Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Albersweiler - Zollstock - Wettereck - Burgendreifaltigkeit - Ahlmühle - Fensterfels - Anebos - Schlossäcker - Annweiler

Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfälzerwald-Verein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abmarsch Bahnhof Ortsausgang Albersweiler
    / Abmarsch Bahnhof Ortsausgang Albersweiler
  • /
  • /
  • /
  • /
  • / Gedenkstein "Alter Zollstock", ehemalige Grenzstation
  • / An der Zollstockhütte
  • / An der Wegespinne Zollstock steigt der Weg weiter an...
  • /
  • / Holz ist Rohstoff
  • /
  • / Blick bei Dämmerung vom Wettereck
  • / ... zum Trifels
  • /
  • / Blick zur Münz bzw. Scharfenburg
  • / Am Ritterstein 222 "Ahlmühle"
  • / Am Fensterfels
  • / Blick zur Scharfenberg (Münz)
  • /
    Foto: Pfälzerwald-Verein e.V.
  • /
  • / Die Ruine Anebos
    Foto: Pfälzerwald-Verein e.V.
  • /
  • / Gedenkstein Schlossäcker
  • / Markierung Weinsteig runter nach Annweiler
  • / Am Slevogtfelsen
m 600 500 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Anebos Ritterstein Ahlmühle (Nr. 222) Bahnhof Annweiler Bahnhof Albersweiler (Pfalz)
Großartige und aussichtsreiche Tour mit Blick auf die Annweilerer Burgendreifaltigkeit und in den Wasgau
mittel
14,2 km
4:35 h
486 hm
474 hm
Höchster Punkt der aussichtsreichen Wandertour ist das Wettereck auf 475 m ü NHN, dort oben ist auch eine Picknickpause gegeben, Tische und Bänke sind vorhanden.

Autorentipp

Diese Tour hat mich inspiriert, allein schon die Wanderung entweder bergauf oder bergab durch den herbstlichen "Zauberwald". Der Pfälzerwald zeigt sich jetzt im November von seiner schönsten Seite, die Farben der verschiedenen Blätter sind einzigartig, viele hier hinterlegten Fotos zeigen die Farben der Natur. (Nebenbei bemerkt: auch im Frühjahr, wenn die grünen Blättchen hervorkommen, ist für mich der Wald mit dem frischen und jungen Grün sehr, sehr schön anzusehen.)

Das Highlight auf dieser schönen Wanderung ist der Blick vom Wettereck auf die gegenüber liegende Burgendreifaltigkeit, auf die Reichsburg Trifels und auf die Burgruinen Anebos und Münz. Auch von dem ca. einen Kilometer weiter entfernt liegenden Aussichtspunkt genießt der Wanderer nochmals von einem Buntsandsteinfelsen aus diesen großartigen Fernblick in den Wasgau.

Ich erlebte auf meiner Tour von dort oben den Sonnenuntergang - das war für mich kein Traum, sondern Realität und unbeschreiblich schön.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
490 m
Tiefster Punkt
166 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Annweiler am Trifels
Ristorante da Angelo
Zur alten Gerberei
Zur Wappenschmiede

Start

Bahnhof in Albersweiler (166 m)
Koordinaten:
DG
49.218672, 8.023459
GMS
49°13'07.2"N 8°01'24.5"E
UTM
32U 428886 5452223
w3w 
///gesehen.gedanklich.sorge

Ziel

Bahnhof in Annweiler

Wegbeschreibung

Am Bahnhof in Albersweiler angekommen quert man die Bahnschranken und nimmt gleich linker Hand den Weg aufwärts über die Brücke der B10. Dieser Weg ist nur einmalig mit der sog "Armbanduhr" markiert. Es geht nun immer bergauf über Wiesenwege bis wir markierte Waldwege erreichen. Die Markierung ist jetzt die blau-weiße PWV-Baumbemalung bis hoch zur Zollstockhütte. Der Weg an dieser Wegespinne und am Gedenkstein "Alter Zollstock" vorbei wandern wir weiter bergauf und erklimmen in langen Serpentinen auf nicht markierten Wegen das auf 475 m ü NHN liegende Wettereck mit dem Dreiburgenblick.

Mit GPS geführt gehen wir zum in etwa einem Kilometer entfernt liegenden Aussichtpunkt und genießen nochmals einen großartigen Blick in den Wasgau und zu den drei Burgen. Auf schmalem Serpentinenpfad sind wir schnell unten am Ritterstein "Ahlmühle" und queren die Trifelsstraße. Nun wieder bergauf erreichen wir auf schmalen Pfaden den Fensterfels und weiter leicht bergauf die Ruine Anebos, auch von hier genießen wir einen großarten Blick auf die Reichsburg Trifels. Nun geht es nur noch bergab und kommen bald zum Parkplatz Trifels. Der  Premiumwanderweg Weinsteig führt uns nun immer weiter bergab direkt bis in die Stadt Annweiler. Einer Einkehr im NFH Annweiler steht nun nichts mehr im Wege.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der DB oder Linienbus mit Ausstieg in Albersweiler, die Rückfahrt ebenfalls im Stundentakt ab Bahnhof Annweiler mit Bus oder Bahn gegeben.

Anfahrt

Parken in Albersweiler am Bahnhof, zurück eine Haltestelle mit der DB nach Albersweiler. Am besten ist jedoch für ein paar Euro gleich mit der DB anzureisen. 

Koordinaten

DG
49.218672, 8.023459
GMS
49°13'07.2"N 8°01'24.5"E
UTM
32U 428886 5452223
w3w 
///gesehen.gedanklich.sorge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
4:35h
Aufstieg
486 hm
Abstieg
474 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.