Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Westwall-Wanderweg

Themenweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V., Pfalz Touristik e.V.
m 500 400 300 200 7 6 5 4 3 2 1 km

Rundweg ca. 9 km (2,5 Std.). Anbindung an den Westwallweg in Schaidt. Tafeln am Rundweg zeigen die Geschichte der Region. info: www.steinfeld-pfalz.de

Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.

8 km
1:55 h
10 hm
10 hm

Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.

Die Tafeln beschreiben und illustrieren verschiedene Aspekte der Westwall-Geschichte.

Übersichtstafeln: an den Parkplätzen finden Sie Informationen über den Westwallbau allgemein und den Otterbachabschnitt. Zusatzinformationen fügen sich beim Abgaben des Weges zu einem umfassenden Gesamtbild zusammen.

Ortstafeln: Sie zeigen die Geschichte der Dörfer Niederotterbach, Oberotterbach, Steinfeld, Böllenborn-Reisdorf und Dörrenbach im Westwallbereich ein und schildern die Auswirkung von Westwallbau und Krieg auf die Bewohner.

Objekttafeln: Sie erläutern Bunkeranlagen, Stellungssysteme, Militärbauten, informieren aber auch über Orte als Schauplätze konkreter Ereignisse, z.B. der Durchbruch der Amerikaner 1945 oder die Lage eines Minenfeldes. Hier wird auch auf die Funktion der ehemaligen Militärbauten für die gefährdete Flora und Fauna eingegangen.

Auf den Tafeln sind zur schnellen Orientierung die verschiedenen Themen farblich unterlegt:

Blau: Unterlegte Beiträge widmen sich der Militärtechnik und der Festungsbaugeschichte.

Grün: Weist auf Informationen zur Pflanzen- und Tierwelt hin.

Ocker: Kennzeichnet Augenzeugenberichte.

Zeitgenössische Bilder, Wiederaufbauanimationen und Dokumente illustrieren den Text; Tiere und Pflanzen, die in den Bunkerresten leben, sind abgebildet. Die Recherche und inhaltliche Aufbereitung der Tafeln erfolgte mit größter Sorgfalt, textliche Ausführungen und Bilddarstellungen stellen auch für Kinder kein Problem dar und sind für Schulklassen im Rahmen eines anschaulichen Unterrichts hervorragend geeignet.

 

Profilbild von Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.
Autor
Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.
Aktualisierung: 17.05.2017
Höchster Punkt
142 m
Tiefster Punkt
136 m

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Start

Steinfeld, Wiesentalhalle oder Rathaus (141 m)
Koordinaten:
DG
49.044925, 8.039514
GMS
49°02'41.7"N 8°02'22.3"E
UTM
32U 429811 5432894
w3w 
///rundes.ausreichte.rezept

Ziel

Rundweg

Wegbeschreibung

Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindung von Winden Richtung Wissembourg, mit dem Bus von Bad Bergzabern nach Steinfeld.

Parken

Parkplatz an der Halle oder Ortsmitte.

Koordinaten

DG
49.044925, 8.039514
GMS
49°02'41.7"N 8°02'22.3"E
UTM
32U 429811 5432894
w3w 
///rundes.ausreichte.rezept
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
8 km
Dauer
1:55h
Aufstieg
10 hm
Abstieg
10 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.