Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Annweilerer Burgenweg

· 44 Bewertungen · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Trifelsblick
    / Trifelsblick
    Foto: Archiv Verein SÜW Annweiler; Christian F. Gamio
  • / Der Trifels in der Winterzeit
    Foto: Christian Gamio, Suedliche Weinstrasse e.V.
  • / Burg Trifels
    Foto: Christian Ernst, CC BY, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Burg Trifels
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Blick auf die Burgdreifaltigkeit
    Foto: TIZIE, CC BY, Verein Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e.V.
  • / Burg Trifels
    Foto: Axel Brachat, Verein Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e.V.
  • / Logo Annweilerer Burgenweg
    Foto: Anita Ballweber, Pfalz Touristik e.V.
  • / vom Kurpark zum Windhof
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / vom Windhof zur Münz
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Aussichtspunkt unterhalb der Ruine Scharfenberg
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Ruine Scharfenberg (Münz)
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Blick von der Ruine Scharfenberg
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / an den Fensterfelsen
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Blick von der Ruine Anebos Richtung Trifels
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Buntsandsteinfelsen
    Foto: Dirk Weber, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
m 500 400 300 200 100 7 6 5 4 3 2 1 km Burgruine Anebos Reichsburg Trifels Markwardanlage Fensterfelsen Barbarossa Parkplatz Windhof Markwardanlage
Der als Premiumweg zertifizierte Annweilerer Burgenweg führt von Annweiler hinauf zu den Ruinen Anebos und Scharfenberg (Münz) und zur Kaiserburg Trifels.
mittel
Strecke 7,7 km
2:30 h
397 hm
397 hm

Die Tour beginnt am Wanderparkplatz P1 am Kurpark von Annweiler am Trifels und führt zum Trifels, zur Anebos und Münz. Die Tour ist mit ihren 7,5 km auch für Familien geeignet.

Zunächst führt der Weg vom Parkplatz bergauf bis dieser in einen Waldweg mündet. Weiter geradeaus gelangt man bis zum Windhof. Hier überquert die Route die Trifelsstraße und biegt links am Windhofstein in den Wald ein. An der ersten Rastmöglichkeit vorbei führt der Pfad zu einem schönen Aussichtspunkt und weiter hinauf zur Ruine Scharfenberg. Hier hat man einen schönen Blick über den Pfälzerwald bis zur Rheinebene. Die Burgruine Scharfenberg/Münz ist wegen Sanierungsarbeiten bis vorraussichtlich Mitte 2023 gesperrt. 

Anschließend wandert man hinab, an den Fensterfelsen vorbei, hinauf zur Ruine Anebos, wo man den Trifels schon fest im Blick hat. Ein schmaler Pfad führt Richtung Fensterfelsen, dann weiter auf dem Wanderweg zum Parkplatz Schloßäcker und hinauf zum Trifels. Nach der Burgbesichtigung geht es gemütlich bergab bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten: Gaststätte Barbarossa am Parkplatz unterhalb des Trifels, verschiedene Cafés und Restaurants in der Innenstadt und am Kurpark.
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
482 m
Tiefster Punkt
201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Barbarossa
Naturfreundehaus Annweiler

Sicherheitshinweise

Aus aktuellem Anlass:

10 Empfehlungen des Deutschen Wanderverbands für Wanderer und Spaziergänger zu Corona-Zeiten

 

Allgemein gilt:

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

 

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie vor Ort auf Sperrungen oder Umleitungen treffen, bitten wir Sie die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Weitere Infos und Links

Büro für Tourismus Annweiler am Trifels, Meßplatz 1, 76855 Annweiler, Tel. 0 63 46 / 22 00

 

Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 0 63 41 / 94 04 07

 

Burg Trifels: 

Beim Besuch der Burg Trifels gilt die 3G-Regel.

Öffnungszeiten der Burg:

1. Februar bis 14. März: Wochenend- und Feiertage 10.00 - 17.00 Uhr

15. März bis 31. Oktober: Dienstag bis Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr

1. -30. November: Samstag, Sonntag und Feiertage 10.00 - 17.00 Uhr

Dezember/Januar geschlossen

Letzter Einlass 45 Minuten vor Schließung. Fußweg vom Parkplatz zur Burgkasse ca. 20 Minuten.

Weitere Informationen unter www.reichsburg-trifels.de.

Hunde sind in der Burganlage nicht erlaubt.

 

Hilf uns, eine nachhaltige und umweltschonende Urlaubsregion zu sein!

Start

Wanderparkplatz an den Kuranlagen, 76855 Annweiler am Trifels (204 m)
Koordinaten:
DD
49.199450, 7.968510
GMS
49°11'58.0"N 7°58'06.6"E
UTM
32U 424856 5450140
w3w 
///mitbringen.baumhaus.apfel

Ziel

Wanderparkplatz an den Kuranlagen, 76855 Annweiler am Trifels

Wegbeschreibung

Neben geschichtlichen Highlights und bizarren Felsformationen erwarten uns herrliche Ausblicke über den Pfälzerwald. Wir starten am Wanderparkplatz nahe der Kuranlagen und folgen dem Wegweiser mit dem Burgenlogo. Diese Markierung wird uns während der gesamten Wanderung den Weg über die drei Burgen und zurück nach Annweiler weisen. Zunächst gehen wir den Parkplatz entlang, bis der Weg in einen schmalen Waldpfad mündet. Mal auf breiteren Wegen, mal auf schmalen Pfaden steigen wir am Hang des Bindersbacher Tals entlang durch den Laubwald aufwärts, bis wir den Parkplatz Windhof erreichen.

Ab hier geht es links in den Wald hinein und in Serpentinen weiter bergan, vorbei an einem Aussichtspunkt zur Ruine Scharfenberg, auch Münz genannt, mit ihrem hohen Bergfried. Die Burgruine Scharfenberg/Münz ist wegen Sanierungsarbeiten bis vorraussichtlich Mitte 2023 gesperrt. Der größte Teil des Anstiegs ist nun geschafft. Von der Burg Scharfenberg (Münz) führt uns der Weg vorbei an einem mächtigen Sandsteinmassiv abwärts. An einem schönen Rastplatz halten wir uns schräg links und steigen auf einem kleinen Pfad zur Ruine Anebos auf. Von der Burg ist kaum mehr etwas zu sehen, der Ausblick auf die Bergkegel mit den Burgen Scharfenberg (Münz) und Trifels ist jedoch großartig.

Den kurzen Stichweg zur Ruine Anebos gehen wir zurück und biegen dann am Halsgraben links ab. Die Markierung bringt uns wieder hinab zum Rastplatz am Fuße der Felsen. Achtung, dieser Pfad ist stellenweise schmal und steil. Am Rastplatz wenden wir uns nach links und kommen bald an die „Schlossäcker“ unterhalb des Trifels mit großem Parkplatz, Gaststätte und Kiosk. Noch ein kurzer, gut beschilderter Aufstieg und wir erreichen die geschichtsträchtige Reichsfeste Trifels. Sie war Lieblingsburg des Kaisers Barbarossa, Aufbewahrungsort der Reichskleinodien und Gefängnis des englischen Königs Richard Löwenherz. Eine Nachbildung von Krone, Reichsapfel und Zepter kann man heute noch in der Festung besichtigen.

Unterhalb der Burg Trifels startet auch der Trifels-Erlebnis-Weg, der nun parallel zum Burgenweg hinunter bis zum Messplatz in Annweiler führt. An den Stationen erfährt der Wanderer Interessantes über die Geschichte der Stadt Annweiler und der Burg Trifels im Mittelalter. Es gibt Infotafeln und Erlebnisstationen. Wer mag, kann sich zusätzlich die SÜW-Erlebnis-App runterladen und erhält dort weitere Einblicke in das mittelalterliche Trifelsland: Panoramabilder, Audioinhalte, Filme und AR-Animationen informieren spielerisch über Burgen, Ritter, Heilkunde und Handwerk. Auch ein Quiz ist dabei.

Zurück am Parkplatz geht es links an einer Infotafel einige Stufen hinunter und dann auf angenehmen Waldwegen schließlich abwärts zu unserem Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz an den Kuranlagen. Wer von hier aus dem Mönchsweg bis zum Messplatz folgt, kann den Trifels-Erlebnis-Weg zu Ende gehen.

Zwischen den Ruinen Anebos und Scharfenberg und dem Parkplatz Schloßäcker verläuft auch der Buntsandsteinpfad, der über die Entstehung der Felslandschaft im Pfälzerwald, deren Färbung,Schichtung und Verwitterung informiert.

Vom Windhof aus lassen sich noch zwei weitere Burgen erwandern: der schwarze Punkt führt zur Madenburg, von dort aus gelangt man über den Pfälzer Weinsteig zur Ruine Neukastell und dann zurück zum Windhof (Rundweg ab Windhof 13 km).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nachhaltig unterwegs mit dem ÖPNV im Trifelsland.

Bahnhaltepunkt Annweiler am Trifels an der Queichtallinie Landau-Pirmasens. Die Linie verkehrt stündlich. Vom Bahnhof aus laufen wir an der Touristinformation am Meßplatz vorbei zur Hauptstraße und gehen dann die Burgstraße hinauf, am Kurpark linkerhand weiter, bis zum Wanderparkplatz. Dort sind es nur noch wenige Meter zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Fahrplanauskunft VRN

 

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf der B10 nach Annweiler am Trifels

 

Parken

Wanderparkplatz an den Kuranlagen, P1, Bindersbacher Straße in Annweiler am Trifels

Alternative Parkmöglichkeiten/Einstiege in die Wanderung:

Parkplatz Windhof (Trifelsstraße)

Parkplatz Schloßäcker (Trifelsstraße unterhalb der Burg Trifels, kostenpflichtig)

 

Koordinaten

DD
49.199450, 7.968510
GMS
49°11'58.0"N 7°58'06.6"E
UTM
32U 424856 5450140
w3w 
///mitbringen.baumhaus.apfel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte "Hauenstein-Trifelsland" (Maßstab 1:25.000), Pietruska-Verlag

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Lena Reiter · 09.08.2021 · Community
Auch für mit hund geeignet oder lieber nicht ?😊
mehr zeigen
Antwort von Norbert Lammerts  · 09.08.2021 · Community
👍 Hallo Lena, geht auch mit Hund wenn er noch gut zu Pfote ist 😄
2 more replies
Frage von Wilfried Wagner  · 12.09.2020 · Community
Ist der Weg für Kinderwagen geeignet?
mehr zeigen
Antwort von Sandra Winter  · 12.09.2020 · Community
Nein, wenn man zu den Ruinen möchte muss man schon schmale steinige Pfade hoch, da passt kein Kinderwagen.
2 more replies

Bewertungen

4,7
(44)
Roland Priester 
10.06.2021 · Community
Eine Wanderung voller Highlights! Pfälzerwald at its best!
mehr zeigen
Susi Werner
09.06.2021 · Community
Schöne Wanderung. Super ausgeschildert.
mehr zeigen
Gemacht am 08.06.2021
Foto: Susi Werner, Community
Foto: Susi Werner, Community
Ulrich Koppold 
Sehr reizvolle Wanderroute, viel Schatten, teilweise fast alpiner Charakter beim Anblick von imposanten Kletterfelsen
mehr zeigen
Gemacht am 28.05.2021
Foto: Ulrich Koppold, DAV Sektion Augsburg
Foto: Ulrich Koppold, DAV Sektion Augsburg
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 74

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
397 hm
Abstieg
397 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.