Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Drei-Kastelle-Rundweg (D-K-R), Rundtour 6: Marienfels - Miehlen - Pohl - Hunzel - Marienfels

Wanderung · Lahntal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz am Sauerbrunnen Marienfels
    / Parkplatz am Sauerbrunnen Marienfels
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Sprudelweg im Mühlbachtal zwischen Marienfels und Miehlen
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Idyllischer Hauserbachsee bei Miehlen
    Foto: Friedhelm Schierle, Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Rekonstruktion Limeskastell Pohl
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Blick auf Hunzel
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Von Pohl nach Hunzel
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Idyllischer Dorfteich Hunzel
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Aussichtspunkt "Klippe" Marienfels
    Foto: Ellen Meyer, Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • / Aussichtspunkt "Klippe" Marienfels
    Foto: Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
  • / Sauerbrunnen Marienfels
    Foto: Friedhelm Schierle, Touristik im „Blauen Ländchen“ e. V.
m 400 350 300 250 200 150 12 10 8 6 4 2 km Hauserbachsee bei Miehlen Sauerbrunnen Marienfels Limeskastell Pohl Bike-Park Miehlen

Rundwanderung im UNESCO-Welterbe "Limes" im Rhein-Lahn-Kreis!

Der Drei-Kastelle-Rundweg (D-K-R) - Rundtour 6: 

Im "Blauen Ländchen" zwischen den Gemeinden Marienfels, Miehlen, Pohl, Hunzel und wieder zurück nach Marienfels. (Mit einer kleinen Abkürzung und einer 2,5 km Erweiterungsrunde)

mittel
Strecke 12,5 km
3:15 h
163 hm
156 hm

Wir starten am Parkplatz beim Sauerbrunnen von Marienfels und wandern durch das Mühlbachtal bis nach Miehlen und dort entlang des idyllischen Hauserbachsees (Angelsee) und des ihn speisenden Hauserbaches bis nach Pohl und zum dortigen rekonstruierten Limeskastell. Von hier aus geht es über Hunzel und den Aussichtspunkt  "Marienfelser Klippe" wieder zurück bis zum Parkplatz am Sauerbrunnen Marienfels.

Weitere mögliche Einstiegspunkte sind am Limeskastell in Pohl, am Bürgerhaus Miehlen, am Hauserbachsee bei Miehlen oder in Hunzel.

Einkehrmöglichkeiten gibt es in Miehlen, in Pohl und am Hauserbachsee.

Autorentipp

  • Romanische Kirche Marienfels
    Schon von weitem grüßt die kleine romanische Kirche des von Marienfels, die auf einem Felsen über dem Mühlbach steht. Sie wurde um 1200 erbaut und ist die älteste Kirche im Nassauer Land. Die kunstvoll bemalte Emporenbrüstung stellt in 23 Bildern Christus als Retter der Welt von der Geburt bis zur Himmelfahrt dar. Ein Kleinod: Die "Mutter Gottes vom Taunus" aus dem um 1150 geschaffenen Flügelaltar. Maria hält einen Steinpilz als Zeichen der Fruchtbarkeit in der Hand, ein Bildnis, das Tausende von Pilgern nach Marienfels strömen ließ.
    2019 wurde das Innere der Kirchen saniert!

  • Idyllischer Hauserbachsee bei Miehlen
    Ein romantischer Angelsee mit idyllischen Uferwegen und nahe gelegenem Ferienhausgebiet und Gaststätte am ehemaligen Campingplatz.

  • Rekonstruktion Limeskastell Pohl
    Das Limeskastell in Pohl ist ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines Kleinkastells mit Wachtturm.

  • Palisadenrekonstruktionen zwischen Pohl und Hunzel
    Der Limespfad, ein Wanderweg zwischen Hunzel und Pohl, führt im Wald durch den gut erhaltenen Wall und Graben des Limes. Hier wurde am Hunzeler Waldrand eine Palisade errichtet, ein Rastplatz angelegt und ein Sichtfenster mit Blick auf den Limesverlauf aufgestellt. Eine zweite Palisadenrekonstruktion finden Sie m Pohler Waldrand.

  • Darstellung historischer Kulturlandschaft auf dem Dorfplatz von Hunzel
    Der Limeswanderweg führt fast mitten durch die Gemeinde, auf deren Dorfplatz sich eine große zeichnerische Rekonstruktion der römischen Kulturlandschaft befindet, die das Leben der späten Limeszeit vor Augen führt. Am Dorfgemeinschaftshaus finden sie eine Hinweistafel zur römischen Geschichte des Ortes.
  • Romantischer Dorfteich Hunzel
    Er liegt auf der rechten Seite am Dorfeingang in Richtung Miehlen. Im Jahre 1992 wurde er mit einer kleinen Brücke über den Berger Bach angelegt und hat sich zwischenzeitlich zu einem interessanten Feuchtbiotop in einer an stehenden Gewässern armen Region entwickelt. Der Naturfreund hat hier die Möglichkeit, Pflanzen zu bestimmen und Tiere zu beobachten. Es wird darum gebeten, die Uferzonen der Teichanlage nicht zu betreten, um eine Störung von Fauna und Flora zu vermeiden. Das Baden im Gewässer ist untersagt!

  • Aussichtspunkt "KLippe" Marienfels
    Von hier hat man einen wunderbaren Fernblick über die Gemeinde Marienfels und den Bachheimer Grund bis nach Dachsenhausen und zum Aussichtspunkt "Heisebäumchen"!
Profilbild von Ellen Meyer
Autor
Ellen Meyer
Aktualisierung: 08.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
356 m
Tiefster Punkt
201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz am Sauerbrunnen von Marienfels (204 m)
Koordinaten:
DD
50.241414, 7.809416
GMS
50°14'29.1"N 7°48'33.9"E
UTM
32U 415103 5566150
w3w 
///scharf.hauptplatz.umgeht

Ziel

Parkplatz am Sauerbrunnen von Marienfels

Wegbeschreibung

Starten kann man die 12,5 km lange Rundtour am Parkplatz am Sauerbrunnen von Marienfels. Über die Römerstraße führt der Weg ins Dorf hinein, biegt dann links ab in die Mühlbachstraße, an deren Ende man direkt hinter der kleinen Brücke rechts abbiegt auf den Sprudelweg, dem man zwischen dem Mühlbach und dem Hauserbach bis gegenüber vom Bürgerhauses von Miehlen folgt und weiter auf der L323 ein kurzes Stück nach links. Nun biegt man hinter dem Fußballfeld die 2. rechts ab in Richtung Hauserbachsee, rechts entlang des Sees und leicht bergauf immer entlang des Hauserbaches weiter bis kurz vor Pohl. Man überquert links den Bach, folgt halblinks dem asphaltierten Weg und biegt rechts ab zum Friedhof von Pohl. Diesen lässt man links liegen und gelangt geradeaus über die Taunusstraße nach Pohl hinein. Die Taunusstraße mündet in die Kirchstraße, die die B260 kreuzt und der man weiter folgt bis es rechts abgeht zum rekonstruierten Limeskastell Pohl. Von hier geht es wieder zurück über die Kirchstraße (mit Überquerung der B260) und die Römerstraße, von der man am Ortsende nach rechts in die Waldstraße abbiegt. Dieser folgt man durch das Feld und am Waldrand entlang bis zum Aussichtspunkt mit Rast- und Parkplatz. Hier biegt man links ab in den Wald hinein und an der 1. Waldkreuzung halbrechts (bzw. geradeaus). Man kommt auf der Hunzeler Seite aus dem Wald heraus, geht halblinks am Berger Bach entlang und stößt am Ortsanfang von Hunzel auf die L323, biegt nach links ab in die Lindenstraße, der man folgt, bis man rechts in die Rathausstraße einbiegt und am Dorfplatz vorbei auf die Hauptstraße kommt. Diese wird überquert und über die Römerstraße geht es weiter bis man links abbiegt auf die Straße „Am Wiesengrund“, der man aus dem Dorf heraus folgt. Am 5. Abzweig nach rechts biegt man ab auf den Limesradweg zwischen Hunzel und Marienfels, dem man geradeaus durch die Felder und dann in den Wald hinein in Richtung Marienfels folgt. An der 2. Kreuzung im Wald bietet sich die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Marienfelser „Klippe“, einem romantischen Aussichtspunkt. Zurück auf dem Rundweg geht es geradeaus weiter bis man aus dem Wald herauskommt. Hier biegt man links ab und dann rechts am Friedhof vorbei und gelangt auf die K14 zwischen Marienfels und Berg. Ihr folgt man ein kurzes Stück nach rechts und biegt dann gleich wieder links und halbrechts ab und kommt in einem Bogen am Mühlbach entlang über eine kleine Brücke zum Sauerbrunnen und zum Startpunkt.

Wer die etwas kürzere 12-km-Tour bevorzugt, der biegt an der Römerstraße in Pohl nicht rechts ab in die Waldstraße, sondern folgt der Römerstraße geradeaus weiter auf dem Limesradweg bis zum romantischen Dorfteich am Orts-eingang von Hunzel. Weiter rechts in die Hauptstraße bis die Römerstraße links abbiegt und man wieder auf den längeren Rundweg gelangt, dem man bis zum Parkplatz am Sauerbrunnen in Marienfels folgt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.241414, 7.809416
GMS
50°14'29.1"N 7°48'33.9"E
UTM
32U 415103 5566150
w3w 
///scharf.hauptplatz.umgeht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Geschlossene Schuhe sind von Vorteil.
So bekommt man keine Steinchen oder Schmutz in den Schuh hinein!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
163 hm
Abstieg
156 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.