmeldung erforderlich
Veranstalter: Nahverkehrsgeschichte Marburg e.V. | Quelle: Lahntal Tourismus Verband e. V.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,3 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
132 hm
Abstieg
90 hm
Höchster Punkt
270 hm
Tiefster Punkt
180 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.