Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

3x3 Salinental: VitalTour Ebernburg

· 9 Bewertungen · Wanderung · Soonwald/Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
3x3 Salinental Verifizierter Partner 
  • VitalTour, Alsenztal zur Ebernburg
    / VitalTour, Alsenztal zur Ebernburg
    Foto: Chnutz von Hopfen, CC BY, 3x3 Salinental
  • /
    Foto: Michael Vesper, 3x3 Salinental
  • / Blick auf Steinskulpturenpark mit Rotenfels
    Foto: Uli Holzhausen, Fondation Kubach Wilmsen
  • / Blick auf die Ebernburg
    Foto: Peter Bender, Naheland Touristik GmbH
  • / Weinbergkulturlandschaft zwischen Ebernburg und Feilbingert
    Foto: Tobias Attenberger, Weinland Nahe e.V.
m 350 300 250 200 150 100 14 12 10 8 6 4 2 km Die Ebernburg Drei Buchen Trombacher Hof Golfclub Nahetal Schinderhannesloch Café Süße Ecke Denkmal
Von der Ebernburg bis zum Stauseeblick durch urigen Wald und Wiesenlandschaft, die weite Blicke eröffnet.
mittel
Strecke 15 km
4:25 h
311 hm
311 hm
282 hm
126 hm
Die Tour erschließt das malerische Weindorf Ebernburg mit seinen typischen Wirtschaften, führt mit Blick auf die mächtige Felswand des Rotensfelsmassiv vorbei an einem Skulpturenpark, taucht ein in dichte Waldgebiete und eröffnet einen zauberhaften Blick auf den Stausee Niederhausen. Immer wieder än ändert sich das Landschaftsbild. In dunklen Waldpassagen geht es vorbei am Schinderhannesloch. Durch Wiesenland mit weiten Horizonten wandert man mit Blick in das Alsenztal und die Altenbaumburg, so erschließt der Weg den landschaftlichen Reichtum des Nahelandes. Die mächtige Ebernburg ist der Start- und Zielpunkt der Wanderung.

Autorentipp

Besuchen Sie die Ausstellung auf der Burg, die die Bedeutung der Ebernburg in der Reformation deutlich macht, als hier Franz von Sickingen herrschte.
Profilbild von D. Warmuth
Autor
D. Warmuth
Aktualisierung: 20.10.2021
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Höchster Punkt
282 m
Tiefster Punkt
126 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel BurgBlick
Ev. Familienferien - u. Bildungsstätte Ebernburg
Ebernburgschänke - Restaurant Freigeist
Restaurant BurgBlick
Weingut Robert Rapp
Weingut H.J. Gattung
Weingut Jung
Weinhaus Schlich mit Gutsausschank "Zum Remischen"
Die Ebernburg
Kurpfälzer Amtshof
Weinhotel Schneider
Landhotel - Waldgasthof Lembergblick
Bauernstube Birkerhof
Golfclub Nahetal
Café Süße Ecke

Sicherheitshinweise

21. Oktober: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen in Bad Kreuznach - Warnung vor Betreten des Waldes

 Der Deutsche Wetterdienst warnt für morgen, Donnerstag, zwischen 0 und 18 Uhr vor schweren Sturmböen in Bad Kreuznach mit Geschwindigkeiten zwischen 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) und 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit orkanartigen Böen bis 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) gerechnet werden. Äste können herabfallen, Bäume umstürzen.

Bei Nässe können einige Streckenabschnitte schwer begehbar sein.

Weitere Infos und Links

Karte und Infos

Bauernstube Birkerhof, Birkenhof 9, 55583 Bad Kreuznach (Ebernburg), Tel. 06708 617657; Restaurant "Freigeist" auf der Ebernburg Tel.: 06708 6416661Whatsapp: 0174 9259294; E-Mail: info@restaurant-freigeist.de; 

 Gastronomie in Bad Münster am Stein-Ebernburg: www.bad-muenster-am-stein.de; Infos zum Steinskulpturenmuseum: www.fondation-kubach-wilmsen.de

Start

Einmündung Burgstraße an der L 379 Ortsausgang Ebenburg Richtung Feilbingert - vis-a-vis Weingut Rapp (142 m)
Koordinaten:
DD
49.805959, 7.830685
GMS
49°48'21.5"N 7°49'50.5"E
UTM
32U 415862 5517712
w3w 
///oase.zentrum.obigen

Ziel

Einmündung Burgstraße an der L 379 Ortsausgang Ebenburg Richtung Feilbingert - vis-a-vis Weingut Rapp

Wegbeschreibung

Vom Wanderportal aus erreichen wir über einen kurzen Stichweg die eigent­liche Tour. Wir biegen an der Feuerwehr scharf rechts ab und wandern zum Burgdorf mit seinen engen Gassen und heimeligen Weinlokalen. Über Trep­pen gelangen wir hinauf zur Ebernburg mit beeindruckendem Rundum-Blick. Ab Ebernburg·Brücke führt uns der Weg entlang eines Bergrückens erst durch Weinberge, später durch Waldgebiet. Wir erreichen über eine offene Hochfläche den Altenbaumburgblick. Weiter wandern wir durch Felder mit Fernblicken bis wir entlang einer romantischen Streuobstwiese einen schat­tigen Talweg erreichen. Wir folgen dem Weg, umrunden eine Hofreite und gelangen ins urige Trombachtal. Ab der Weggabelung geht es erst sanft, dann über einen abbiegenden Pfad steil hinauf zum Schinderhannesloch. Nach einem weiteren kurzen Anstieg erwartet uns eine längere Strecke auf Waldwegen. Schließlich erreichen wir ein Wegekreuz. Von dort führt ein Stichweg zum herrlichen Stauseeblick. Dem Wanderweg weiter folgend lau­fen wir entlang alter Grenzsteine durch den Wald. Wir erreichen den Kafels­blick, bevor es auf Waldpfaden zum Birkerhof geht. Von dort aus führt unser Weg allmählich bergab an Weinbergen entlang zum Steinskulpturenpark. Hier können wir die grandiose Sicht mit steinernem Bücherturm und Rot­enfels genießen, bevor uns Wiesenwege zurück zum Wanderportal führen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Start ist in 15 Minuten vom Bahnhof Ebernburg erreichbar.

Anfahrt

Von der B 48 in Bad Münster am Stein-Ebernburg Richtung Feilbingert abfahren. Am Ortsende von Ebernburg nach einem Kreisel am Feuerwehrhaus Richtung Ebern burg abbiegen. Der Wanderparkplatz ist gleich nach der Abfahrt an der rechten Seite.

Parken

Der Wanderparkplatz in einer Wiese ist kostenfrei und liegt am Burgweg.

Koordinaten

DD
49.805959, 7.830685
GMS
49°48'21.5"N 7°49'50.5"E
UTM
32U 415862 5517712
w3w 
///oase.zentrum.obigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes, nässetaugliches Schuhwerk.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(9)
Dr. Jörg Günther
23.01.2022 · Community
Die Tour ist mit ganz wenigen Ausnahmen leider ohne Höhepunkte und verdient meiner (natürlich subjektiven) Einschätzung nach nur 2 Punkte - die perfekte Ausschilderung rettet den 3. Stern. Es sind - wie schon viele andere Bewerter geschrieben haben - zu viele Arbeitswege, zu viele befestigte Wegstücke, einfach zu wenig spannendes zu erleben. "Mittlerer" Schwierigkeitsgrad kann wegen der Länge sein, auch hier gelten sicherlich jeweils individuelle körperlich und mental unterschiedliche Ansprüche, aber im Vergleich z.B. mit der Vitaltour Rheingrafenstein fällt diese Trail hier um Größenordnungen zurück. Nach drei Stunden war die Runde vorbei und ich war um der Aktivität froh, aber habe leider keinerlei bleibenden Eindrücke mitnehmen können.
mehr zeigen
Gemacht am 23.01.2022
Jeannette Gutmann
02.05.2021 · Community
Wunderschöne Tour mit tollen Weitsichten
mehr zeigen
Gemacht am 02.05.2021
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Foto: Jeannette Gutmann, Community
Klaus Tonn
23.04.2021 · Community
Als erstes muss man sagen, das die Vital Tour ausgezeichnet ausgeschildert ist. Die Tour hat viele Aussichtspunkte auch mit Bänke. Besonders hervorzuheben möchte ich den Stauseeblick. Nach einer langen Tour lohnt sich der kleine Abstecher zum Skulpturen Park.
mehr zeigen
Gemacht am 23.04.2021
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Foto: Klaus Tonn, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 21

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
311 hm
Abstieg
311 hm
Höchster Punkt
282 hm
Tiefster Punkt
126 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.